AMEOS Klinikum Ueckermünde
Premium Eintrag

Das AMEOS Klinikum in Ueckermünde ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 217 Betten und 17 tagesklinischen Plätzen. Unser Leistungsspektrum erstreckt sich über die Fachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Neurologie, Geriatrie, Psychiatrie und Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Um unseren Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten befindet sich in unserem Hause u. a. ein Friseur und eine Bibliothek. Gerne kommt die Friseurin auch in Ihr Patientenzimmer. In der hauseigenen Bibliothek stehen Bücher, Zeitschriften sowie CDs zur kostenlosen Nutzung bereit. Alle Patientenzimmer sind mit Fernsehern ausgestattet, die unsere Patienten ebenfalls kostenlos nutzen können.

Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten individuell auf Ihre ärztliche Empfehlung abgestimmte Mahlzeiten an. Dabei werden in einer Auswahl der Speisen BIO-Produkte angeboten.

Unser Klinikum bietet Ihnen wohnortnah eine moderne medizinische Versorgung auf hohem Niveau. Bei allem, was wir tun, steht der Mensch im Vordergrund unserer Bemühungen.



Zertifikate



Ihr Aufenthalt im AMEOS Klinikum Ueckermünde


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen










Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Komfort & Service
AMEOS Klinikum Ueckermünde

Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Bewertung für AMEOS Klinikum Ueckermünde

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Klinik für Allgemeine Chirurgie


Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bietet Ihnen ein breites Spektrum von einfachen bis höchst anspruchsvollen chirurgischen Operationen und Behandlungen sowie die Versorgung in der Notfallambulanz rund um die Uhr. Dabei liegen die Behandlungsschwerpunkte bei Notfalloperationen aller Organe, Endokrine Chirugie (Schilddrüse, Nebenschilddrüse), Minimalinvasive Chirurgie (Colon, Bauchwandhernien, Gallenblase, Reflux-Krankheit), Hernienchirurgie (MIC), Onkologische Chirurgie, Proktologie und in der septischen Chirurgie mit Behandlung von großen Wunden.


Chefarzt der Abteilung


Herr Dr. med. Leonid Kasakov

Telefon: +49 39771 - 41 - 201
Telefax: +49 39771 - 41 - 209
E-Mail



Chefarzt der Abteilung


Herr Herr Dr. med. Alfred Seidel

Telefon: +49 39771 - 41 - 200
Telefax: +49 39771 - 41 - 209
E-Mail



Chefarzt der Abteilung


Herr Dr. med. Carsten Breß

Telefon: +49 39771 - 41 - 201
Telefax: +49 39771 - 41 - 209
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation an der Gallenblase (bei Krebs)
67
Entfernung Gallenblase
67
Operation bei Hauterkrankungen
53
Darmspiegelung
29
Operation am Blinddarm, Blinddarmentfernung
25
Wundversorgung bei chronischen Wunden
24
Hämorrhoiden
11
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
D-Arzt-/Berufsgenossenschaftliche Ambulanz
Notfallambulanz (24h)
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Aortenaneurysmachirurgie
Behandlung von Dekubitalgeschwüren
Chirurgie chronischer Schmerzerkrankungen
Chirurgie der peripheren Nerven
Chirurgische Intensivmedizin
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Diagnostik und Therapie von Hauttumoren
Diagnostik und Therapie von Infektionen der Haut und der Unterhaut
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Haut und Unterhaut
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Weichteilgewebes
Diagnostik und Therapie von Systemkrankheiten des Bindegewebes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Lumbosakralgegend, der Lendenwirbelsäule und des Beckens
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Halses
Dialyseshuntchirurgie
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Interventionelle Radiologie
Knochendichtemessung (alle Verfahren)
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Minimalinvasive endoskopische Operationen
Minimalinvasive laparoskopische Operationen
Native Sonographie
Neuroradiologie
Notfallmedizin
Phlebographie
Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
Portimplantation
Sonographie mit Kontrastmittel
Teleradiologie
Thorakoskopische Eingriffe
Tumorchirurgie
Operative Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse und Nebenschilddrüse
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstige Obturation des Darmes
35
Akute Appendizitis, nicht näher bezeichnet
15
Hernia umbilicalis ohne Einklemmung und ohne Gangrän
15
Pilonidalzyste mit Abszess
11
Sonstige näher bezeichnete funktionelle Darmstörungen
8
Hämorrhoiden 3. Grades
8
Ulcus cruris, anderenorts nicht klassifiziert
8
Nichttoxische mehrknotige Struma
7
Varizen der unteren Extremitäten ohne Ulzeration oder Entzündung
7
Analabszess
7
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
139
Lagerungsbehandlung: Sonstige
106
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
91
Virtuelle 3D-Rekonstruktionstechnik
85
Cholezystektomie: Einfach, laparoskopisch: Ohne laparoskopische Revision der Gallengänge
56
Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
46
Computertomographie des Beckens mit Kontrastmittel
46
(Analgo-)Sedierung
43
Temporäre Weichteildeckung: Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumtherapie: An Haut und Unterhaut
37
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
32
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
430
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
3
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
6
Krankenpflegehelfer
1
Operationstechnische Assistenz
3

