Rheintor Klinik Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus - GmbH


Kontakt

Hafenstraße 68 - 76, 41460 Neuss

Besuchszeiten

0 - 24 Uhr

Ich krieg ein "neues" Knie

Vorab etwas für mich sehr Wichtiges: bevor man in dieses Haus eingewiesen wird, macht man sich zuhause "keimfrei",d.h., ich habe vorab eine antimikrobielle Waschlotion erhalten, mit der ich mich 5 Tage lang gewaschen habe.Dabei sollte man die Wäsche, die Handtücher und die Bettwäsche täglich wechseln. Bei pinibler Einhaltung ist gewährleistet, dass man ohne irgendwelche Keime operiert werden kann. Was selbstverständlich vorher geprüft wird.Die Unterbringung erfolgte in modern und zweckmäßig eingerichteten 2-Bett-Zimmern mit einem großzügigem Bad und einer ebenerdigen Dusche. An jedem Bett befindet sich ein kleiner Flatscreen (mit voreingestellten Radio- und Fernsehprogrammen) der über einen flexiblen Schwenkarm in eine bequeme Position gebracht werden kann. Diese Programme konnte man über einen Kopfhörer (der selbstverständlich vom Haus kostenlos gestellt wird) ohne den Mitpatienten zu stören, hören.Sauberkeit ist im Haus das A und O. Gewährt wird dies durch ein freundliches und kompetentes "Putzgeschwader", welches täglich unaufdringlich seiner Arbeit nachkam.Die Wahlmöglichkeiten beim Essen, egal ob Frühstück, Mittagessen oder Abendbrot, erinnern mich an ein Sterne-Hotel.Frühmorgens erschien die Essenscrew, sagte, was es für Brötchen, welchen Belag und Getränke es gäbe und welchen Wunsch man hätte - und man bekam umgehend das Wunschfrühstück.Mittagessen wählte man aus dem großzügigen Menüplan vorab aus und auch zum Abendessen wurden spezielle Wünsche im Rahmen des möglichen erfüllt.Bewertung: alles sehr individuell und mal nicht vom Discounter. Mit Brötchen und Wurst von sehr guten Handwerkern des Back- und Metzgergewerbes der Stadt Neuss.Es gibt einfach nichts zu beanstanden. Chapeau!!!Die Operation selbst hat Herr Dr. Schulte-Mattler durchgeführt. Mittlerweile ein über die Stadtgrenzen von Neuss hinaus bekannter Operateur. Nach der Operation war ich solo im Aufwachraum und befand mich dort in sehr guten Händen. In der Woche nach der Operation gab es eine aufmerksame und fundierte Betreuung von Schwestern, Ärzten und Therapeuten und durch die Sozialstation. Man fand kurzfristig eine REHA-Klinik für mich und erledigte sämtliche Formalitäten wie Arztberichte, Medikamentierung u.a.Vor dem Klinikaufenthalt wurde ich in der Praxis des Arztes allumfassend über die Langwierigkeit meiner "Kniegeschichte" informiert und bekam eine umfassende Mappe mit allen nötigen Informationen mit auf den Weg. Fragen hierzu wurden umgehend beantwortet.Das Team um Herrn Dr. Schulte-Mattler empfand ich als sehr angenehm für mich. Er selbst empfiehlt sich durch seine Fachkenntnisse als Orthopäde, durch seine exzellente Fingerfertigkeit als Operateur und durch seine Art, mit Patienten auf Augenhöhe umzugehen. Er hat sich und auch der Klinik einen Ruf erarbeitet, der für mich nichts zu wünschen übrig läßt.Heute , nach über 8 Wochen nach der Operation und der REHA bin ich auf einem sehr guten Weg: Die Schmerzen sind weg, die OP-Narbe ist gut verheilt, ich mache mein IRENA-Trainingsprogramm in einer Therapieeinrichtung und bin frohen Mutes, dass ich meine Gehhilfen bald nicht mehr brauche.Fazit: Diese Klinik mit seinen Mitarbeitern ist das Beste was mir passieren konnte!!! Und anderen Patienten hoffentlich auch.

Ihr Aufenthalt im Rheintor Klinik Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus - GmbH


Buchbare Wahlleistungen


Zusätzliche Leistungen









Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Patientenbewertungen für Rheintor Klinik Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus - GmbH

   Ich krieg ein "neues" Knie

C.A. |  Oktober 2017

Vorab etwas für mich sehr Wichtiges: bevor man in dieses Haus eingewiesen wird, macht man sich zuhause "keimfrei",d.h., ich habe vorab eine antimikrobielle Waschlotion erhalten, mit der ich mich 5 Tage lang gewaschen habe.Dabei sollte man die Wäsche, die Handtücher und die Bettwäsche täglich wechseln. Bei pinibler Einhaltung ist gewährleistet, dass man ohne irgendwelche Keime operiert werden kann. Was selbstverständlich vorher geprüft wird.

