Zum Klinikprofil

Fachabteilung Universitätsklinik und Poliklinik für Gynäkologie in Universitätsklinikum Halle (Saale) in 06120 Halle (Saale)

Termin online
anfragen

Kostenfrei und unverbindlich

Ueberblick

Patientenbewertungen

0

Gesamtnote

sectigo SSL

Einfach, schnell, kostenfrei

Termin online
anfragen

1Ihre Fachabteilung
2Ihre Versicherung
3Ihr Besuchsgrund
4Ihr Terminwunsch

Besondere Merkmale

Besonders kinderfreundlich
Optimale Zimmerausstattung
Erweitertes Verpflegungsangebot
Allergenarme Zimmer
Dolmetscherdienst

Über die Klinik

Adresse Ernst-Grube-Straße - 40,
06120 Halle (Saale)
Besuchszeiten 0 bis 23 Uhr

Statistik

Zimmerausstattung


WLAN


TV


Telefon


Tresor

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Informationen zur Klinik finden Sie auf dem Profil der Klinik

Zum Klinikprofil

Kennzahlen zur Belegschaft

Kennzahlen zur Belegschaft

Anzahl Ärzte

13.22

Auslastung Ärzte

gering

Anzahl Pfleger

15.5

Auslastung Pflege

gering

Pflegerische Zusatzqualifikationen

Pflegerische Zusatzqualifikationen

  • Wundmanagement
  • Kinästhetik
  • Breast Care Nurse

Besonderheiten

Besonderheiten

Besonders kinderfreundlich
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien zum Thema "Kinderfreundlichkeit"
Optimale Zimmerausstattung
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien
Parkplätze für Patienten
diese Klinik bietet Parkplätze für Patienten an
Erweitertes Verpflegungsangebot
diese Klinik berücksichtigt besondere Ernährungsgewohnheiten
Allergenarme Zimmer
Berücksichtigung der Bedürfnisse von Patienten mit schweren Allegien
Dolmetscherdienst
diese Klinik stellt einen Dolmetscher zur Verfügung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Versorgungsschwerpunkte

  • Onkologische Tagesklinik
  • Diagnostik und Therapie von nichtentzündlichen Krankheiten des weiblichen Genitaltraktes
  • Diagnostik und Therapie von entzündlichen Krankheiten der weiblichen Beckenorgane

Besondere Austattung

  • Behandlungsplatz für mechanische Thrombektomie bei Schlaganfall (X)
  • Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT - Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich
  • Hochfrequenzthermotherapiegerät - Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik

Häufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Haeufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Bösartige Neubildung: Brustdrüse, mehrere Teilbereiche überlappend

 

ICD.Code C50.8

101 Fälle pro Jahr

Bösartige Neubildung: Oberer äußerer Quadrant der Brustdrüse

 

ICD.Code C50.4

62 Fälle pro Jahr

Gutartige Neubildung des Ovars

 

ICD.Code D27

39 Fälle pro Jahr

Bösartige Neubildung des Ovars

 

ICD.Code C56

35 Fälle pro Jahr

Sonstige Blutung in der Frühschwangerschaft

 

ICD.Code O20.8

34 Fälle pro Jahr

Akute Salpingitis und Oophoritis

 

ICD.Code N70.0

32 Fälle pro Jahr

Carcinoma in situ der Milchgänge

 

ICD.Code D05.1

31 Fälle pro Jahr

Intramurales Leiomyom des Uterus

 

ICD.Code D25.1

21 Fälle pro Jahr

Bösartige Neubildung: Cervix uteri, mehrere Teilbereiche überlappend

 

ICD.Code C53.8

19 Fälle pro Jahr

Partialprolaps des Uterus und der Vagina

 

ICD.Code N81.2

19 Fälle pro Jahr

Häufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Haeufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Mammographie: Eine oder mehr Ebenen

 

OPS Code 3-100.0

137 Fälle pro Jahr

Exzision einzelner Lymphknoten und Lymphgefäße: Axillär: Mit Radionuklid- und Farbmarkierung, kombiniert (Sentinel-Lymphonodektomie)

 

OPS Code 5-401.13

116 Fälle pro Jahr

Mammographie: Präparatradiographie

 

OPS Code 3-100.1

98 Fälle pro Jahr

Partielle (brusterhaltende) Exzision der Mamma und Destruktion von Mammagewebe: Partielle Resektion: Defektdeckung durch Mobilisation und Adaptation von bis zu 25% des Brustgewebes (bis zu 1 Quadranten)

 

OPS Code 5-870.a1

90 Fälle pro Jahr

(Perkutane) Biopsie an anderen Organen und Geweben mit Steuerung durch bildgebende Verfahren: Mamma: Durch Stanzbiopsie mit Clip-Markierung der Biopsieregion

 

OPS Code 1-494.32

83 Fälle pro Jahr

Perkutane (Nadel-)Biopsie an anderen Organen und Geweben: Mamma: Durch Stanzbiopsie ohne Clip-Markierung der Biopsieregion

 

OPS Code 1-493.31

77 Fälle pro Jahr

Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden

 

OPS Code 9-401.22

75 Fälle pro Jahr

(Neuro-)psychologische und psychosoziale Diagnostik: Einfach

 

OPS Code 1-901.0

74 Fälle pro Jahr

Art des verwendeten Materials für Gewebeersatz und Gewebeverstärkung: (Teil-)resorbierbares synthetisches Material

 

OPS Code 5-932.1

63 Fälle pro Jahr

Psychosoziale Interventionen: Künstlerische Therapie: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden

 

OPS Code 9-401.40

57 Fälle pro Jahr