Klinik für Neurologie
- Klinikum Leverkusen gGmbH

Ansprechpartner

Chefärzte der Abteilung

Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Ludwig Lagrèze

(Chefarzt/Chefärztin)

Kein Bild für  Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Ludwig Lagrèze hinterlegt
Klinik für Neurologie - Klinikum Leverkusen gGmbH
Chefarzt

Details

Kontaktadresse: Am Gesundheitspark 11
51375 Leverkusen
   
Telefon: 0214 - 13 2165
Telefax: 0214 - 13 2336
E-Mail:  /  Internet: E-Mail  / 
   
Anzahl der Betten: 0 (oder keine Angabe)
   
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär: 2179
Teil-Stationär: 0 (oder keine Angabe)
Art der Abteilung: Hauptabteilung
D-Arzt Zulassung(en): Nicht vorhanden
Stationäre BG-Zulassung: Nicht vorhanden

Leistungen und Schwerpunkte

Behandlungsangebot

  • Bestrahlung bei Krebserkrankungen
  • Brustkrebs, Bestrahlung
  • Darmkrebs (Dick- /Enddarm), Bestrahlung
  • Epilepsie Krampfleiden
  • Gallenblasentumor, Bestrahlung
  • Gürtelrose
  • Gebärmutterhalstumor (bösartig), Bestrahlung
  • Gebärmuttertumor (bösartig), Bestrahlung
  • Hauttumor (gutartig/bösartig), Bestrahlung
  • Hirnentzündung
  • Hirntumor
  • Hirntumor, Bestrahlung
  • Hirnwasserabflussstörung
  • Kehlkopftumor, Bestrahlung
  • Knochentumor, Bestrahlung
  • Lebertumor, Bestrahlung
  • Magenkrebs, Bestrahlung
  • Migräne
  • Multiple Sklerose
  • Mundtumor, Bestrahlung
  • Nierentumor, Bestrahlung
  • Schüttellähmung
  • Schilddrüsenkrebs, Bestrahlung
  • Schlaganfall
  • Schwindel
  • Speiseröhrenkrebs, Bestrahlung
  • Strahlentherapie
  • Tumor der Nasennebenhöhle (gutartig/bösartig), Bestrahlung

Schwerpunkte der medizinischen Versorgung

Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden

Epileptische Krankheiten

Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen

Morbus Parkinson, Dystonien

Diagnostik und Therapie von Krankheiten im Bereich der neuromuskulären Synapse und des Muskels

Elektrodiagnostik

Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen

zertifizierte Stroke-Unit (Schlaganfall-Einheit einschl. Durchführung von Lysetherapie)

Weitere Schwerpunkte der medizinischen Versorgung

  • Diagnostik und Therapie entzündlicher ZNS-Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie neuroimmunologischer Erkrankungen
  • Schmerztherapie
  • Schwindeldiagnostik/-therapie
  • Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von entzündlichen Krankheiten des Zentralnervensystems, MS-Therapie
  • Diagnostik und Therapie von Migräne, Kopfschmerzen und Schwindel

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

  • Bestimmung zur ambulanten Behandlung nach § 116b SGB V (§116b SGB V)
  • Bestimmung zur ambulanten Behandlung nach § 116b SGB V (§116b SGB V)
    • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Multipler Sklerose

  • Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
  • Privatambulanz

Top-Ten Diagnosen und Operationen (Prozeduren)

