Capio Krankenhaus Land Hadeln
Premium Eintrag



Das Capio Krankenhaus Land Hadeln (95 Betten) in Otterndorf (Niedersachsen) bietet aufgrund seiner guten Ausstattung und dem patienten- und besucherfreundlichen Ambiente beste Voraussetzungen für eine qualitative und effiziente wohnortnahe Versorgung. Die Klinik bietet ein umfassendes Leistungsspektrum in den Fachabteilungen für Allgemeine Chirugie, Gefäßchirugie, Frauenheilkunde und Geburthilfe, Hals-, Nasen- und OhrenheilkundeInnere Medizin und Geriatrie sowie der Orthopädie. Dem Krankenhaus angegliedert ist das Venenzentrum Elbe-Weser.

Eine gesunde Ernährung als Teil des Therapiekonzepts ist für den Heilungserfolg unverzichtbar. Deshalb biete unsere hauseigene Küche saisonale Speisen für alle ernährungsphysiologischen Ansprüche je nach Krankheitsbild an.

Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten unabhängig ihrer Konfession die Möglichkeit der Seelsorge an. Zusätzlich findet jeden 3. Donnerstag im Monat eine Abendandacht mit musikalischer Begleitung in der Geriatrie statt.

Die gesundheitsfördernde Lage direkt an der Nordsee bietet hervorragende Voraussetzungen für eine baldige Genesung. Das Nordseeklima, mit seiner Kombination aus Schon- und Reizfaktoren, aktiviert und besänftigt in harmonisierender Weise die Lebensfunktionen. Es stärkt das Immunsystem, wirkt heilend auf Haut und Atemwege und regt den Kreislauf an.

Kontakt

Große Ortstraße 85, 21762 Otterndorf

Telefon
04751 908-0

E-Mail
info.ckh@de.capio.com

Besuchszeiten

10:00 bis 20:00 Uhr

Parkplätze

Maximal 0,00 EUR pro Stunde
Maximal 0,00 EUR pro Tag

Keine Parkgebühren (max. Parkdauer 3 Stunden mit Parkscheibe)

Chirugischer Eingriff

Durchweg positiv

Aufenthalt im Krankenhaus

Pflegekräfte und Ärzte waren nett und zuvorkommend. Ich habe mich richtig wohlgefühlt. Von den Abläufen hat alles zu meiner Zufriedenheit geklappt. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Ich würde auch gerne wiederkommen.

Erstklassig

Ich war rundum zufrieden. Nette Ärzte und PflegePersonal. Schönes Zimmer. Leckeres Essen. Gute Aufklärung

Impressionen vom Krankenhaus

Ihr Aufenthalt im Capio Krankenhaus Land Hadeln


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen










Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Komfort & Service
Capio Krankenhaus Land Hadeln

Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Geldautomat
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Patientenbewertungen für Capio Krankenhaus Land Hadeln

   Chirugischer Eingriff

M.I. |  Dezember 2017

Durchweg positiv


   Aufenthalt im Krankenhaus

R.B. |  Oktober 2017

Pflegekräfte und Ärzte waren nett und zuvorkommend. Ich habe mich richtig wohlgefühlt. Von den Abläufen hat alles zu meiner Zufriedenheit geklappt. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Ich würde auch gerne wiederkommen.


   Erstklassig

M.M. |  September 2017

Ich war rundum zufrieden. Nette Ärzte und PflegePersonal. Schönes Zimmer. Leckeres Essen.
Gute Aufklärung


   Vorbildliches Krankenhaus mit einem erstklassigen Personal

T.G. |  August 2017

Ich möchte an dieser Stelle eine ausdrückliche Empfehlung aussprechen. Ein sehr empfehlenswertes Krankenhaus mit erstklassigem Personal. Vom Erstgespräch, zur Operation und die Behandlung danach, war alles hervorragend. Ein besonderer Dank geht an Frau Dr. Rodehorst, die mich sehr gut informiert und behandelt hat. Ganz herzlichen Dank an alle!!!


Bewertung für Capio Krankenhaus Land Hadeln

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Innere Medizin


Die Fachabteilung für Innere Medizin befasst sich mit der Erkennung und Behandlung der inneren Organe, hautsächlich des Herz-Kreislauf-Systems, der Atmungsorgane, des Verdauungstraktes, des Harnsystems, des Blutes sowie des Stoffwechsels.

