Urologie und Kinderurologie
- Hegau-Bodensee-Klinikum

Ansprechpartner

Chefärzte der Abteilung

PD Dr. med. Hans-Helge Seifert

(Chefarzt/Chefärztin)

Kein Bild für  PD Dr. med. Hans-Helge Seifert hinterlegt
Urologie und Kinderurologie - Hegau-Bodensee-Klinikum
Chefarzt

Details

Kontaktadresse: Virchowstraße 10
78224 Singen
   
Telefon: 07731 - 892900
Telefax: 07731 - 892905
E-Mail:  /  Internet: E-Mail  / 
   
Anzahl der Betten: 0 (oder keine Angabe)
   
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär: 1788
Teil-Stationär: 0 (oder keine Angabe)
Art der Abteilung: Hauptabteilung
D-Arzt Zulassung(en): Nicht vorhanden
Stationäre BG-Zulassung: Nicht vorhanden

Leistungen und Schwerpunkte

Behandlungsangebot

  • Chronische Beinwunden (Ulcus)
  • Harnblasenerkrankung
  • Harnleiter- und Nierensteine, Stosswellenbehandlung
  • Harntrakt Fehlbildung, Operation
  • Hodentumor
  • Inkontinenz
  • Nierenentzündung, allgemein
  • Nierentumor, Operation
  • Prostatakrebs, Operation
  • Prostatavergrösserung, Operation

Schwerpunkte der medizinischen Versorgung

Diagnostik und Therapie der Urolithiasis

ESWL (Steinzertrümmerung) mit stationärem Lithotripter, endoskopische (URS), perkutane (PCNL) und offen operative Verfahren (flexible Endoskope, Laser)

Diagnostik und Therapie von Krankheiten der männlichen Genitalorgane

z.B. Prostatahyperplasie: transurethrale Resektion (TURP, Operation durch die Harnröhre), Laserverfahren.

Kinderurologie

plastische Eingriffe, Harntransportstörungen, Hodenhochstand, Vorhautverengung, angeborene Fehlbildung der Genitale und Harntrakt

Minimal-invasive endoskopische Operationen

Eingriffe durch die Harnröhre einschließlich Laserbehandlung

Minimal-invasive laparoskopische Operationen

z.B. radikale Prostataentfernung, Niereneingriffe (Tumor, plastisch), Krampfadern des Hodens

Plastisch rekonstruktive Eingriffe an Niere, Harnwegen und Harnblase

Therapie von Harntransportstörungen (endoskopisch-minimal invasiv und offen), Harnröhrenchirurgie, einschließlich Hypospadiekorrektur.

Tumorchirurgie

Operative Therapieverfahren durch die Harnröhre und offen einschließlich radikaler Zystektomie mit Harnableitung einschließlich Ersatzblasenbildung; Radikale Prostatektomie, retropubisch und laparoskopisch minimal-invasiv (EERPE); Organerhaltende Nierentumoroperation

Weitere Schwerpunkte der medizinischen Versorgung

  • Diagnostik und Therapie der tubulointerstitiellen Nierenkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie sonstiger Krankheiten der Niere und des Ureters
  • Diagnostik und Therapie sonstiger Krankheiten des Harnsystems
  • Diagnostik und Therapie sonstiger Krankheiten des Urogenitalsystems
  • Prostatazentrum
  • Andrologie: Mikrochirurgische OP-Technik bei Refertilisation nach Sterilisation.
  • Chemotherapie von Prostata-, Hoden-, Urotheltumoren und Prostatacarzinom
  • Urodynamik/Urologische Funktionsdiagnostik

Serviceleistungen

  • Einbeziehung der Krankenhausseelsorge

Medizinisch-pflegerische Leistungen

Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theater-therapie/Bibliotherapie

für die onkologischen Patienten

Weitere medizinisch-pflegerische Leistungen

  • Versorgung mit Hilfsmitteln/ Orthopädietechnik
  • Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege

Top-Ten Diagnosen und Operationen (Prozeduren)

