Das passende Krankenhaus finden

In welches Krankenhaus sollten Sie gehen?

Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist nicht bewusst, dass in Deutschland die freie Krankenhauswahl herrscht. Dabei ist das sogar gesetzlich festgelegt. Sie können also selbst bestimmen, in welchem Krankenhaus Sie behandelt werden möchten.

Nachdem Ihr Arzt eine Einweisung zur Behandlung im Krankenhaus ausgestellt hat, können Sie nun im Folgenden ein passendes Krankenhaus auswählen und sich dort zur Behandlung anmelden. In der Regel finden Sie auf der Einweisung bereits ein bis zwei nahegelegene Krankenhäuser, die in Frage kommen.

Welche Kriterien sind für die Krankenhaussuche wichtig?

Die Wahl des passenden Krankenhauses hängt von der von Ihnen benötigten Behandlung ab.

Bei der Wahl des passenden Krankenhauses können Sie viele verschiedene Faktoren berücksichtigen. Grundsätzlich

Selbstanamnese.de - Der Fragebogen für Patienten

Mit diesem Fragebogen sind Sie für Ihren Krankenhausaufenthalt optimal vorbereitet.

Weiterlesen
Termin im Krankenhaus trotz Coronavirus?

Die digitale Warteliste für Patienten - Jetzt informieren

Weiterlesen

Gibt es Krankenhäuser für Patienten, die bei bestimmten Krankenkassen versichert sind?

Die gibt es. Das heißt aber in keinem Fall, dass Sie, wenn Sie bei einer anderen Krankenkasse versichert sind, dort nicht behandelt werden können. Grundsätzlich beschränken sich diese Kooperation hauptsächlich auf bestimmte Eingriffe. So sorgen die Krankenkassen häufig für eine Vernetzung der Niedergelassenen Ärzte mit den Krankenhäusern. Ein Beispiel: die Techniker Krankenkasse TK bietet Vertragsmodelle zur „integrierten Versorgung“ an. Das bedeutet, dass niedergelassene Mediziner, Krankenhäuser und MVZ und weitere Akteure so vernetzt sind, dass bestimmte Eingriffe bei Patienten möglichst schnell und ohne Komplikationen durchgeführt werden. Zum Beispiel kann eine Operation, die früher viel Zeit und mehrere Tage im Krankenhaus bedeutet hätte, heutzutage möglicherweise innerhalb eines Tages durchgeführt werden. Unter Umständen kann diese dann auch bei einem niedergelassenen Arzt stattfinden. Welches Interesse verfolgen die Krankenkassen dabei? Ein längerer Aufenthalt im Krankenhaus ist mit erheblichen Kosten verbunden, die Ihre Krankenkasse in der Regel tragen muss.

  Was bedeutet "Integrierte Versorgung"?

Angebote der Integrierten Versorgung (IV) zielen auf eine patientenorientierte interdisziplinäre medizinische Versorgung durch eine enge Kooperation unterschiedlicher Leistungserbringer (zum Beispiel Haus- und Fachärzte, ärztliche und nichtärztliche Leistungserbringer, Krankenhäuser, Medizinische Versorgungszentren, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Arztnetze). Hierdurch sollen die Qualität und die Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung verbessert werden. Die Teilnahme an diesem relativ neuen Versorgungsmodell ist für Patienten komplett freiwillig.

 

 

Finden Sie jetzt per Klick alle Krankenhäuser in Ihrer Nähe

Einfach Postleitzahl oder Wohnort angeben

Krankenhäuser in der Nähe

Vielleicht wohnen Sie in einer Großstadt mit mehreren Hunterttausend Einwohnern, vielleicht wohnen Sie aber auch im ländlichen Raum. So oder so, wenn Sie im Krankenhaus behandelt werden müssen, sollten Sie schnell und einfach in Erfahrung bringen, welche Krankenhäuser in der Nähe am überhaupt in Frage kommen und welche am besten für Ihre Behandlung geeignet sind. Wie können Sie also am besten Krankenhäuser in der Nähe suchen – und finden?

 

Kliniken in Norddeutschland
Weiterlesen
Kliniken in Norddeutschland
Kliniken in Norddeutschland
Kliniken in Norddeutschland

Gibt es Krankenhäuser für Patienten, die bei bestimmten Krankenkassen versichert sind?

Die gibt es. Das heißt aber in keinem Fall, dass Sie, wenn Sie bei einer anderen Krankenkasse versichert sind, dort nicht behandelt werden können. Grundsätzlich beschränken sich diese Kooperation hauptsächlich auf bestimmte Eingriffe. So sorgen die Krankenkassen häufig für eine Vernetzung der Niedergelassenen Ärzte mit den Krankenhäusern. Ein Beispiel: die Techniker Krankenkasse TK bietet Vertragsmodelle zur „integrierten Versorgung“ an. Das bedeutet, dass niedergelassene Mediziner, Krankenhäuser und MVZ und weitere Akteure so vernetzt sind, dass bestimmte Eingriffe bei Patienten möglichst schnell und ohne Komplikationen durchgeführt werden. Zum Beispiel kann eine Operation, die früher viel Zeit und mehrere Tage im Krankenhaus bedeutet hätte, heutzutage möglicherweise innerhalb eines Tages durchgeführt werden. Unter Umständen kann diese dann auch bei einem niedergelassenen Arzt stattfinden. Welches Interesse verfolgen die Krankenkassen dabei? Ein längerer Aufenthalt im Krankenhaus ist mit erheblichen Kosten verbunden, die Ihre Krankenkasse in der Regel tragen muss.

Das passende Krankenhaus für Ihren Behandlungswunsch finden

Krankenhäuser für eine bestimmte Behandlung finden

 

Krankenhäuser für Leistenbrüche -> Artikel

Krankenhäuser für Knie OP -> Artikel

Krankenhäuser für untersuchung im Schlaflabor

Krankenhäuser für Gallenstein OP -> Artikel

 

 

Bewertungen von Krankenhäusern

Bewertungen sind bei uns möglich weil wir super fair sind und transparent. Bei einer Bewertung sollten Sie natürlich immer vor Augen haben, dass es für Patienten nicht einfach ist, die Qualität medizinischer Behandlungen zu beurteilen. Die medizimnische Versorgung ist in Deutschland gut bis sehr gut, im Vergleich mit europäischen Ländern sind wir ziemlich gut aufgestellt.

Dennoch gibt es Dinge die auch bei uns nicht immer ganz rund laufen. Deshalb bieten wir auf Krankenhaus.de auch eine Plattform, um Patienten Lob und Kritik äußern zu lassen. Bewertungen sind daher natürlich als subjektive Erfahrungsberichte zu sehenn. Auch deshalb sind Bewertungen mit Vorsicht zu genießen.

Lesen Sie die Bewertungen genau und machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Natürlich können Bewertungen eine gute Hilfe bei der Entscheidung sein, setzen sie sich in der Regel doch weniger mit der medizinischen Behandlung, und mehr mit zwischenmenschlichen Aspekten und Servicemerkmalen auseinander (Wie wurde ich vom Personal behandelt? Wie war die Verpflegung? Gab es beispielsweise WLAN für Patienten?)