Top 10 Diagnosen

Zusammengefasstes Angebot
Code Beschreibung Fälle
Für diese Zusammenstellung stehen nicht alle Klinikdaten zur Verfügung. Daher sind kleine Abweichungen in der Fallzahl möglich.
I63 Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien 573
H81 Neuropathia vestibularis 241
G40 Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen 167
G45 Arteria-carotis-interna-Syndrom (halbseitig) 133
G35 Multiple Sklerose mit vorherrschend schubförmigem Verlauf 98
G43 Migräne mit Aura [Klassische Migräne] 58
R20 Hypästhesie der Haut 47
M54 Zervikalneuralgie 40
G20 Primäres Parkinson-Syndrom mit fehlender oder geringer Beeinträchtigung 33
M51 Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie 33
Differenziertes Angebot
Code Beschreibung Fälle
I634 Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien 329
I633 Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien 189
H812 Neuropathia vestibularis 177
G402 Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen 84
G451 Arteria-carotis-interna-Syndrom (halbseitig) 73
G351 Multiple Sklerose mit vorherrschend schubförmigem Verlauf 40
I632 Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose präzerebraler Arterien 36
M511 Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie 33
G450 Arteria-vertebralis-Syndrom mit Basilaris-Symptomatik 32
G431 Migräne mit Aura [Klassische Migräne] 31
G353 Multiple Sklerose mit sekundär-chronischem Verlauf 31
H811 Benigner paroxysmaler Schwindel 26
M542 Zervikalneuralgie 22
G405 Spezielle epileptische Syndrome 21
G454 Transiente globale Amnesie [amnestische Episode] 20
G403 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptische Syndrome 20
G200 Primäres Parkinson-Syndrom mit fehlender oder geringer Beeinträchtigung 20
G350 Erstmanifestation einer multiplen Sklerose 18
R201 Hypästhesie der Haut 18
H813 Sonstiger peripherer Schwindel 17
G432 Status migraenosus 17
G401 Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit einfachen fokalen Anfällen 16
R202 Parästhesie der Haut 16
G406 Grand-mal-Anfälle, nicht näher bezeichnet (mit oder ohne Petit mal) 15
R208 Sonstige und nicht näher bezeichnete Sensibilitätsstörungen der Haut 13
G201 Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung 13
H810 Ménière-Krankheit 12
M541 Radikulopathie 11
G438 Sonstige Migräne 10
H818 Sonstige Störungen der Vestibularfunktion 9
G352 Multiple Sklerose mit primär-chronischem Verlauf 9
I631 Hirninfarkt durch Embolie präzerebraler Arterien 8
M548 Sonstige Rückenschmerzen 7
G404 Sonstige generalisierte Epilepsie und epileptische Syndrome 6
I635 Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien 6
G409 Epilepsie, nicht näher bezeichnet 5
I638 Sonstiger Hirninfarkt 5
G458 Sonstige zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome 4
G459 Zerebrale transitorische Ischämie, nicht näher bezeichnet 4

Top 10 Operationen (Prozeduren)

Zusammengefasstes Angebot
Code Beschreibung Fälle
Für diese Zusammenstellung stehen nicht alle Klinikdaten zur Verfügung. Daher sind kleine Abweichungen in der Fallzahl möglich.
1208 Registrierung evozierter Potentiale: Früh-akustisch (FAEP/BERA) 3422
1207 Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden) 2009
8981 Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls: Mindestens 24 bis höchstens 72 Stunden 691
1206 Neurographie 654
1204 Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme 548
1205 Elektromyographie (EMG) 297
8561 Funktionsorientierte physikalische Therapie: Funktionsorientierte physikalische Monotherapie 65
8020 Therapeutische Injektion: Systemische Thrombolyse 61
8831 Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße: Legen 45
9200 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 43 bis 71 Aufwandspunkte 34
Differenziertes Angebot
Code Beschreibung Fälle
12070 Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden) 1943
12081 Registrierung evozierter Potentiale: Früh-akustisch (FAEP/BERA) 1355
12082 Registrierung evozierter Potentiale: Somatosensorisch (SSEP) 805
1206 Neurographie 654
12042 Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme 548
12084 Registrierung evozierter Potentiale: Motorisch 499
1208X Registrierung evozierter Potentiale: Sonstige 428
89810 Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls: Mindestens 24 bis höchstens 72 Stunden 404
1205 Elektromyographie (EMG) 297
89811 Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls: Mehr als 72 Stunden 287
12086 Registrierung evozierter Potentiale: Visuell (VEP) 213
12080 Registrierung evozierter Potentiale: Akustisch (AEP) 122
80208 Therapeutische Injektion: Systemische Thrombolyse 53
12071 Elektroenzephalographie (EEG): Schlaf-EEG (10/20 Elektroden) 50
88310 Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße: Legen 45
85611 Funktionsorientierte physikalische Therapie: Funktionsorientierte physikalische Monotherapie 41
85612 Funktionsorientierte physikalische Therapie: Kombinierte funktionsorientierte physikalische Therapie 24
12073 Elektroenzephalographie (EEG): Mobiles Kassetten-EEG (10/20 Elektroden) 16
92000 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 43 bis 71 Aufwandspunkte 10
92001 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 72 bis 100 Aufwandspunkte 9
8020X Therapeutische Injektion: Sonstige 8
92007 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 159 bis 187 Aufwandspunkte 6
92006 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 130 bis 158 Aufwandspunkte 5
92008 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 188 bis 216 Aufwandspunkte 4

Angaben zum Personal

Ärztliches Personal

Bezeichnung Anzahl
Ärzte (ohne Belegärzte) 17.3
Fachärzte (ohne Belegärzte) 7.6

Pflegepersonal

Bezeichnung Anzahl
Gesundheits-Krankenpfleger 30.3
Altenpfleger 5.4
Krankenpflegehelfer 1.2
Pflegehelfer 2.1

Fachexpertisen

Ärztliche Fachexpertisen

Bezeichnung
Neurologie

Pflegerische Fachexpertisen

Bezeichnung
Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten

Informationen im Internet

HON CodeWir befolgen den HON Code Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontollieren Sie dies hier.

Logo RZV

Mit freundlicher Unterstützung der RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH

Logo Initiative Aktive Transparenz

Machen Sie mit bei der Initiative Aktive Transparenz