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie


Die operative und konservative Behandlung angeborener und erworbener Erkrankungen sowie von Unfallverletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates erfolgt in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirugie. Die Klinik ist als Endoprothetikzentrum und als lokales Traumazentrum zertifiziert.

Dabei liegen unsere Behandlungsschwerpunkte für diese Abteilung in folgenden Bereichen:

  • 24h Notfallversorgung, einschließlich der Behandlung von Arbeitsunfällen (BG-Unfälle)
  • Endoprothetik (Knie, Hüfte, Schulter)
  • Arthroskopische Operationen (Knie- und Schulterarthroskopien, inklusive Kreuzbandersatzplastik)
  • operative und konservative Versorgung von Frakturen des Bewegungsapparates
  • konservative Behandlung bei Wirbelsäulenerkrankungen
  • Unfall- und Wiederherstellungschirurgie operativ und konservativ bei Verletzungen und deren Folgen
  • Fuß- und Sprunggelenkchirurgie
  • Korrekturosteotomien
  • Sportmedizin
  • Gelenkspiegelungen

Chefarzt der Abteilung


Herr Dr. med. Carsten Breß

Telefon: 039771 - 41 - 204
Telefax: 039771 - 41 - 209


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation am Kniegelenk bei Bandverletzungen
157
Hüftgelenksoperation mit künstlichem Gelenk
127
Arthrose des Hüftgelenkes
97
Arthrose des Kniegelenkes
77
Bandscheibenvorfall
47
Bandscheibenbeschwerden
47
Operation bei Hauterkrankungen
27
Fraktur oder Verletzung Fuß, Bein
22
Deformierung von Fingern und Zehen
22
Fraktur Becken
16
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
D-Arzt-/Berufsgenossenschaftliche Ambulanz
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Amputationschirurgie
Arteriographie
Arthroskopische Operationen
Ästhetische Chirurgie/Plastische Chirurgie
Bandrekonstruktionen/Plastiken
Behandlung von Dekubitalgeschwüren
Chirurgische Intensivmedizin
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Diagnostik und Therapie von Arthropathien
Diagnostik und Therapie von Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens
Diagnostik und Therapie von Knochenentzündungen
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Muskeln
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Synovialis und der Sehnen
Diagnostik und Therapie von Osteopathien und Chondropathien
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Weichteilgewebes
Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen
Diagnostik und Therapie von Spondylopathien
Diagnostik und Therapie von Systemkrankheiten des Bindegewebes
Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Hüfte und des Oberschenkels
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Lumbosakralgegend, der Lendenwirbelsäule und des Beckens
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Schulter und des Oberarmes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Halses
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Kopfes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Thorax
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Endoprothetik
Fußchirurgie
Gelenkersatzverfahren/Endoprothetik
Handchirurgie
Interventionelle Radiologie
Intraoperative Anwendung der Verfahren
Knochendichtemessung (alle Verfahren)
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
Metall-/Fremdkörperentfernungen
Native Sonographie
Neuroradiologie
Phlebographie
Portimplantation
Quantitative Bestimmung von Parametern
Schmerztherapie/Multimodale Schmerztherapie
Schulterchirurgie
Septische Knochenchirurgie
Sonographie mit Kontrastmittel
Spezialsprechstunde
Sportmedizin/Sporttraumatologie
Teleradiologie
Traumatologie
Verbrennungschirurgie
Wirbelsäulenchirurgie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstige primäre Koxarthrose
92
Sonstige primäre Gonarthrose
75
Gehirnerschütterung
47
Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie
41
Impingement-Syndrom der Schulter
22
Zervikobrachial-Syndrom
21
Bursitis im Schulterbereich
20
Mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese
20
Hallux valgus (erworben)
16
Prellung der Lumbosakralgegend und des Beckens
15
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
415
Funktionsorientierte physikalische Therapie: Funktionsorientierte physikalische Monotherapie
409
Virtuelle 3D-Rekonstruktionstechnik
406
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
316
Lagerungsbehandlung: Sonstige
285
Injektion und Infusion eines Medikamentes an andere periphere Nerven zur Schmerztherapie
242
Native Computertomographie von Wirbelsäule und Rückenmark
163
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
85
Native Computertomographie des Schädels
69
Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Nicht zementiert
63
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
1.131
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
6
Krankenpflegehelfer
1
Operationstechnische Assistenz
3

