Die Schulter

Funktion, Erkrankungen und typische Behandlungsmöglichkeiten

Die Schulter gilt als das komplizierteste Gelenk des Menschen.

Das liegt an ihrer Beweglichkeit. Zusammen mit beteiligten Regionen wie Schultergürtel, Schulterblatt und Schlüsselbein ermöglicht das Schultergelenk Armbewegungen in jede Richtung: Heranführen und Abspreizen, ein- und auswärts Drehen, Streckung nach vorne oder hinten. Kein anderes Gelenk ermöglicht so viele Bewegungsgrade. Da Schulteroperationen auch ein hohes Maß an Weichteilchirurgie erfordern, gilt die Schulter unter Medizinern als das komplizierteste Gelenk.

Erfahren Sie hier mehr über die Schulter, häufige Erkrankungen des Schultergelenks und wann eine Schulteroperation nötig wird.

 

Der Aufbau der Schulter

Die Beweglichkeit der Schulter ist ein kleines, durchkomponiertes Meisterwerk des Körpers. Denn hier spielen mehrere komplexe Funktionseinheiten zusammen.

Insgesamt besteht die Schulter aus fünf Gelenken, zahlreichen Nebengelenken und Muskeln – das macht sie besonders gelenkig und macht viele Bewegungen möglich. Durch die kräftigen Muskeln, die sich an unseren Oberarmen und am Rücken befinden, können wir bestimmen, in welche Richtung sich das Schultergelenk bewegen soll.

Zudem schützen die Muskeln die darunter liegende Rotatorenmanschette. Diese sorgt dafür, dass sich das Schultergelenk stabilisieren und sehr genau zentrieren lässt. Die wichtigste Sehne der Schulter ist die sogenannte Supraspinatussehne. Diese macht es möglich, dass wir unseren Arm nach oben ziehen können.

Bei dem Hauptschultergelenk handelt es sich um ein Kugelgelenk, welches durch den Faserknorpelring, die Gelenkkapsel, die Bänder und die Rotorenmanschette in der Schulterpfanne gehalten wird.

 

Neben dem Hauptschultergelenk gibt es weitere vier Nebengelenke. Damit die Gelenke auch gut geschützt sind, sind die Innenseite der Schulterpfanne und der Oberarmkopf mit Gelenkknorpel überzogen.

Die Gelenkkapsel sorgt dafür, dass kontinuierlich Gelenkschmiere erzeugt wird. Außerdem gehören verschiedene Schleimbeutel zu den Bestandteilen der Schulter, die für einen Puffer zwischen den Geweben sorgen und so zu starke Reibung verhindern.

 

Diese einzelnen Bestandteile machen den Aufbau der Schulter so komplex, gleichzeitig aber auch vielseitig beweglich. Ist mit einem Bestandteil etwas nicht in Ordnung, fällt es der Schulter schwer, ihren normalen Bewegungen nachzugehen.

Diagnose von Schulterschmerzen

Wer unter Schulterschmerzen leidet, sollte sich an einen Orthopäden wenden. Bei akuten Schmerzen nach Unfällen ist die Notfallambulanz im Krankenhaus ein sinnvoller Ansprechpartner.

Für Patienten, die unter Schulterschmerzen leiden, ist eine eingehende Diagnostik unerlässlich. Denn die Schmerzen können an verschiedenen Bereichen der Schulter entstehen und unterschiedliche Ursachen haben.

Zuerst befragt der Arzt seinen Patienten deswegen eingehend, wann und wo die Schmerzen genau auftreten. Zudem testet er, wie beweglich die Schulter ist.

Anschließend wenden Ärzte bildgebenden Verfahren wie Röntgen, Ultraschall, MRT und CT an. So finden sie heraus, wo die Ursache für die Schmerzen zu finden ist.