Die Unterbringung erfolgte in modern und zweckmäßig eingerichteten 2-Bett-Zimmern mit einem großzügigem Bad und einer ebenerdigen Dusche. An jedem Bett befindet sich ein kleiner Flatscreen (mit voreingestellten Radio- und Fernsehprogrammen) der über einen flexiblen Schwenkarm in eine bequeme Position gebracht werden kann. Diese Programme konnte man über einen Kopfhörer (der selbstverständlich vom Haus kostenlos gestellt wird) ohne den Mitpatienten zu stören, hören.

Sauberkeit ist im Haus das A und O. Gewährt wird dies durch ein freundliches und kompetentes "Putzgeschwader", welches täglich unaufdringlich seiner Arbeit nachkam.

Die Wahlmöglichkeiten beim Essen, egal ob Frühstück, Mittagessen oder Abendbrot, erinnern mich an ein Sterne-Hotel.
Frühmorgens erschien die Essenscrew, sagte, was es für Brötchen, welchen Belag und Getränke es gäbe und welchen Wunsch man hätte - und man bekam umgehend das Wunschfrühstück.
Mittagessen wählte man aus dem großzügigen Menüplan vorab aus und auch zum Abendessen wurden spezielle Wünsche im Rahmen des möglichen erfüllt.
Bewertung: alles sehr individuell und mal nicht vom Discounter. Mit Brötchen und Wurst von sehr guten Handwerkern des Back- und Metzgergewerbes der Stadt Neuss.
Es gibt einfach nichts zu beanstanden. Chapeau!!!

Die Operation selbst hat Herr Dr. Schulte-Mattler durchgeführt. Mittlerweile ein über die Stadtgrenzen von Neuss hinaus bekannter Operateur. Nach der Operation war ich solo im Aufwachraum und befand mich dort in sehr guten Händen. In der Woche nach der Operation gab es eine aufmerksame und fundierte Betreuung von Schwestern, Ärzten und Therapeuten und durch die Sozialstation. Man fand kurzfristig eine REHA-Klinik für mich und erledigte sämtliche Formalitäten wie Arztberichte, Medikamentierung u.a.
Vor dem Klinikaufenthalt wurde ich in der Praxis des Arztes allumfassend über die Langwierigkeit meiner "Kniegeschichte" informiert und bekam eine umfassende Mappe mit allen nötigen Informationen mit auf den Weg. Fragen hierzu wurden umgehend beantwortet.

Das Team um Herrn Dr. Schulte-Mattler empfand ich als sehr angenehm für mich. Er selbst empfiehlt sich durch seine Fachkenntnisse als Orthopäde, durch seine exzellente Fingerfertigkeit als Operateur und durch seine Art, mit Patienten auf Augenhöhe umzugehen. Er hat sich und auch der Klinik einen Ruf erarbeitet, der für mich nichts zu wünschen übrig läßt.

Heute , nach über 8 Wochen nach der Operation und der REHA bin ich auf einem sehr guten Weg: Die Schmerzen sind weg, die OP-Narbe ist gut verheilt, ich mache mein IRENA-Trainingsprogramm in einer Therapieeinrichtung und bin frohen Mutes, dass ich meine Gehhilfen bald nicht mehr brauche.

Fazit: Diese Klinik mit seinen Mitarbeitern ist das Beste was mir passieren konnte!!! Und anderen Patienten hoffentlich auch.


Bewertung für Rheintor Klinik Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus - GmbH

Wie viele Herzen geben Sie uns?








Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.

Neurochirurgie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Drs. med. Maria Ant, Markus Hardenack, Norbert Schippers

Telefon: 02131 - 2695 - 1000
Telefax: 02131 - 274158
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation an der Wirbelsäule
663
Bandscheibenvorfall
296
Bandscheibenbeschwerden
296
Arthrose im Schultergelenk
14
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Chirurgie chronischer Schmerzerkrankungen
Chirurgie der Bewegungsstörungen
Chirurgie der peripheren Nerven
Diagnostik und Therapie von Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens
Diagnostik und Therapie von Osteopathien und Chondropathien
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
Diagnostik und Therapie von Spondylopathien
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Lumbosakralgegend, der Lendenwirbelsäule und des Beckens
Wirbelsäulenchirurgie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Spinal(kanal)stenose
158
Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie
108
Sonstige näher bezeichnete Bandscheibenverlagerung
50
Sonstige zervikale Bandscheibenverlagerung
23
Lumboischialgie
23
Spondylolisthesis
19
Zervikobrachial-Syndrom
14
Sonstige näher bezeichnete Arthrose
7
Zervikaler Bandscheibenschaden mit Radikulopathie
6
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Mikrochirurgische Technik
389
Zugang zur Lendenwirbelsäule, zum Os sacrum und zum Os coccygis: Hemilaminektomie LWS: 1 Segment
227
Exzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule: Arthrektomie, partiell
187
Exzision von erkranktem Bandscheibengewebe: Exzision einer Bandscheibe mit Radikulodekompression
181
Andere Operationen an der Wirbelsäule: Knöcherne Dekompression des Spinalkanals: 1 Segment
163
Inzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule: Facettendenervation
67
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
57
Andere Operationen an der Wirbelsäule: Knöcherne Dekompression des Spinalkanals: 2 Segmente
56
Zugang zur Lendenwirbelsäule, zum Os sacrum und zum Os coccygis: Laminotomie LWS: 1 Segment
48
Zugang zur Lendenwirbelsäule, zum Os sacrum und zum Os coccygis: Hemilaminektomie LWS: 2 Segmente
43
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
5
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
0
Krankenpflegehelfer
0
Operationstechnische Assistenz
1