Klinik für Innere Medizin


Die Abteilung für Innere Medizin bietet eine umfassende diagnostische und therapeutische Versorgung bei Erkrankungen der inneren Organe nach einem ganzheitlichen Konzept. Schwerstkranke Patienten können auf interdisziplinär eingerichtet Intensivstationen betreut werden.

Unser hochqualifiziertes Team aus Fachärzten, Assistenzärzten, Schwestern und Medizinisch-technischen Assistentinnen ist rund um die Uhr für die Patienten da, mit dem Ziel die volle Gesundheit wiederherzustellen und zu erhalten.

Dabei umfassen die Behandlungsschwerpunkte:

  • Gastroenterologie (u.a. Gastroskopie, Koloskopie, Polypektomie, ERCP, PEG)
  • Kardiologie
  • Diabetologie
  • internistische Intensivmedizin
  • endokrinologische und rheumatische Erkrankungen
  • Krankheiten der Atmungsorgane
  • Krankheiten der Niere
  • Infektions- und Bluterkrankheiten
  • Herz-Kreislauf und Gefäß-Erkrankungen
  • Tumorerkrankungen
  • Alkoholkrankheit und deren Folgeerkrankungen

Chefarzt der Abteilung


Herr Christian Hönnscheidt

Telefon: 039771 - 41 - 301
Telefax: 039771 - 41 - 309


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Darmspiegelung
103
Operation bei Hauterkrankungen
78
Alkoholsucht
63
Herzrhythmusstörungen
54
Darminfektion
52
Magenentzündung (Gastritis)
43
Lungenentzündung
29
Operation am Darm (bei Polypen)
23
Schwindel
14
Operation Magengeschwür
13
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Notfallambulanz (24h)
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Behandlung von Blutvergiftung/Sepsis
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
Diagnostik und Therapie von Allergien
Diagnostik und Therapie von Autoimmunerkrankungen
Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Darmausgangs
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Peritoneums
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Diagnostik und Therapie von Niereninsuffizienz
Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Diagnostik und Therapie von tubulointerstitiellen Nierenkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Urolithiasis
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Endoskopie
Intensivmedizin
Interventionelle Radiologie
Knochendichtemessung (alle Verfahren)
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Native Sonographie
Phlebographie
Physikalische Therapie
Schmerztherapie
Sonographie mit Kontrastmittel
Teleradiologie
Transfusionsmedizin
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet
95
Volumenmangel
84
Synkope und Kollaps
60
Sonstige und nicht näher bezeichnete Infektionskrankheiten
59
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
49
Instabile Angina pectoris
45
Angina pectoris, nicht näher bezeichnet
41
Hypotonie, nicht näher bezeichnet
38
Sonstige Obturation des Darmes
36
Gastrointestinale Blutung, nicht näher bezeichnet
32
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
808
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
422
Virtuelle 3D-Rekonstruktionstechnik
400
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
386
(Analgo-)Sedierung
365
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
331
Native Computertomographie des Schädels
277
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
235
Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas: 1 bis 5 Biopsien am oberen Verdauungstrakt
211
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
96
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
2.235
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
7
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
13
Krankenpflegehelfer
3

