Ueberblick

Patientenbewertungen

0

Gesamtnote

sectigo SSL

Einfach, schnell, kostenfrei

Termin online
anfragen

1Ihre Fachabteilung
2Ihre Versicherung
3Ihr Besuchsgrund
4Ihr Terminwunsch

Besondere Merkmale

Akademisches Lehrkrankenhaus
Optimale Zimmerausstattung
Parkplätze für Patienten
Erweitertes Verpflegungsangebot
Dolmetscherdienst

Über die Klinik

Adresse Merseburger Straße - 165,
06112 Halle (Saale)
Besuchszeiten 0 bis 23 Uhr

Statistik

Zimmerausstattung


WLAN


TV


Telefon


Tresor

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Informationen zur Klinik finden Sie auf dem Profil der Klinik

Zum Klinikprofil

Kennzahlen zur Belegschaft

Kennzahlen zur Belegschaft

Anzahl Ärzte

6.83

Auslastung Ärzte

gering

Anzahl Pfleger

48.8

Auslastung Pflege

gering

Pflegerische Zusatzqualifikationen

Pflegerische Zusatzqualifikationen

  • Basale Stimulation
  • Sturzmanagement
  • Kinästhetik

Besonderheiten

Besonderheiten

Akademisches Lehrkrankenhaus
diese Klinik fungiert als Lehrklinik für Studenten
Optimale Zimmerausstattung
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien
Parkplätze für Patienten
diese Klinik bietet Parkplätze für Patienten an
Erweitertes Verpflegungsangebot
diese Klinik berücksichtigt besondere Ernährungsgewohnheiten
Allergenarme Zimmer
Berücksichtigung der Bedürfnisse von Patienten mit schweren Allegien
Dolmetscherdienst
diese Klinik stellt einen Dolmetscher zur Verfügung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von entzündlichen ZNS-Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von neuroimmunologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen

Besondere Austattung

  • Gerät zur Lungenersatztherapie/-unterstützung
  • Kapselendoskop - Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung
  • Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren - Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik

Häufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Haeufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Traumatische subdurale Blutung

 

ICD.Code S06.5

26 Fälle pro Jahr

Traumatische subarachnoidale Blutung

 

ICD.Code S06.6

21 Fälle pro Jahr

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.5

18 Fälle pro Jahr

Intrazerebrale Blutung in die Großhirnhemisphäre, subkortikal

 

ICD.Code I61.0

17 Fälle pro Jahr

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.4

13 Fälle pro Jahr

Diffuse Hirnverletzung

 

ICD.Code S06.2

13 Fälle pro Jahr

Organisches Psychosyndrom nach Schädelhirntrauma

 

ICD.Code F07.2

8 Fälle pro Jahr

Sonstige intrakranielle Verletzungen

 

ICD.Code S06.8

6 Fälle pro Jahr

Sonstige näher bezeichnete Polyneuropathien

 

ICD.Code G62.8

5 Fälle pro Jahr

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose präzerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.2

5 Fälle pro Jahr

Häufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Haeufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Native Computertomographie des Schädels

 

OPS Code 3-200

261 Fälle pro Jahr

Native Magnetresonanztomographie des Schädels

 

OPS Code 3-800

87 Fälle pro Jahr

Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)

 

OPS Code 1-207.0

63 Fälle pro Jahr

Manipulationen an der Harnblase: Spülung, einmalig

 

OPS Code 8-132.1

61 Fälle pro Jahr

Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs

 

OPS Code 1-632.0

59 Fälle pro Jahr

Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 56 Behandlungstage

 

OPS Code 8-552.9

58 Fälle pro Jahr

Wechsel und Entfernung eines suprapubischen Katheters: Wechsel

 

OPS Code 8-133.0

49 Fälle pro Jahr

Gastrostomie: Perkutan-endoskopisch (PEG): Durch Fadendurchzugsmethode

 

OPS Code 5-431.20

43 Fälle pro Jahr

Neuropsychologische Therapie: Mehr als 4 Stunden

 

OPS Code 9-404.2

39 Fälle pro Jahr

Diagnostische Tracheobronchoskopie: Mit flexiblem Instrument: Ohne weitere Maßnahmen

 

OPS Code 1-620.00

25 Fälle pro Jahr