Orthopädie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Drs. med. Katrin Arlt, Jörg Beerkotte, Dirk Glaser, Dirk Niezold, Friedbert Schneider, Martin Schulte-Mattler

Telefon: 02131 - 2695 - 1000
Telefax: 02131 - 274158
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operationen am Fuß
941
Hüftgelenksoperation mit künstlichem Gelenk
486
Arthrose des Hüftgelenkes
460
Deformierung von Fingern und Zehen
411
Operation am Kniegelenk bei Bandverletzungen
322
Arthrose des Kniegelenkes
209
Knochenbruch (Fraktur)
72
Entfernung von erkranktem Knochengewebe
64
Bandverletzung Kniegelenk
46
Arthrose im Schultergelenk
41
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Arthroskopische Operationen
Bandrekonstruktionen/Plastiken
Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Hüfte und des Oberschenkels
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels
Endoprothetik
Fußchirurgie
Gelenkersatzverfahren/Endoprothetik
Metall-/Fremdkörperentfernungen
Schulterchirurgie
Sportmedizin/Sporttraumatologie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstige primäre Koxarthrose
380
Hallux valgus (erworben)
306
Sonstige primäre Gonarthrose
177
Sonstige Hammerzehe(n) (erworben)
55
Sonstige Meniskusschädigungen
43
Arthrose, nicht näher bezeichnet
38
Primäre Koxarthrose, beidseitig
30
Gonarthrose, nicht näher bezeichnet
30
Sonstige angeborene Deformitäten der Füße
27
Koxarthrose, nicht näher bezeichnet
25
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
689
Offen chirurgische Operation eines Gelenkes: Synovialektomie, total: Metatarsophalangealgelenk
638
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
635
Offen chirurgische Operation eines Gelenkes: Debridement: Metatarsophalangealgelenk
632
Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes: Weichteilkorrektur: In Höhe des 1. Zehenstrahles
409
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
404
Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes: Resektion (Exostose): Os metatarsale I
403
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
306
Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Nicht zementiert
269
Offen chirurgische Operation eines Gelenkes: Synovialektomie, partiell: Hüftgelenk
181
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
7
Fachärzte (ohne Belegärzte)
7
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
15
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
0
Krankenpflegehelfer
0
Operationstechnische Assistenz
2

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Priv.-Doz. Dr. med. Rita Depprich, André Zimmermann

Telefon: 02131 - 2695 - 1000
Telefax: 02131 - 274158
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation an Nerven
28
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Dentoalveoläre Chirurgie
Diagnostik und Therapie von dentofazialen Anomalien
Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Kiefers und Kiefergelenks
Diagnostik und Therapie von Spaltbildungen im Kiefer- und Gesichtsbereich
Diagnostik und Therapie von Störungen der Zahnentwicklung und des Zahndurchbruchs
Diagnostik und Therapie von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
Operationen an Kiefer- und Gesichtsschädelknochen
Plastisch-rekonstruktive Chirurgie
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Neurolyse und Dekompression eines Nerven mit Transposition: Hirnnerven extrakraniell
20
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
14
Andere Operationen bei Gesichtsschädelfrakturen: Maßnahmen zur Okklusionssicherung an Maxilla und Mandibula
11
Andere Operationen an Kiefergelenk und Gesichtsschädelknochen: Anwendung einer OP-Simulation im Gesichtsbereich bei skelettverlagernden Operationen
11
Osteotomie zur Verlagerung des Untergesichtes: Mit Kontinuitätsdurchtrennung am horizontalen Mandibulaast
9
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
9
Neurolyse und Dekompression eines Nerven: Hirnnerven extrakraniell
8
Osteotomie zur Verlagerung des Mittelgesichtes: In der Le-Fort-I-Ebene in einem Stück: Ohne Distraktion
8
Osteotomie zur Verlagerung des Mittelgesichtes: In der Le-Fort-I-Ebene in einem Stück: Mit Distraktion
5
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
2
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
0
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
0
Krankenpflegehelfer
0
Operationstechnische Assistenz
0






Details