Neurologie


In der Abteilung für Neurologie werden alle neurologischen Krankheitsbilder behandelt. Zur optimalen Versorgung unserer Schlaganfallpatienten steht eine zertifizierte regionale Stroke Unit zur Verfügung. Auf der interdisziplinären Intensivstation behandeln wir schwerstkranke und beatmungspflichtige Patienten.

Unsere Behandlungsschwerpunkte:

  • Schlaganfallbehandlung
  • Behandlung von Gefäßerkrankungen (besonders Schlaganfälle)
  • Therapie von akuten wie chronisch entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems (z. B. Multiple Sklerose)
  • Diagnostik und Therapie von Schmerzsyndromen
  • Therapie von Bewegungsstörungen (z. B. Parkinsonsyndrom)
  • Differentialdiagnostische Abklärung und Behandlung von Schwindel-Syndromen
  • Differentialdiagnostische Abklärung und Behandlung von Tumorerkrankungen
     

Darüber hinaus bieten wir weitere Behandlungsmöglichkeiten bei:

  • Muskelerkrankungen
  • Schädigungen des peripheren, endokrinen, und vegetativen Nervensystems
  • Anfallskrankheiten
  • Schlafstörungen
  • Mitbeteiligung des Nervensystems bei z. B. internistischen Grundkrankheiten

Unser multiprofessionelles Team der neurologischen Abteilung besteht aus Ärzten, Schwestern, Logopäden, Ergotherapeuten, Neuropsychologen, Sozialarbeitern und Physiotherapeuten, was von besonderer Bedeutung bei der Therapie von Schlaganfällen in unserer Stroke Unit und bei Patienten mit komplexen Bewegungsstörungen ist.


Chefarzt der Abteilung


Herr Thomas Krüger

Telefon: 039771 - 41 - 601
Telefax: 039771 - 41 - 609


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
159
Epilepsie Krampfleiden
125
Polyneuropathie
64
Schwindel
53
Bandscheibenvorfall
40
Bandscheibenbeschwerden
40
Migräne
13
Hirnhautentzündung
11
Gesichtsnervenlähmung
11
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Notfallambulanz (24h)
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden
Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems
Diagnostik und Therapie von demyelinisierenden Krankheiten des Zentralnervensystems
Diagnostik und Therapie von entzündlichen ZNS-Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Hirnhäute
Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren des Gehirns
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Nerven, der Nervenwurzeln und des Nervenplexus
Diagnostik und Therapie von Krankheiten im Bereich der neuromuskulären Synapse und des Muskels
Diagnostik und Therapie von malignen Erkrankungen des Gehirns
Diagnostik und Therapie von neuroimmunologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
Diagnostik und Therapie von sonstigen neurovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
Diagnostik und Therapie von zerebraler Lähmung und sonstigen Lähmungssyndromen
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
Neurologische Notfall- und Intensivmedizin
Neuroradiologie
Schmerztherapie
Spezialsprechstunde
Stroke Unit
Teleradiologie
Sonstige im Bereich Neurologie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
110
Sonstige generalisierte Epilepsie und epileptische Syndrome
68
Idiopathische progressive Neuropathie
54
Benigner paroxysmaler Schwindel
47
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
47
Zervikozephales Syndrom
32
Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie
29
Spannungskopfschmerz
24
Spezielle epileptische Syndrome
23
Synkope und Kollaps
21
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
1.086
Virtuelle 3D-Rekonstruktionstechnik
912
Native Computertomographie des Schädels
905
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
517
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
348
Lagerungsbehandlung: Therapeutisch-funktionelle Lagerung auf neurophysiologischer Grundlage
316
Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme
242
Funktionsorientierte physikalische Therapie: Funktionsorientierte physikalische Monotherapie
195
Native Computertomographie von Wirbelsäule und Rückenmark
194
Native Magnetresonanztomographie des Schädels
158
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
1.762
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
9
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
14
Krankenpflegehelfer
3

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie


Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik hat 87 vollstationäre Betten, eine Institutsambulanz sowie drei Tageskliniken.