Top 10 Diagnosen

Zusammengefasstes Angebot
Code Beschreibung Fälle
Für diese Zusammenstellung stehen nicht alle Klinikdaten zur Verfügung. Daher sind kleine Abweichungen in der Fallzahl möglich.
N20 Ureterstein 341
N40 Prostatahyperplasie 229
C67 Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend 196
C61 Bösartige Neubildung der Prostata 184
N13 Abknickung und Striktur des Ureters ohne Hydronephrose 159
N39 Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet 56
N10 Akute tubulointerstitielle Nephritis 50
N32 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Harnblase 48
C64 Bösartige Neubildung der Niere, ausgenommen Nierenbecken 37
R33 Harnverhaltung 26
Differenziertes Angebot
Code Beschreibung Fälle
N201 Ureterstein 239
N40 Prostatahyperplasie 229
C61 Bösartige Neubildung der Prostata 184
C678 Bösartige Neubildung: Harnblase, mehrere Teilbereiche überlappend 125
N200 Nierenstein 81
N10 Akute tubulointerstitielle Nephritis 50
N135 Abknickung und Striktur des Ureters ohne Hydronephrose 46
C64 Bösartige Neubildung der Niere, ausgenommen Nierenbecken 37
N131 Hydronephrose bei Ureterstriktur, anderenorts nicht klassifiziert 37
C672 Bösartige Neubildung: Laterale Harnblasenwand 36
N328 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Harnblase 33
N133 Sonstige und nicht näher bezeichnete Hydronephrose 28
N390 Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet 28
R33 Harnverhaltung 26
N202 Nierenstein und Ureterstein gleichzeitig 21
C676 Bösartige Neubildung: Ostium ureteris 17
N132 Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein 16
N138 Sonstige obstruktive Uropathie und Refluxuropathie 16
N394 Sonstige näher bezeichnete Harninkontinenz 16
N320 Blasenhalsobstruktion 15
N393 Belastungsinkontinenz [Stressinkontinenz] 12
C673 Bösartige Neubildung: Vordere Harnblasenwand 10
N136 Pyonephrose 9
C674 Bösartige Neubildung: Hintere Harnblasenwand 8
N130 Hydronephrose bei ureteropelviner Obstruktion 7

Top 10 Operationen (Prozeduren)

Zusammengefasstes Angebot
Code Beschreibung Fälle
Für diese Zusammenstellung stehen nicht alle Klinikdaten zur Verfügung. Daher sind kleine Abweichungen in der Fallzahl möglich.
1661 Diagnostische Urethrozystoskopie 1203
313D Retrograd 484
305C Transrektal 421
8137 Transurethral 404
8132 Spülung, kontinuierlich 323
5601 Elektroresektion mit Trokarzystostomie 308
5560 Einlegen eines permanenten sonstigen Stents 251
5573 Nicht fluoreszenzgestützt 210
5550 Nephrostomie 189
5572 Perkutan 185
Differenziertes Angebot
Code Beschreibung Fälle
1661 Diagnostische Urethrozystoskopie 1203
305C0 Transrektal 421
313D5 Retrograd 350
81323 Spülung, kontinuierlich 254
813700 Transurethral 195
55603X Einlegen eines permanenten sonstigen Stents 174
55721 Perkutan 162
56011 Elektroresektion mit Trokarzystostomie 162
557340 Nicht fluoreszenzgestützt 134
81372 Entfernung 98
813710 Transurethral 72
56010 Elektroresektion 69
313D0 Intravenös 67
313D6 Perkutan 67
55501 Nephrostomie 61
560142 Laservaporisation 60
55608 Entfernung eines Stents, transurethral 55
55506 Operative Dilatation eines Nephrostomiekanals mit Einlegen eines dicklumigen Nephrostomiekatheters 47
813703 Intraoperativ 39
81321 Spülung, einmalig 39
557341 Fluoreszenzgestützt mit Hexaminolävulinsäure 37
555030 Perkutan-transrenal 36
55731 Inzision des Harnblasenhalses 30
81322 Spülung, intermittierend 30
555031 Ureterorenoskopisch 26
55602 Bougierung, transurethral 22
555021 Ureterorenoskopisch 19
55720 Offen chirurgisch 17
56017 Laserresektion [Laser-Enukleation] 11
55733 Destruktion 9
56012 Destruktion durch Kälte 6
55725 Operative Dilatation eines Zystostomiekanals mit Anlegen eines dicklumigen suprapubischen Katheters 6

Angaben zum Personal

Ärztliches Personal

Bezeichnung Anzahl
Ärzte (ohne Belegärzte) 11.3
Fachärzte (ohne Belegärzte) 3

Pflegepersonal

Bezeichnung Anzahl
Gesundheits-Krankenpfleger 18.3

Spezielles therapeutisches Personal

Bezeichnung Anzahl
Physiotherapeut und Physiotherapeutin 0.8

Fachexpertisen

Ärztliche Fachexpertisen

Bezeichnung
Andrologie
Medikamentöse Tumortherapie
Urologie
Spezielle urologische Chirurgie

Pflegerische Fachexpertisen

Bezeichnung
Dekubitusmanagement
Diabetes
Entlassungsmanagement
Ernährungsmanagement
Intensivpflege und Anästhesie
Kinästhetik
Kontinenzberatung
Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
Mentor und Mentorin
Notaufnahme
Onkologische Pflege/Palliative Care
Operationsdienst
Praxisanleitung
Qualitätsmanagement
Schmerzmanagement
Stomapflege
Sturzmanagement
Wundmanagement

Informationen im Internet

HON CodeWir befolgen den HON Code Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontollieren Sie dies hier.

Logo RZV

Mit freundlicher Unterstützung der RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH

Logo Initiative Aktive Transparenz

Machen Sie mit bei der Initiative Aktive Transparenz