Ihr Aufenthalt im Bezirksklinikum Mainkofen


Buchbare Wahlleistungen


Zusätzliche Leistungen









Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Geldautomat
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Bewertung für Bezirksklinikum Mainkofen

Wie viele Herzen geben Sie uns?








Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.

Klinik für Neurologische Frührehabilitation



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Stefan Kölle

Telefon: 09931 - 8728010 - 28010
Telefax: 09931 - 8728099 - 28099
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
109
Operation bei Hauterkrankungen
38
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
59
Intrazerebrale Blutung in die Großhirnhemisphäre, subkortikal
44
Anoxische Hirnschädigung, anderenorts nicht klassifiziert
20
Diffuse Hirnverletzung
18
Sonstige näher bezeichnete Polyneuropathien
16
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
16
Traumatische subdurale Blutung
15
Hirninfarkt durch Thrombose präzerebraler Arterien
15
Intrazerebrale Blutung in das Kleinhirn
10
Subarachnoidalblutung, von der A. cerebri media ausgehend
7
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Native Computertomographie des Schädels
330
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
115
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
104
Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 28 bis höchstens 41 Behandlungstage
84
Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 42 bis höchstens 55 Behandlungstage
56
Evaluation des Schluckens mit flexiblem Endoskop
55
Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 72 bis 100 Aufwandspunkte
47
Gastrostomie: Perkutan-endoskopisch (PEG): Durch Fadendurchzugsmethode
47
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
41
Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße: Legen
37
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
6
Fachärzte (ohne Belegärzte)
5
Pflegepersonal
Altenpfleger
1
Gesundheits Krankenpfleger
28
Krankenpflegehelfer
1
Pflegehelfer
5

Radiologische Abteilung



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Michael Boewer

Telefon: 09931 - 8727401 - 27401
Telefax: 09931 - 8727409 - 27409
E-Mail


Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Duplexsonographie
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren
Neuroradiologie
Quantitative Bestimmung von Parametern
Teleradiologie
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
2
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Alkoholsucht
1.925
Depression
1.045
Schizophrenie
549
Sucht, Heroin
373
Alzheimer Krankheit
92
Cannabissucht
51
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Psychiatrische Tagesklinik
Aufnahme- und Kriseninterventionsstation
niedrigschwelliger Drogenentzug für Erwachsene
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
889
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
578
Delir bei Demenz
545
Anpassungsstörungen
428
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
387
Paranoide Schizophrenie
368
Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Abhängigkeitssyndrom
342
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
276
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom
151
Psychische und Verhaltensstörungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen: Abhängigkeitssyndrom
142
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A1 (Regelbehandlung)
496
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Spezialtherapeuten und/oder Pflegefachpersonen erbrachten Therapieeinheiten: Regelbehandlung mit bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
478
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Ärzte und/oder Psychologen erbrachten Therapieeinheiten: Regelbehandlung mit bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
304
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Ärzte und/oder Psychologen erbrachten Therapieeinheiten: Regelbehandlung mit mehr als 2 bis 4 Therapieeinheiten pro Woche
145
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
102
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A2 (Intensivbehandlung)
99
Intensivbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen, bei Patienten mit 1 bis 2 Merkmalen: mit bis 2 durch Spezialtherapeuten und/oder Pflegefachpersonen erbrachten Therapieeinheiten pro Woche
76
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen ohne Therapieeinheiten pro Woche
60
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
48
Native Computertomographie des Schädels
39
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
48
Fachärzte (ohne Belegärzte)
18
Pflegepersonal
Altenpfleger
12
Gesundheits Krankenpfleger
224
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
0
Krankenpflegehelfer
10
Pflegehelfer
14

Neurologische Klinik



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Prof. Dr. med. Erwin Kunesch