Unsere Behandlungsschwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • qualifizierte Entzugsbehandlung
  • offene und geschlossene Allgemeinpsychiatrie  
  • Psychotherapie und Psychosomatik
  • geriatrisch-gerontopsychiatrische
    Behandlungen, inklusive Früh-Reha
  • Behandlungsangebot für geistig Behinderte und chronisch Kranke
  • Tagesklinik und Institutsambulanz

Es bestehen Funktionsbereiche für: 

  • Allgemeinpsychiatrie
  • Psychotherapie und Psychosomatik
  • Gerontopsychiatrie
  • Abhängigkeitserkrankungen und eine Station für geistig
    und mehrfach behinderte Menschen mit psychischen Erkrankungen 

Unser Behandlungsspektrum umfasst alle psychischen bzw. seelischen Erkrankungen des Erwachsenenalters, insbesondere:

  • funktionelle Störungen, psychosomatische Beschwerden und Neurosen
  • Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen
  • affektive Erkrankungen
  • schizophrene Erkrankungen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Hirnleistungsstörungen, psychische Erkrankungen im Alter einschließlich Demenz

Die Diagnostik basiert auf eingehenden ärztlichen, körperlichen und psychiatrischen Untersuchungen, psychologische Untersuchungsverfahren, laborchemische Untersuchungen, bildgebende Verfahren (CT und elektrophysiologische Untersuchungen (EEG)) sowie auf Untersuchungen in Zusammenarbeit mit anderen Kliniken und Abteilungen des Hauses (EKG, Ultraschall).

Für eine individuelle Behandlung ist ein Verständnis der unterschiedlichen Lebensgeschichten und Lebensumstände sowie der Beziehungsmuster unerlässlich.

Wir bieten den Patienten verschiedene, ganzheitliche Therapiekonzepte an, u.a. integrative Psychotherapien auf tiefen-psychologischen und verhaltenstherapeutischen Grundlagen, differenzierte Pharmakotherapie, Ergotherapie, kognitives Training, Entspannungstherapie, Sport- und Bewegungstherapie,
psychoedukative Verfahren sowie Einzel- und Gruppengespräche.


Chefarzt der Abteilung


Herr Matthias Severin

Telefon: 039771 - 41 - 401
Telefax: 039771 - 41 - 409


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Alkoholsucht
472
Depression
263
Schizophrenie
168
Demenz
51
Sucht, Heroin
10
Chorea Huntington
5
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Psychiatrische Tagesklinik
Spezialsprechstunde
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
225
Paranoide Schizophrenie
146
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
131
Mittelgradige depressive Episode
113
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
89
Delir bei Demenz
81
Anpassungsstörungen
81
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom
68
Nicht näher bezeichnete Demenz
38
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
35
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
1.498
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
1.308
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen
1.065
Intensivbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei erwachsenen Patienten mit 1 Merkmal
797
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Ärzte: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
727
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 2 bis 3 Therapieeinheiten pro Woche
727
Intensivbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei erwachsenen Patienten mit 2 Merkmalen
531
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A1 (Regelbehandlung)
522
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
519
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Keine Therapieeinheit pro Woche
503
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
1.475
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
12
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Altenpfleger
2
Gesundheits Krankenpfleger
63
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
2
Krankenpflegehelfer
9

Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Ueckermünde


Die Tagesklinik für Psychatrie und Psychotherapie bietet 16 teilstationäre Plätze für Menschen mit psychischen Erkrankungen, für die eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreicht und eine vollstationäre Therapie noch nicht erforderlich ist. Es gibt auch die Möglichkeit einer tagesklinischen Behandlung im Anschluss an eine vollstationäre Behandlung, um den Patienten den Einstieg zurück in den Alltag zu erleichtern.

