Ihr Aufenthalt im Helios Kliniken Mittelweser


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen















Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Bewertung für Helios Kliniken Mittelweser

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Schmerztherapie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Herr B. Goevert

Telefon: 05761 - 9007 - 160
Telefax: 05761 - 9007 - 169
E-Mail


Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Schmerztherapie
Multimodale Schmerztherapie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Zervikobrachial-Syndrom
58
Postlaminektomie-Syndrom, anderenorts nicht klassifiziert
18
Kreuzschmerz
11
Chronischer unbeeinflussbarer Schmerz
9
Zervikalneuralgie
5
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Multimodale Schmerztherapie: Mindestens 7 bis höchstens 13 Behandlungstage: Mindestens 21 Therapieeinheiten, davon mindestens 5 Therapieeinheiten psychotherapeutische Verfahren
201
Multidisziplinäre algesiologische Diagnostik
172
Multimodale Schmerztherapie: Mindestens 14 bis höchstens 20 Behandlungstage: Mindestens 42 bis höchstens 55 Therapieeinheiten, davon weniger als 10 Therapieeinheiten psychotherapeutische Verfahren
85
Therapeutische Injektion: Gelenk oder Schleimbeutel
26
Therapeutische Injektion: Bänder, Sehnen oder Bindegewebe
23
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
7
Knochendichtemessung (alle Verfahren)
6
Multimodale Schmerztherapie: Mindestens 14 bis höchstens 20 Behandlungstage: Mindestens 56 Therapieeinheiten, davon weniger als 14 Therapieeinheiten psychotherapeutische Verfahren
6
Magnetresonanztomographie von Wirbelsäule und Rückenmark mit Kontrastmittel
5
Native Magnetresonanztomographie von Wirbelsäule und Rückenmark
4
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
2
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
2

Innere Medizin/Schwerpunkt Geriatrie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. T. Jüres

Telefon: 05761 - 9007 - 205
Telefax: 05761 - 9007 - 206
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Darmspiegelung
31
Schlaganfall
30
Lungenentzündung
23
Fraktur Becken
14
Fraktur Wirbelsäule
11
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Immobilität
20
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
19
Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität
17
Lobärpneumonie, nicht näher bezeichnet
10
Akuter subendokardialer Myokardinfarkt
8
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
8
Fraktur des Os pubis
8
Bronchopneumonie, nicht näher bezeichnet
7
Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet
7
Sonstige primäre Koxarthrose
6
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten
337
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
215
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
213
Native Computertomographie des Schädels
103
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
89
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
88
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
87
Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 43 bis 71 Aufwandspunkte
67
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 7 Behandlungstage und 10 Therapieeinheiten
64
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
63
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
5
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
14

Innere Medizin



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med T. Jüres

Telefon: 05761 - 9007 - 205
Telefax: 05761 - 9007 - 206
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Darmspiegelung
231
Alkoholsucht
85
Darminfektion
79
Magenentzündung (Gastritis)
68
Lungenentzündung
55
Inkontinenz
43
Herzrhythmusstörungen
24
Schwindel
21
Speiseröhrenkrebs
2
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Notfallambulanz (24h)
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Behandlung von Blutvergiftung/Sepsis
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
Diagnostik und Therapie von Allergien
Diagnostik und Therapie von Autoimmunerkrankungen
Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Darmausgangs
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Peritoneums
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Duplexsonographie
Endoskopie
Native Sonographie
Physikalische Therapie
Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren
Schmerztherapie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
73
Volumenmangel
53
Sonstige akute Gastritis
44
Synkope und Kollaps
44
Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet
43
Obstipation
39
Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen Ursprungs
38
Bronchitis, nicht als akut oder chronisch bezeichnet
35
Lobärpneumonie, nicht näher bezeichnet
30
Erysipel [Wundrose]
21
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
583
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
346
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
329
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
233
Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas: 1 bis 5 Biopsien am oberen Verdauungstrakt
214
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
165
Diagnostische Koloskopie: Total, mit Ileoskopie
159
Native Computertomographie des Schädels
154
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
92
Ganzkörperplethysmographie
76
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
5
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
18

Details