Kliniken suchen. Kliniken buchen. Kliniken bewerten.

Deutschlandweit suchen. buchen. bewerten
Über 2000 Kliniken suchen. buchen. bewerten

Schilddrüsenvergrößerung: Wenn Jodmangel zur Krankheit wird

Heiserkeit, Atemnot und Schluckbeschwerden können Anzeichen einer vergrößerten Schilddrüse sein, auch unter der Bezeichnung ‚Kropf‘ oder ‚Struma‘ bekannt. In Deutschland sind große Teile der Bevölkerung davon betroffen, weil die Jodversorgung hier noch immer mangelhaft ist. Die Krankheit betrifft viermal mehr Frauen als Männer.

mehr...

Bluthochdruck: Unterschätzte Krankheit des Herz-Kreislaufsystems

Die Volkskrankheit Bluthochdruck ist eine Erkrankung, bei der der Druck des Blutes auf die Gefäße bei jedem Herzschlag zu hoch ist. Ein dauerhaft erhöhter Blutdruck kann Schwindel, Schlafstörungen, Kurzatmigkeit oder Übelkeit auslösen. Mitunter kommt es zu einer hypertensiven Krise, die lebensbedrohlich sein kann.

mehr...

Erfahrungsberichte von Patienten

Salzkotten

St. Josefs-Krankenhaus

Stationsaufenthalt
Ärzte, Stationsleiter und Pflegekräfte (der Station 7) haben sich vorbildlich für meine Genesung eingesetzt.Besonders zu erwähnen ist der Stationsleiter ,Herr Anton,der für alle Probleme ansprechbar war. Ganz prima.

Dresden

Städtisches Klinikum Dresden - Standort Friedrichstadt

Herr
Wir möchten uns für die schnelle und sehr gute Behandlung bei allen auf der Station Urologie bedanken ☘️☘️☘️☘️????????????????????????. K. Schulze

Würzburg

Universitätsklinikum Würzburg

Schlechte Behandlung bei Entlassung
Bei meiner Entlassung wurde ich praktisch von einer Stunde zur anderen hinausgeworfen.Schwestern verstehen einen nicht,da sie fast kein Deutsch können.Patient wurde gefragt,wie das Inhaliergerät funktioniert.Was für ein Witz.Habe eine Herztablette bekommen,die die Schwester nach Einnahme wieder holen wollte.Die Tablettenration für abends wurde wieder entnommen,da angeblich zu hoch dosiert.Was hätte da alles passieren können.War diesesmal sehr enttäuscht von meinem Aufenthalt auf dieser Station.Niemehr Zim,auf Station 33/34.

München

Klinik Josephinum gAG

Neurochirogie Wirbelsäulen OP
Die Aufnahme ging freundlich und schnell, ich bekam auf Wunsch ein Einbettzimmer mit Naßzelle, TV und Internet. Täglich gab es einen Essensplan - entweder Menu oder sebler zusammen stellen was man gerne Essen möchte - hat mit Einzelzimmer nichts zu tun.Einen besonderen Dank an das komplette Personal im 2. OG, stehts ein freundliches Wort und hilfsbereit egal von Ärzten, Schwestern, Phiso, Hilfs- und Reinigungspersonal.Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und konnte nach dieser schweren OP bereits nach 5 Tagen entlassen werden.

Laufen

Capio Deutsche Klinik Laufen GmbH

Absolut empfehlenswert *****
Diese Klinik ist von A - Z zu empfehlen. Ein sehr kompetentes überaus freundliches Ärzteteam schon bei der Voruntersuchung. Alle Klinikmitarbeiter von der Patientenaufnahme über Stationspersonal bis hin zum Ärzteteam sind immer für einen da. Man ist medizinisch rundum hervorragend versorgt . Das Essen steht einer Hotelküche in nichts nach, sehr geschmackvoll, alles frisch. Auch hier ein ganz großes Lob.

Bingen

Heilig-Geist-Hospital Bingen gGmbH

keine gute Erfahrung
Es mußte ein Forunkel am rechten Gesäss entfernt werden. Leider wurde nach der Ope erst am 3. Tag Fieber und Blutdruck gemessen. Auch eine Visite stand nicht zur Verfügung. Ich wurde im Krankenbett mit 2 Stichen genäht aber dieses wurde auch nicht dem Hausarzt mitgeteilt. (alles gut verlaufen) eine ärztliche Versorgung war eine Katastrophe. Zimmer mit 2 Kranken können das bestätigen. Das einzige was gut ist das essen. Einen nochmaligen stationären Aufenthalt wird es von mir nicht geben.

Herrenberg

Krankenhaus Herrenberg

Absolut positiv überrascht
Als ambulanter Notfall wurde ich ins Krankenhaus gefahren. Dort angekommen hatte ich keinerlei Wartezeit und wurde direkt behandelt.Als ich stationär aufgenommen wurde, war auch hier die Abwicklung zügig und von super netten Pfleger(innen) begleitet.Es gab wirklich nichts an der Abwicklung auszusetzen.

Erfurt

HELIOS Klinikum Erfurt

Fachlich super, menschlich naja
Ich lag während meiner Schwangerschaft längere Zeit stationär und bekam mein zu früh geborenes Kind auch dort. Die mentale Versorgung und auch das Essen auf Station waren unterirdisch. Auch nach der Geburt fühlte ich mich vielfach allein gelassen von den Schwestern auf Station. Loben möchte ich hingegen über alle Maßen, die Ärzte und Schwesterteam auf der Neonatal-Station, ohne die meine Kleine wohl nicht mehr leben würde. Außerdem die Schwestern und Pfleger der IOS. Auch dort wurden wir beide wunderbar betreut.

Copyright (c) 2018 by Krankenhaus.de