Die tagesklinische Behandlung setzt eine ausreichende Therapiemotivation und die regelmäßige Teilnahme an allen Therapien voraus. Darüber hinaus sollte der Patient in der Lage sein, die Abende inklusive der Wochenenden in seiner gewohnten Umgebung verbringen zu können.

Unsere Behandlungsschwerpunkte sind:

  • Angst- und Panikstörungen, Zwangserkrankungen
  • Depressionen und andere Gemütserkrankungen
  • Nicht akute psychotische Störungen
  • Körperbezogene Störungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Belastungsreaktionen
  • Essstörungen

Das Behandlungsspektrum unserer Tagesklinik exkludiert Patienten mit akuter Suizidalität, akuten psychotischen Störungen, ausgeprägten Demenzen oder stoffgebundenen Suchterkrankungen.

Ziele der tagesklinischen Behandlung:

  • Symptomreduktion und Krankheitsbewältigung
  • Förderung von Krankheitsverständnis
  • Erhalt und Verbesserung der Alltagskompetenzen
  • Klärung von Problemen und Konflikten
  • Stärkung der Ressourcen und der Selbstsicherheit
  • Verbesserung von Problemlösefähigkeiten
  • Stärkung der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung

Unser multiprofessionelles Team setzt sich aus Fachärzten, Psychologen, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Bewegungstherapeuten sowie einer Kunsttherapeutin und speziell geschulten Pflegefachkräften zusammen.

Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt sechs bis acht Wochen.

Unsere Tagesklinik bietet diverse Therapiemöglichkeiten an:

  • psychologisch geführte Einzel- und Gruppengespräche
  • ärztliche Visiten und Einzelgespräche, medikamentöse Behandlung
  • individuelle und systematische Erarbeitung der Krankengeschichte
  • Psychoedukation (Aufklärung Krankheitsbilder)
  • Gruppentraining sozialer Kompetenzen, Selbstsicherheitstraining
  • Ergotherapie, Kunsttherapie
  • Bewegungstherapie
  • Entspannungstherapien
  • computergestütztes kognitives Training, Gedächtnistraining in der Gruppe
  • Genuss- und Achtsamkeitstraining, Aromapflege
  • Musiktherapie
  • Beratung in sozialen Fragen
  • Ernährungsberatung

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Matthias Kinder

Telefon: +49 39771 - 41 - 400
Telefax: +49 39771 - 41 - 409
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
55
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Psychiatrische Tagesklinik
Psychosomatische Tagesklinik
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Mittelgradige depressive Episode
44
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
11
Anpassungsstörungen
7
Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
257
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
238
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Einzeltherapie durch Psychologen: 2 Therapieeinheiten pro Woche
161
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
108
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
94
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 4 bis 5 Therapieeinheiten pro Woche
91
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 5 bis 6 Therapieeinheiten pro Woche
70
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen
68
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A6 (Tagesklinische Behandlung)
68
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 3 bis 4 Therapieeinheiten pro Woche
67
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
2
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
1
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
3

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie sowie Tagesklinik


Das Leistungsspektrum der Abteilung der Kinder- und Jugendpsychatrie, Psychosomatik und Psychotherapie umfasst die Diagnostik und Behandlung von psychischen, psychosomatischen und entwicklungsbedingten Erkrankungen und Störungen im sozialen und emotionalen Verhaltensbereich bei Kindern und Jugendlichen.

Die Abteilung verfügt über 29 vollstationäre Behandlungsplätze für zwei- bis einschließlich siebzehnjährige Patienten, die auf zwei Stationen in fünf Behandlungsgruppen betreut werden.

Ebenso steht ein tagesstationärer Behandlungsplatz zur Verfügung. Eine ambulante Betreuung ist über die Institutsambulanz in Ueckermünde und Anklam möglich.

