Herzinsuffizenz

Die Herzinsuffizienz wird umgangssprachlich als „Herzschwäche“ bezeichnet. Damit beschreibt der Volksmund eine der möglichen Formen: Durch die verminderte Pumpfunktion kann das Herz bei körperlicher Belastung nicht mehr so viel sauerstoffreiches Blut in den Blutkreislauf abgeben. Doch es gibt auch noch eine zweite Form. Hierbei füllt sich das Herz nicht mehr ausreichend mit Blut, die Pumpfunktion selbst ist jedoch unbeeinträchtigt.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Was ist Herzinsuffizenz?

Die Auswirkungen sind allerdings die Gleichen: Zu Beginn ist die Herzinsuffizienz oft symptomlos, weil der Körper die fehlende Leistung ausgleichen kann.

Mediziner sprechen in diesem Stadium von der kompensierten Herzinsuffizienz. In den meisten Fällen schreitet die Erkrankung jedoch fort und zeigt sich bei Anstrengung immer deutlicher. Betroffene sind dann oft zu gesteigerten körperlichen und geistigen Leistungen nicht mehr fähig. Um die Herzleistung zu steigern, versucht der Körper seinen Wasserbestand zu vergrößern. Dies führt wiederum zu Wassereinlagerungen in den Beinen (Rechtsherzinsuffizienz, ICD-50.0) oder der Lunge (Linksherzinsuffizienz, ICD-50.1).

Vor allem Wasser in der Lunge macht sich durch Atemnot bemerkbar, die im Liegen schlimmer wird. Die Herzinsuffizienz ist keine Erkrankung im engeren Sinne, sondern ein Syndrom. Es gibt also mehrere Krankheiten, die in einer Herzinsuffizienz gipfeln. Weil auch diese fortschreiten, verschlechtert sie sich zudem oft chronisch. Die Behandlung hängt dementsprechend auch stark von den zugrundeliegenden Erkrankungen ab. Typisch ist jedoch eine medikamentöse Therapie mit ACE-Hemmern, Betablockern, At1-Antagonisten und Aldosteronantagonisten.

 

Wie kann ich mich behandeln lassen?

Wenn Medikamente nicht ausreichen, ist die Operation der Herzinsuffizienz unumgänglich. Die Art des Eingriffs hängt von der Grunderkrankung ab. Ist die Erregungsleitungsstörung ursächlich für die Herzschwäche, wird ein Dreikammerschrittmacher implantiert. Auch ein implantierbarer Kardioverter-Defibrillator kommt zum Einsatz, beispielsweise bei chronisch niedriger Pumpleistung. Er kann die Progression der Herzinsuffizienz allerdings nicht wiederherstellen, sondern nur den plötzlichen Herztod verhindern.

Ärzte ersetzen oder reparieren zudem undichte Klappen. Hat ein Herzinfarkt zu Narben im Herzmuskel geführt, kann eine Ventrikelkonstruktion die Pumpleistung oft verbessern. Ist die Pumpleistung des Herzens sehr gering und die Herzinsuffizienz stark, kommt oft nur noch ein Spenderherz in Frage. Da diese selten und die Wartezeiten lang sind, setzen Ärzte zur Überbrückung ein linksventrikuläres Unterstützungssystem ein.

 

Häufige Erkrankungen am Herz

Erfahren Sie hier mehr über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Herzmuskelentzündung (Myokarditis)

Bei einer Myokarditis handelt es sich um eine Herzmuskelentzündung.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Herzinnenhautentzündung

Eine Endokarditis ist eine Entzündung der Herzinnenhaut.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Vorhofflimmern und Vorhofflattern

Der Unterschied zwischen beiden ist lediglich die Frequenz.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Die Herz OP

Welche Operationsverfahren gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
koronare Herzkrankheit

Dabei verengen sich die Herzkranzgefäße, die den Herzmuskel mit Sauerstoff versorgen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Das Herz

Das Herz ist ein außergewöhnlicher Muskel, denn es ist innen hohl.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheitsthemen und Medizin

Weitere Themen

Darm OP

Wann ist also eine Operation am Darm/Magen sinnvoll und welche Verfahren gibt es?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Fuß-OP

Welche Operationsverfahren gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Schulter OP

Welche Operationsverfahren gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen

Kliniken für die Behandlung von Problemen am Herz