Informationen im Internet

Informationen zu den Disease-Management-Programmen (DMP)

  • Asthma bronchiale

Informationen zur apparativen Ausstattung im Krankenhaus

24h-EKG-Messung

in Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes

Computertomograph (CT)

in Zusammenarbeit mit externen Radiologen bzw. mit der Neuroradiologie

Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP

in Kooperation mit Neurologie

Gastroenterologisches Endoskop

Kindergastroskop, Kindercoloskop

Magnetresonanztomograph (MRT)

in Zusammenarbeit mit externen Radiologen bzw. der Neuroradiologie

Positronenemissionstomo-graph (PET)/PET-CT

in Kooperation mit Neuroradiologie

Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT)

in Kooperation mit Neuroradiologie

24h-Monitoring

Apnoediagnostik für Säuglinge

NO-Messung

Diagnostik chronisch entzündlicher Lungenerkrankungen (Asthma)

Weitere apparative Ausstattung(en)

  • 24h-Blutdruck-Messung
  • 24h-pH-Metrie
  • Audiometrie-Labor
  • Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte
  • Belastungs-EKG/ Ergometrie
  • Bodyplethysmographie
  • Bronchoskop (24 Stunden Notfallverfügbarkeit)
  • Defibrillator
  • Elektroenzephalographiegerät (EEG) (24 Stunden Notfallverfügbarkeit)
  • Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit
  • Hochfrequenzthermotherapiegerät
  • Inkubatoren Neonatologie (24 Stunden Notfallverfügbarkeit)
  • Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (24 Stunden Notfallverfügbarkeit)
  • Röntgengerät/ Durchleuchtungsgerät (24 Stunden Notfallverfügbarkeit)
  • Schlaflabor
  • Sonographiegerät/Doppler-sonographiegerät/Duplex-sonographiegerät (24 Stunden Notfallverfügbarkeit)
  • Polygraphie mit transcutaner Blutgasanalyse
  • TENS-Gerät
  • Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung

Informationen zu den angebotenen Serviceleistungen

Abschiedsraum

Ein familiengerechter Abschiedsraum wurde von Krankenhausseelsorgern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betroffenen Eltern eingerichtet. Er kann von betroffenen Eltern und Familien, gleich welcher Konfession so lange in Anspruch genommen werden, wie sie für den Abschiedsprozess benötigen.

Aufenthaltsräume

Aufenthaltsräume befinden sich auf allen Stationen und Abteilungen.

Barrierefreie Behandlungsräume

Alle Behandlungsräume sind gur zugänglich. Auch mit Rollstuhl oder Bett.

Beschwerdemanagement

Es existiert ein in einer Verfahrensanweisung festgelegtes Beschwerdemanagement. Ansprechpartner stehen für Sie jederzeit bereit.

Betten und Matratzen in Übergröße

Unsere modernen Betten stehen den Patienten auch in Übergröße zur Verfügung.

Cafeteria

Unsere Cafeteria erfreut sich durch ihre vielfältigen Speisen- und Getränkeangebote einer großen Beliebtheit. Bei schönem Wetter kann zusätzlich ein Außenbereich genutzt werden.

Diät-/Ernährungsangebot

Eine Diätassistentin sowie eine Ernährungsberaterin stehen den Patienten zur Beratung und Schulung zur Verfügung.

Dolmetscherdienste

In unserem Krankenhaus arbeiten Mitarbeiter verschiedener Nationalitäten, die Ihnen in besonderen Situationen gerne mit ihren Sprachkenntnissen beratend zur Seite stehen. Zudem hat die Stadt Neunkirchen einen Dolmetscherpool mit Gemeindedolmetschern eingerichtet, die auf Anforderung bei sprachlichen Verständigungsproblemen hinzu gezogen werden können.

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle stehen auf allen Stationen als Wahlleistungsangebot zur Verfügung.

Elektrisch verstellbare Betten

Patientenbetten (außer Säuglings- und Krabblerbett) sind elektrisch verstellbar.

Fernsehgerät am Bett/ im Zimmer

Auf den beiden Kinderstationen steht in jedem Patientenzimmer ein Fernsehgerät zur Verfügung. Zur Benutzung benötigen Sie einen Kopfhörer, den Sie gegen einen geringen Unkostenbeitrag jederzeit käuflich erwerben können.

Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)

Unsere Patienten können die Speisenkomponenten von drei Menüs frei wählen und zusammenstellen. Ein extra Kindermenü wird täglich angeboten.

Internetzugang

Ein Internetzugang kann gegen einen Unkostenbeitrag zur Verfügung gestellt werden.

Kühlschrank

In den Aufenthaltsräumen der Kinderstationen steht ein Kühlschrank für Eltern zur Verfügung.

Kiosk/ Einkaufsmöglichkeiten

In der Cafeteria befindet sich ein Kiosk, wo Zeitschriften und Toilettenartikel erworben werden können.

Kirchlich-religiöse Einrichtungen

Unsere Kapelle steht als Ort der Stille und des Gebetes auch außerhalb der Gottesdienstzeiten offen.

Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen

Wir halten für Patienten und Besucher Parkplätze, auch Kurzzeitparkplätze vor.

Kostenlose Getränkebereitstellung

Auf den Kinderstationen steht Ihnen kostenfrei Mineralwasser zur Verfügung.