Im Bereich der Stoffwechelserkrankungen legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Behandlung von Zuckerkrankheiten. Auch rheumatologische Erkrankungen und Tumorerkrankungen bilden eine Schwerpunkt der Abteilung Innere Medizin.

Für die Diagnostik ist die Austattung mit hochwertigen, dem neuesten Standard entsprechenden, medizinischen Geräten von großer Bedeutung. U.a. nutzen wir für die Behandlung folgende apparative diagnostische Verfahren:

  • Computertomographie
  • EKG
  • Endoskopie
  • Sonographie

Eine „Online“-Verbindung über EDV, auch zu den Stationen und Ambulanzen, gewährleistet einen schnellen Informationsaustausch.

Im Bereich der Behandlung von Erkrankungen des Herzens oder der Blutgefäße ermöglicht ein „Farbdoppler-Echokardiograph“ eine genaue Befundung am Herzen und an den Blutgefäßen. Zur Herz-Kreislauf-Diagnostik zählen ferner Langzeitmessungen von Blutdruck und EKG. Spezialisiert ist das Krankenhaus auch auf die Erkennung und Behandlung von Lungen- und Bronchialkrankheiten. Seit Kurzem bieten wir zur Darmspiegelung auch die Kapselendoskopie sowie für die Diagnostik von Sodbrennen die Bravo-pH-Metrie an.


Chefarzt der Abteilung



Herr Markus Bauer

Telefon: 04751 - 908 - 180
Telefax: 04751 - 908 - 110
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Darmspiegelung
413
Operation am Darm (bei Polypen)
186
Alkoholsucht
128
Darminfektion
108
Lungenentzündung
77
Schwindel
44
Magenentzündung (Gastritis)
36
Inkontinenz
35
Operation Magengeschwür
31
Herzrhythmusstörungen
28
Bauchspeicheldrüsenkrebs
23
Schlaganfall
21
Darmerkrankung Polypen
20
Chronische Darmentzündung (Morbus Crohn / Colitis Ulcerosa)
15
Gallenblasentumor, Gallenblasenkrebs
12
Harnleiter- und Nierensteine
12
Operation an der Gallenblase (bei Krebs)
10
Speiseröhrenkrebs
10
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Privatambulanz
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
67
Synkope und Kollaps
65
Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet
60
Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs
54
Volumenmangel
51
Pneumonie, nicht näher bezeichnet
46
Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen Ursprungs
39
Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet
35
Sonstige und nicht näher bezeichnete Bauchschmerzen
34
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
33
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
616
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
552
Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas: 1 bis 5 Biopsien am oberen Verdauungstrakt
363
Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
269
Native Computertomographie des Schädels
251
Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
236
Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden
226
Diagnostische Koloskopie: Total, mit Ileoskopie
225
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
137
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
117
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
2.386
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
8
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
25
Krankenpflegehelfer
1

Innere Medizin/Schwerpunkt Geriatrie


Die Fachabteilung für Geriatrie befasst sich als Spezialgebiet der Inneren Medizin mit der Diagnostik und Behandlung älterer Menschen.

Hauptziel der geriatrischen Behandlung ist die Erhaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit und somit der Selbstständigkeit.

Im Alter treten vorwiegend Erkrankungen des Bewegungsapparates, Stoffwechsel- und Herzkreislauferkrankungen, Inkontinenz und kognitive Störungen bis hin zur Demenz auf. Während in der Inneren Medizin die Heilung einer einzelnen Erkrankung im Vordergrund steht, muss in der Geriatrie die Reihenfolge und die Intensität der Behandlung hinsichtlich verschiedener Erkrankungen genau aufeinander abgestimmt werden.

Wir bieten unseren Patienten ein vielfältiges Therapieangebot, bei dem sowohl die seelische Verfassung als auch die soziale Situation berücksichtigt werden. Dazu zählt auch die Einbindung der Angehörigen.

Gemäß unseres Grundsatzes hinsichtlich der Betreuung älterer Menschen "Soviel Hilfe wie nötig, soviel Selbstständigkeit wie möglich!" steht ein Behandlungsteam aus mehreren Berufsgruppen zur Verfügung.

