St. Sixtus-Hospital Haltern am See

Premium Eintrag

Die Geschichte des St. Sixtus-Hospitals begann am 25. Februar 1857. In diesem Jahr wurde das neu eingerichtete, nach dem Patron der Pfarrkirche benannte Krankenhaus eingeweiht und zwei Schwestern aus dem Mutterhaus der Franziskanerinnen in Münster eingeführt.

Zum 1. Januar 1999 trat das St. Sixtus-Hospital der Trägergesellschaft der Katholischen Kliniken Marl/Westerholt GmbH bei. Unter dem erweiterten Namen "Katholische Kliniken Haltern/Marl/Westerholt GmbH" firmierten fortan die drei Krankenhäuser: St. Sixtus-Hospital in Haltern, Marien-Hospital in Marl und Gertrudis-Hospital in Herten-Westerholt. Im Jahre 2009 wurde aus dem Trio ein Quartett: Gemeinsam mit dem St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten verschmolzen die Häuser zur KKRN – Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH.

Beste Qualität in der medizinischen Versorgung und menschliche Zuwendung: Das sind die beiden Fundamente, auf denen unsere Arbeit steht. Deshalb fühlen wir uns einer „Medizin mit Menschlichkeit“ verpflichtet. Sie soll in unserem christlichen Haus gelebt und erfahrbar werden. Wir freuen uns, wenn Sie sich in unserem Haus gut behandelt und aufgehoben fühlen.