Patientenfürsprache

Ein Patientenfürsprecher steht für Sie zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich an der Information über die Sprechzeiten.

Rauchfreies Krankenhaus

Im gesamten Krankenhaus besteht absolutes Rauchverbot.

Rollstuhlgerechte Nasszellen

Alle Nasszellen sind rollstuhlgerecht eingerichtet. Zusätzlich stehen spezielle Behindertentoiletten zur Verfügung.

Rundfunkempfang am Bett

Rundfunkempfang ist an jedem Bett kostenfrei möglich.

Schuldienst

Alle chronisch kranken Patienten erhalten außer in den Ferien Unterricht in unserer Patientenschule. Die Lehrer werden vom Kultusministerium für den Krankenhausunterricht eingesetzt.

Seelsorge

Eine katholische Krankenhausseelsorgerin und ein evangelischer Krankenhausseelsorger stehen den Eltern in schwierigen Situationen als Gesprächspartner zur Verfügung. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen Hilfe anzubieten, wenn Sie es wünschen.

Klinikclown

Regelmäßiges monatliches Angebot. In der Abteilung Neuropädiatrie ist der Klinikclown in das psychosoziale Konzept integriert.

Zauberer

Regelmäßiges monatliches Angebot

Spielplatz/Spielecke

Ein Spielplatz sowie mehrere Spielecken im Haus gehören zu unserem Angebot.

Tageszeitungsangebot

Das Wahlleistungspaket beinhaltet täglich eine regionale Zeitung

Telefon

Zu jedem Patientenbett wird die Möglichkeit eines Telefonanschlusses angeboten.

Unterbringung Begleitperson

Die Mitaufnahme einer Begleitperson ist immer gewährleistet. In medizinisch begründeten Fällen ist die Unterbringung der Begleitperson kostenfrei. In anderen Fällen erheben wir eine Tagespauschale. Nähere Auskünfte erhalten Sie in unserer administrativen Patientenaufnahme. Auch Begleitkinder können aufgenommen werden.

Wertfach/ Tresor am Bett/ im Zimmer

Zu jedem Patientenbett (außer Station Neuropädiatrie) gehört ein abschließbares Wertfach. Größere Wertgegenstände sollten jedoch den Angehörigen mitgegeben werden.

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle stehen auf allen Stationen zur Verfügung.

Weitere angebotene Serviceleistungen

  • Parkanlage

Informationen zur akademischen Lehre

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Co-Autorin des "Atlas der Schlafstadien und des Wachseins im Entwicklungsgang vom Säugling zum Jugendlichen", Autoren: Sabine Scholle und Evemarie Feldmann-Ulrich. Das Werk ist in Zusammenarbeit mit der DGSM (Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin) entstanden.

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Das Sozialpädiatrische Zentrum arbeitet an psychologischen Forschungsprojekten im Kooperation mit der Universität Bremen bei der Normierung von Intelligenz- und Entwicklungstesten ( z.B. SON-R) mit.

GPN-Studie

GPN-Studie - Sammlung und Auswertung der Therapie seltener Nierenerkrankungen im Kindesalter

Head-Studie

Head-Studie - Wirksamkeitsvergleich zweier Medikamente bei kindlicher Epilepsie

Mitglied der Steuergruppe der AG Pädiatrie der DGSM

Die Leiterin der Neuropädiatrie ist an der Planung und Organisation von Kongressen und Symposien mit schlafmedizinischen Themen und an der Ausarbeitung von schlafmedizinischen Studien beteiligt.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Die Klinik bietet für die Medizinstudenten Famulaturplätze an.

Informationen zu den Heilberufen

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Wir sind Ausbildungsstätte der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH im Saarland.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin

Wir sind praktische Ausbildungsstätte der Physiotherapie-Schule Illingen.

Weitere Informationen zu den Heilberufen

  • Medizinische Fachangestellte

Angaben zum Personal

Ärztliches Personal

Bezeichnung Anzahl
Ärzte (ohne Belegärzte) 22
Fachärzte (ohne Belegärzte) 15

Pflegepersonal

Bezeichnung Anzahl
Gesundheits-Krankenpfleger 0.5
Gesundheits-Kinderkrankenpfleger 66.2
Pflegehelfer 0.5

Spezielles therapeutisches Personal

Bezeichnung Anzahl
Arzthelfer und Arzthelferin 5
Diätassistent und Diätassistentin 0.5
Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin 2
Erzieher und Erzieherin

Davon 0,9 VK mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung

1.9
Heilpädagoge und Heilpädagogin 1
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Doppelqualifikation als Psychologischer Psychotherapeut

2.1
Kinderpfleger und Kinderpflegerin 0.8
Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheil-pädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin 1
Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal 4.7
Musiktherapeut und Musiktherapeutin

auf Honorarbasis

0
Physiotherapeut und Physiotherapeutin

Zusatzausbildungen Bobath-Therapeut und Vojtatherapeut

1.2
Psychologe und Psychologin 2
Sozialpädagoge und Sozialpädagogin 0.5
Diplompädagogen 2.6

HON CodeWir befolgen den HON Code Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontollieren Sie dies hier.

Logo RZV

Mit freundlicher Unterstützung der RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH

Logo Initiative Aktive Transparenz

Machen Sie mit bei der Initiative Aktive Transparenz