Fachärzte unter der Leitung des Chefarztes Geriatrie behandelt nach umfassender Diagnostik mit individuell erstellten Behandlungsplänen.
Bei Bedarf werden Ärzte anderer Disziplinen hinzugezogen.


Chefarzt der Abteilung



Herr Dr. Dirk Siemoneit

Telefon: 04751 - 908 - 250
Telefax: 04751 - 908 - 189
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
55
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien
42
Sonstige primäre Koxarthrose
12
Volumenmangel
10
Hirninfarkt, nicht näher bezeichnet
8
Pneumonie, nicht näher bezeichnet
7
Hypoosmolalität und Hyponatriämie
6
Akuter subendokardialer Myokardinfarkt
6
Sonstige primäre Gonarthrose
6
Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität
6
Aortenklappenstenose
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden
326
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten
210
Native Computertomographie des Schädels
103
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
71
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
37
Therapie organischer und funktioneller Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens
33
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 7 Behandlungstage und 10 Therapieeinheiten
31
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
22
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 21 Behandlungstage und 30 Therapieeinheiten
18
Ganzkörperplethysmographie
16
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
432
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
2
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
10

Allgemeine Chirurgie


Die Fachabteilung für Allgemeine Chirugie befasst sich mit der Behandlung von Krankheiten der Inneren Organe sowie des Haut- und Weichteilmantels und unfallbedingte Verletzungen oder degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Erkrankungen der Gallenblase, des Magens, des Dick- oder Dünndarmes, der Schilddrüse und der Weichgewebe sowohl gut- wie bösartiger Natur werden im Otterndorfer Krankenhaus fachlich kompetent und routiniert behandelt. Wenn möglich und sinnvoll wenden wir hierbei minimal-invasive Verfahren an.

Darüber hinaus behandeln wir auch Knochenbrüche und Verletzungen der Weichteile oder Knochen- und Gelenkveränderungen operativ mit Hilfe modernster Techniken und Implantaten. Das Einsetzen künstlicher Hüftgelenke gehört ebenso zu den Standardoperationen der Chirurgischen Abteilung wie die arthroskopische Diagnostik und Therapie.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik sind spezielle handchirurgische Eingriffe bei Verletzungen und deren Folgen sowie degenerativen oder rheumatischen Veränderungen etc.


Chefarzt der Abteilung



Herr Dr. med. Bernward Steinhorst

Telefon: 04751 - 908 - 200
Telefax: 04751 - 908 - 110
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Entfernung Gallenblase
197
Operation an der Gallenblase (bei Krebs)
197
Hüftgelenksoperation mit künstlichem Gelenk
189
Arthrose des Kniegelenkes
163
Arthrose des Hüftgelenkes
150
Knochenbruch (Fraktur)
104
Kniegelenksoperation mit künstlichem Kniegelenk
98
Leistenbruchoperation
52
Operation am Blinddarm, Blinddarmentfernung
48
Deformierung von Fingern und Zehen
43
Operationen an der Hand
42
Operation am Darm
41
Darmkrebs
41
Operation am Kniegelenk bei Bandverletzungen
40
Wundversorgung bei chronischen Wunden
33
Operationen am Fuß
32
Entfernung von erkranktem Knochengewebe
29
Fraktur oder Verletzung Fuß, Bein
22
Darmkrebs (Dick- /Enddarm)
16
Fraktur Becken
13
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
D-Arzt-/Berufsgenossenschaftliche Ambulanz
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Heilmittelambulanz nach § 124 Abs. 3 SGB V (Abgabe von Physikalischer Therapie, Podologischer Therapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie und Ergotherapie)
Medizinisches Versorgungszentrum nach § 95 SGB V
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstige primäre Gonarthrose
149
Sonstige primäre Koxarthrose
136
Gehirnerschütterung
49
Mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese
39
Hallux valgus (erworben)
32
Impingement-Syndrom der Schulter
27
Läsionen der Rotatorenmanschette
18
Erysipel [Wundrose]
17
Akute Appendizitis, nicht näher bezeichnet
16
Fraktur des Außenknöchels
16
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Cholezystektomie: Einfach, laparoskopisch: Ohne laparoskopische Revision der Gallengänge
193
Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk: Bikondyläre Oberflächenersatzprothese: Zementiert
144
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
105
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
99
Komplexe Akutschmerzbehandlung
97
Art des verwendeten Materials für Gewebeersatz und Gewebeverstärkung: (Teil-)resorbierbares synthetisches Material
92
Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Nicht zementiert
83
Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden
76
Native Computertomographie des Schädels
70
Native Computertomographie des Muskel-Skelett-Systems
69
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
1.083
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
8
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
7
Krankenpflegehelfer
1