Auch der Bewegungsradius der Schulter gibt oftmals einen Hinweis darauf. Um den genauen Punkt für die Schmerzen zu finden, injiziert der Arzt Schmerzmittel in bestimmte Bereiche der Schulter. So kann er den Muskel ausfindig machen, der mit den Schmerzen zusammenhängt.

 

Wo kann ich mich behandeln lassen und worauf sollte ich achten?

An wen kann ich mich für eine Operation am Kniegelenk wenden?

 

Grundsätzlich ist es bei einer Schulter-OP empfehlenswert, eine Klinik aufzusuchen, in der Schulterspezialisten arbeiten. Denn dadurch, dass die Schulter ein solch komplexes Gelenk ist, sind Erfahrungswerte entscheidend für den Erfolg einer Operation.

Erfahrene Spezialisten führen jährlich eine dreistellige Zahl an Schulteroperationen aus. Zudem können sie sich vor Ort mit ihren Kollegen austauschen. So kommen sie häufiger in Kontakt mit schwierigeren Operationen oder herausfordernden Umständen. Dadurch sind sie auch bei einfacheren Schulteroperationen besser vorbereitet als Krankenhäuser, die wenige Schulteroperationen vornehmen.

 

Orthopädische Zertifizierungen

 

Endocert: Sie als Patientin oder Patient können an dem erteilten Zertifikat erkennen, dass sich eine Einrichtung intensiv mit dem Thema des künstlichen Gelenkersatzes auseinandergesetzt hat und die, durch die Fachgesellschaft aufgestellten Qualitätsanforderungen, erfüllt. Auch hat sich die Klinik verpflichtet, die Behandlungsergebnisse ihrer Endoprothetik-Operationen konsequent zu überprüfen, Komplikation zu erfassen und sich am Endoprothesenregister Deutschland (www.eprd.de) zu beteiligen.

Auch die Fallzahlen für bestimmte Eingriffe können unter Umständen Aufschluss darüber geben, ob ein Krankenhaus für Ihren Behandlungswunsch geeignet ist. Hohe Fallzahlen bedeuten, dass die Klinik diesen Eingriff besonders häufig durchgeführt hat. Die behandelnden Ärzte werden also ein gewisses Maß an Erfahrung mit diesem Eingriff haben.

Allerdings sagen hohe Fallzahlen allein noch nichts über die medizinische Qualität der Behandlung in dem Krankenhaus aus. Sie sollten daher eher als eine zusätzliche Kennzahl betrachtet werden und sollten keine Entscheidungsgrundlage sein.

 

Schulter OP

Welche Operationsverfahren gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Häufige Erkrankungen an der Schulter

Erfahren Sie hier mehr über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Die Schulterluxation

Eine Schulterluxation ist umgangsprachlich als ausgekugelte Schulter bekannt.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Arthrose im Schultergelenk

Arthrose (auch: Omarthrose) ist der Verschleiß des Schultergelenks.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Verletzung des Schultergelenks

Häufig sind Unfälle Ursachen einer Verletzung des Schultergelenks.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Impingement-Syndrom der Schulter

Das Impingement-Syndrom ist eine häufige Schultererkrankung.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Frozen Shoulder

Die Frozen Shoulder ist auch als Schultersteife bekannt. 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Die Kalkschulter

Bei einer Kalkschulter lagert sich in der Supraspinatussehne Kalk ab.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Sehnenriss der Schulter

Einem Sehnenriss können unterschiedliche Ursachen zu Grunde liegen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Schleimbeutelentzündung der Schulter

Bei einer Schleimbeutelentzündung schmerzt das Gelenk.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheitsthemen und Medizin

Weitere Themen

Knie OP

Welche Operationsverfahren gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Hüft OP

Wann ist eine Operation an der Hüfte sinnvoll und welche Verfahren gibt es?

Erfahren Sie hier mehr.

Weiterlesen
Wirbelsäulen OP

Wann ist also eine Operation an der Wirbelsäule sinnvoll und welche Verfahren gibt es?

Erfahren Sie hier mehr.

Weiterlesen