AMEOS Klinikum Neustadt
Premium Eintrag

Das AMEOS Klinikum in Neustadt in Holstein ist ein Krankenhaus mit 163 Betten. Die Klinik bietet ein vielfältiges Leistungsspektrum in den Abteilungen Psychiatrie, Psychotherapie, Neurologie und Neurophysiologie.
In den Bereichen Neurologie und Neurophysiologie spezialisiert sich die Klinik auf die regionale und überregionale Versorgung neurologischer Patienten sowie auf die rehabilitative Behandlung älterer Menschen mit akuten Erkrankungen aus dem internistischen, orthopädischen und aus dem neurologischen Fachgebiet.
Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Psychotherapie und die Psychiatrie. Hier bieten wir den Patienten besondere Angebote in Bereichen der Adoleszenzpsychiatrie, Eltern-Kind-Behandlung, Sucht und Depression sowie eine Ambulanz für Erwachsenenpsychiatrie an.

Unsere Klinik ist Lehrkrankenhaus für Pflege der Hochschule für Ökonomie und Management (FOM).

Für Patienten, Bewohner und deren Angehörige jeglicher Konfession oder Religion als auch für Konfessionslose bietet unsere Seelsorge Beistand und Unterstützung. Darüber hinaus finden wöchentlich Gottesdienste mit Kirchenkaffee statt.
 
Wir verbinden wortnahe, hochwertige medizinische und pflegerische Leistungen mit Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit.

Kontakt

Wiesenhof 1, 23730 Neustadt i. H.

Telefon
04561 611 0

Besuchszeiten

0 - 24 Uhr

Parkplätze

Maximal 0,00 EUR pro Stunde
Maximal 0,00 EUR pro Tag


Zertifikate



Ihr Aufenthalt im AMEOS Klinikum Neustadt


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen










Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Komfort & Service
AMEOS Klinikum Neustadt

Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Rooming-in
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Bewertung für AMEOS Klinikum Neustadt

Wie viele Herzen geben Sie uns?








Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Frau Dr. med. Sylvia Wachholz

Telefon: 04561 - 611 - 4610
Telefax: 04561 - 611 - 4153
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
705
Alkoholsucht
645
Schizophrenie
202
Sucht, Heroin
65
Cannabissucht
50
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Diagnostik, Behandlung, Prävention und Rehabilitation psychischer, psychosomatischer und entwicklungsbedingter Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
492
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
309
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
174
Paranoide Schizophrenie
173
Delir bei Demenz
105
Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Abhängigkeitssyndrom
63
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
37
Mittelgradige depressive Episode
35
Delir ohne Demenz
32
Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom
31
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
3.157
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen
2.598
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
2.005
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
1.564
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Keine Therapieeinheit pro Woche
1.538
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
1.483
Intensivbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei erwachsenen Patienten mit 1 Merkmal
1.294
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A1 (Regelbehandlung)
1.028
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 2 bis 3 Therapieeinheiten pro Woche
851
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Einzeltherapie durch Ärzte: 1 Therapieeinheit pro Woche
804
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
1.860
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
19
Fachärzte (ohne Belegärzte)
7
Pflegepersonal
Altenpfleger
1
Gesundheits Krankenpfleger
57
Krankenpflegehelfer
15
Pflegeassistenten
4
Pflegehelfer
0

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie


Unsere Abteilung für Neurologie und Neurophysiologie spezialisiert sich auf neurologische Patienten sowie auf die rehabilitive Behandlung älterer Menschen mit akuten Erkrankungen aus dem internistischen, orthopädischen und aus dem neurologischen Fachgebiet. Schwerpunkt ist die Neurogeriatrie, in der wir Patienten mit neurologischen Defiziten, die einer abgestimmten Komplexbehandlung mit einer intensiven Betreuungszeit bedürfen, behandeln.

Darüber hinaus umfasst unser Leistungsspektrum auch die Behandlung von

  • Multiple Sklerose (MS)
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Morbus Parkinson
  • Myasthenia gravis
  • Epilepsie
  • Guillain-Barré-Syndrom (GBS)
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Schwindelsymptomen

Bei Erkrankungen dieser Art bieten wir eine Aufnahme zur Abklärung oder zur Akuttherapie an.

Dafür nutzen wir alle Verfahren der modernen apparativen Diagnostik. Nach den Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Neurologie werden die Therapien auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten abgestimmt. Für die therapeutische Behandlung verfügt unsere Abteilung über ein Bewegungsbad und ein multifunktionales Laufband zur Verbesserung der Mobilität der Patienten.


Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Herr Dr. med. Jonas Repenthin

Telefon: 04561 - 611 - 4600
Telefax: 04561 - 611 - 4773
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
42
Schüttellähmung
35
Fraktur Wirbelsäule
14
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden
Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems
Diagnostik und Therapie von demyelinisierenden Krankheiten des Zentralnervensystems
Diagnostik und Therapie von entzündlichen ZNS-Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Hirnhäute
Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren des Gehirns
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Nerven, der Nervenwurzeln und des Nervenplexus
Diagnostik und Therapie von Krankheiten im Bereich der neuromuskulären Synapse und des Muskels
Diagnostik und Therapie von malignen Erkrankungen des Gehirns
Diagnostik und Therapie von neuroimmunologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
Diagnostik und Therapie von sonstigen neurovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
Diagnostik und Therapie von zerebraler Lähmung und sonstigen Lähmungssyndromen
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Schlafmedizin
Schmerztherapie
Spezialsprechstunde
Komplexbehandlungen in der Neurologie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
22
Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien
14
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
11
Volumenmangel
4
Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen
4
Pneumonie, nicht näher bezeichnet
4
Ataktischer Gang
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Neurographie
109
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 21 Behandlungstage und 30 Therapieeinheiten
108
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten
77
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
65
Native Computertomographie des Schädels
45
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
36
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
34
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 7 Behandlungstage und 10 Therapieeinheiten
32
Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme
27
Multimodale Komplexbehandlung bei Morbus Parkinson und atypischem Parkinson-Syndrom: Mindestens 21 Behandlungstage
22
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
308
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
2
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
8
Krankenpflegehelfer
4
Pflegehelfer
1

Details