Die Behandlungsschwerpunkte der Abteilung liegen in folgenden Bereichen:

  • Verhaltenstherapie, Familientherapie, tiefenpsychologisch orientierte Therapie
  • Entspannungstherapie, Hypnose, Snoezelen
  • Gruppentherapeutische Angebote
  • Medikamentöse Therapie
  • Heilpädagogische Behandlung
  • Logopädische Behandlung
  • Sozialpädagogische Förderung
  • Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Spieltherapie, Sandspieltherapie
  • Tiergestützte Therapien (Reiten)
  • Euthyme Therapien (Sauna)
  • Eltern-Kind-Therapie

Dabei werden folgende Indikationen behandelt:

  • Entwicklungs-, Lern- und Leistungsstörungen
  • Emotionale Störungen (Ängste, Zwänge)
  • psychosomatische Störungen
  • Regulationsstörungen (bspw. Schlafstörungen), Einnässen, Einkoten
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • Störungen des Sozialverhaltens, ADHS
  • Beginnende Persönlichkeitsstörungen, affektive Störungen und Psychosen
  • akute Belastungsreaktionen, inkl. Suizidalität, posttraumatische Belastungsstörung, Anpassungsstörungen
  • Drogen- und Alkoholproblematik


Fachärztliche psychiatrische Untersuchungen, testpsychologische Diagnostik, heilpädagogische Abklärung sowie Laboruntersuchungen, einschließlich neurologischer Funktionsdiagnostik helfen, die Störungen zu erkennen.


Chefarzt der Abteilung


Herr Dr. med. Manfred Blütgen

Telefon: 039771 - 41 - 481
Telefax: 039771 - 41 - 477


Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Diagnostik, Behandlung, Prävention und Rehabilitation psychischer, psychosomatischer und entwicklungsbedingter Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter
Spezialsprechstunde
Stationäre Eltern-Kind-Therapie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Anpassungsstörungen
47
Störung des Sozialverhaltens mit oppositionellem, aufsässigem Verhalten
34
Bindungsstörung des Kindesalters mit Enthemmung
29
Störung des Sozialverhaltens bei vorhandenen sozialen Bindungen
25
Hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens
22
Sonstige kombinierte Störung des Sozialverhaltens und der Emotionen
22
Reaktive Bindungsstörung des Kindesalters
16
Dissoziative Krampfanfälle
13
Einfache Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung
12
Störung des Sozialverhaltens mit depressiver Störung
10
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
446
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,06 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
385
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Ärzte: Mehr als 0,06 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
312
Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Behandlungsbereich KJ1 (Kinderpsychiatrische Regel- und Intensivbehandlung)
198
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch pädagogisch-pflegerische Fachpersonen: Mehr als 4 bis 5 Therapieeinheiten pro Woche
187
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 2 bis 3 Therapieeinheiten pro Woche
168
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch pädagogisch-pflegerische Fachpersonen: Mehr als 5 bis 6 Therapieeinheiten pro Woche
166
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch pädagogisch-pflegerische Fachpersonen: Mehr als 3 bis 4 Therapieeinheiten pro Woche
164
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Kindern
163
Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Behandlungsbereich KJ2 (Jugendpsychiatrische Regelbehandlung)
151
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
340
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
3
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
20
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
4
Krankenpflegehelfer
3
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Behandlung von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Kinder- und Jugendpsychiatrie: Behandlungsbereich KJ7 (Tagesklinische Behandlung)
12
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,06 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
10
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Jugendlichen
7
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Einzeltherapie durch Psychologen: 4 Therapieeinheiten pro Woche
7
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Einzeltherapie durch Spezialtherapeuten: 4 Therapieeinheiten pro Woche
7
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch pädagogisch-pflegerische Fachpersonen: Mehr als 3 bis 4 Therapieeinheiten pro Woche
7
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
6
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
6
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 2 bis 3 Therapieeinheiten pro Woche
6
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Kindern und Jugendlichen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 3 bis 4 Therapieeinheiten pro Woche
6
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
14
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
0
Fachärzte (ohne Belegärzte)
0