Zum Klinikprofil

Fachabteilung Klinik für Neurologie in Universitätsklinikum Jena in 07740 Jena

Finden Sie jetzt Kliniken mit kostenfreier Online-Terminanfrage.

Ueberblick

Patientenbewertungen

1

Gesamtnote

Sie suchen einen Termin?

Eine digitale Terminanfrage über Krankenhaus.de ist in dieser Klinik nicht möglich.

Finden Sie jetzt Kliniken mit kostenfreier Online-Terminanfrage.

Sie suchen einen Termin?

Eine digitale Terminanfrage über Krankenhaus.de ist in dieser Klinik nicht möglich.

Finden Sie jetzt Kliniken mit kostenfreier Online-Terminanfrage.

Besondere Merkmale

Besonders kinderfreundlich
Erweitertes Verpflegungsangebot
Dolmetscherdienst

Über die Klinik

Adresse Bachstraße - 18,
07740 Jena
Besuchszeiten 0 bis 23 Uhr

Statistik

Zimmerausstattung

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Informationen zur Klinik finden Sie auf dem Profil der Klinik

Zum Klinikprofil

Kennzahlen zur Belegschaft

Kennzahlen zur Belegschaft

Anzahl Ärzte

42.03

Auslastung Ärzte

gering

Anzahl Pfleger

62.48

Auslastung Pflege

gering

Pflegerische Zusatzqualifikationen

Pflegerische Zusatzqualifikationen

  • Wundmanagement
  • Palliative Care
  • Kinästhetik

Besonderheiten

Besonderheiten

Besonders kinderfreundlich
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien zum Thema "Kinderfreundlichkeit"
Erweitertes Verpflegungsangebot
diese Klinik berücksichtigt besondere Ernährungsgewohnheiten
Dolmetscherdienst
diese Klinik stellt einen Dolmetscher zur Verfügung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
  • Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Hirnhäute

Besondere Austattung

  • Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse
  • Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen
  • Harnflussmessung

Häufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Haeufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.5

292 Fälle pro Jahr

Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung: Mit Wirkungsfluktuation

 

ICD.Code G20.11

260 Fälle pro Jahr

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom

 

ICD.Code G47.31

258 Fälle pro Jahr

Motoneuron-Krankheit

 

ICD.Code G12.2

195 Fälle pro Jahr

Zerebrale transitorische Ischämie, nicht näher bezeichnet: Komplette Rückbildung innerhalb von 1 bis 24 Stunden

 

ICD.Code G45.92

186 Fälle pro Jahr

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.4

133 Fälle pro Jahr

Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen

 

ICD.Code G40.2

110 Fälle pro Jahr

Sonstige Polyneuritiden

 

ICD.Code G61.8

91 Fälle pro Jahr

Multiple Sklerose mit vorherrschend schubförmigem Verlauf: Mit Angabe einer akuten Exazerbation oder Progression

 

ICD.Code G35.11

83 Fälle pro Jahr

Essentieller Tremor

 

ICD.Code G25.0

82 Fälle pro Jahr

Häufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Haeufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Neurographie

 

OPS Code 1-206

5944 Fälle pro Jahr

Komplexe differenzialdiagnostische Sonographie des Gefäßsystems mit quantitativer Auswertung

 

OPS Code 3-035

3261 Fälle pro Jahr

Elektromyographie (EMG)

 

OPS Code 1-205

2128 Fälle pro Jahr

Registrierung evozierter Potentiale: Somatosensorisch [SSEP]

 

OPS Code 1-208.2

1292 Fälle pro Jahr

Registrierung evozierter Potentiale: Motorisch [MEP]

 

OPS Code 1-208.4

1262 Fälle pro Jahr

Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)

 

OPS Code 1-207.0

1046 Fälle pro Jahr

Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme

 

OPS Code 1-204.2

1022 Fälle pro Jahr

Einstellung einer nasalen oder oronasalen Überdrucktherapie bei schlafbezogenen Atemstörungen: Kontrolle oder Optimierung einer früher eingeleiteten nasalen oder oronasalen Überdrucktherapie

 

OPS Code 8-717.1

691 Fälle pro Jahr

Kardiorespiratorische Polysomnographie

 

OPS Code 1-790

647 Fälle pro Jahr

Registrierung evozierter Potentiale: Visuell [VEP]

 

OPS Code 1-208.6

432 Fälle pro Jahr