Telefon: 09931 - 8727010 - 27010
Telefax: 09931 - 8727619 - 27619
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Epilepsie Krampfleiden
306
Schlaganfall
273
Schüttellähmung
192
Multiple Sklerose
149
Schwindel
133
Polyneuropathie
68
Migräne
66
Kopfschmerz
50
Querschnittslähmung
40
Erkrankung Nerven / Muskeln
36
Zuckerkrankheit
35
Gesichtsnervenlähmung
33
Erkrankung der Hirngefäße
31
Depression
25
Bandscheibenbeschwerden
18
Hirnentzündung
17
Myasthenia gravis
16
Bewegungsstörung
14
Trigeminusneuralgie, Gesichtsschmerz
12
Gürtelrose
11
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Betreuung von Patienten und Patientinnen mit Neurostimulatoren zur Hirnstimulation
Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden
Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems
Diagnostik und Therapie von demyelinisierenden Krankheiten des Zentralnervensystems
Diagnostik und Therapie von entzündlichen ZNS-Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Hirnhäute
Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren des Gehirns
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Nerven, der Nervenwurzeln und des Nervenplexus
Diagnostik und Therapie von Krankheiten im Bereich der neuromuskulären Synapse und des Muskels
Diagnostik und Therapie von malignen Erkrankungen des Gehirns
Diagnostik und Therapie von neuroimmunologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
Diagnostik und Therapie von sonstigen neurovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
Diagnostik und Therapie von zerebraler Lähmung und sonstigen Lähmungssyndromen
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Neurologische Notfall- und Intensivmedizin
Schmerztherapie
Spezialsprechstunde
Stroke Unit
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
162
Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen
111
Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung
91
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
79
Multiple Sklerose mit vorherrschend schubförmigem Verlauf
72
Arteria-carotis-interna-Syndrom (halbseitig)
62
Polyneuropathie, nicht näher bezeichnet
59
Kopfschmerz
50
Sonstige Epilepsien
49
Arteria-vertebralis-Syndrom mit Basilaris-Symptomatik
47
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
1.951
Native Computertomographie des Schädels
1.586
Registrierung evozierter Potentiale: Somatosensorisch (SSEP)
1.550
Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme
1.530
Native Magnetresonanztomographie des Schädels
955
Magnetresonanztomographie des Schädels mit Kontrastmittel
906
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
738
Neurographie
705
Elektromyographie (EMG)
649
Andere Magnetresonanztomographie mit Kontrastmittel
521
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
12
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
36
Krankenpflegehelfer
1
Pflegehelfer
4

Internistische Abteilung



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Klaus Grimm

Telefon: 09931 - 8727451 - 27451
Telefax: 09931 - 8727459 - 27459
E-Mail


Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Endoskopie
Endosonographie
Native Sonographie
Sonographie mit Kontrastmittel
(„Sonstiges“)
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
1
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
1
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
458
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Psychosomatische Tagesklinik
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
255
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
135
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
17
Anpassungsstörungen
17
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen
14
Mittelgradige depressive Episode
14
Emotional instabile Persönlichkeitsstörung
13
Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
13
Bipolare affektive Störung, gegenwärtig schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
12
Kombinierte und andere Persönlichkeitsstörungen
8
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Ärzte und/oder Psychologen erbrachten Therapieeinheiten: Regelbehandlung mit bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
1.436
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Spezialtherapeuten und/oder Pflegefachpersonen erbrachten Therapieeinheiten: Regelbehandlung mit bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
1.358
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Ärzte und/oder Psychologen erbrachten Therapieeinheiten: Regelbehandlung mit mehr als 2 bis 4 Therapieeinheiten pro Woche
826
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
800
Psychotherapeutische Komplexbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Ärzte und/oder Psychologen erbrachten Therapieeinheiten: mehr als 4 bis 6 Therapieeinheiten pro Woche
461
Psychotherapeutische Komplexbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Spezialtherapeuten und/oder Pflegefachpersonen erbrachten Therapieeinheiten: bis 2 Therapieeinheiten/Woche
434
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
426
Psychotherapeutische Komplexbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Spezialtherapeuten und/oder Pflegefachpersonen erbrachten TEen: mehr als 2 bis 4 Therapieeinheiten/Woche
320
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen mit durch Spezialtherapeuten und/oder Pflegefachpersonen erbrachten Therapieeinheiten: mit mehr als 4 bis 6 Therapieeinheiten pro Woche
305
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
244
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
7
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Altenpfleger
1
Gesundheits Krankenpfleger
21
Krankenpflegehelfer
1
Pflegehelfer
1