Allgemeine Chirurgie/Schwerpunkt Gefäßchirurgie


Das Leistungsspektrum der Fachabteilung für Gefäßchriugie umfasst schmerzfreie Untersuchungen mit modernster Technik (Doppler- und Farbduplexsonographie) moderne, ästhetisch schonende Behandlungs-Methoden sowie ambulante und stationäre Operationen. Kompetenz- und Behandlungsschwerpunkte sind Krampfadern, Besenreiser, Thrombose, das postthrombotische Syndrom und das chronisch venöse Stauungssyndrom bis hin zum offenen Bein sowie das Lymphödem

Unser Serviceteam von medizinischen Mitarbeitern gibt sich täglich größte Mühe, dass sich unsere Patienten gut aufgehoben fühlen. Kurze Behandlungszeiten, patientenorientierte Abläufe und ein attraktives Ambiente sollen unseren Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen.


Chefarzt der Abteilung



Herr Dr. med. Jan-Peter Siegers

Telefon: 04751 - 908 - 263
Telefax: 04751 - 908 - 110
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Krampfaderoperation
687
Durchblutungsstörungen der Beine
443
Lympherkrankungen
40
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Medizinisches Versorgungszentrum nach § 95 SGB V
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Varizen der unteren Extremitäten ohne Ulzeration oder Entzündung
415
Lymphödem, anderenorts nicht klassifiziert
40
Varizen der unteren Extremitäten mit Ulzeration und Entzündung
16
Varizen der unteren Extremitäten mit Ulzeration
12
Erysipel [Wundrose]
9
Hämorrhoiden 3. Grades
6
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen: Crossektomie und Stripping: V. saphena magna
237
Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen: Exhairese (als selbständiger Eingriff): Seitenastvarize
197
Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen: Lasertherapie: Endovenös [EVLT]
106
Reoperation
96
Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen: Exhairese (als selbständiger Eingriff): V. saphena magna
87
Funktionsorientierte physikalische Therapie: Funktionsorientierte physikalische Monotherapie
67
Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut ohne Anästhesie (im Rahmen eines Verbandwechsels) bei Vorliegen einer Wunde: Großflächig: Unterschenkel
55
Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen: Crossektomie und Stripping: V. saphena parva
42
Inzision an Muskel, Sehne und Faszie: Debridement eines Muskels: Unterschenkel
25
Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen: Endoluminale Radiofrequenzablation
16
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
536
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
1
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
6

Orthopädie


In der Fachabteilung für Orthopädie werden Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates behandelt. Dabei umfasst unser Leistungsspektrum:

  • Einbau von künstlichen Gelenken (Gelenkendoprothetik) an Hüfte, Knie und Schulter bei Verschleiß (Arthrose) und Knochenbrüchen
  • Wechsel von künstlichen Gelenken und Einbau von Sonderprothesen
  • Korrektur von Fehlstellungen
  • Kreuzbandplastik am Kniegelenk in arthroskopischer Technik
  • Weichteilkorrekturen und Bandansatzverlagerungen bei Kniescheibenerkrankungen
  • Operationen bei Verschleisserkrankungen der Schulter in offener und arthroskopischer Technik
  • Korrekturen angeborener oder erworbener Fußverformungen (besonders Hallux valgus, Hammer- und Krallenzehen).
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Privatambulanz
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Komplexe Akutschmerzbehandlung
95
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
529
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
5

Frauenheilkunde und Geburtshilfe


Die Fachabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe behandelt Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane ambulant und stationär. Dazu werden alle gängigen Untersuchungsmethoden von unserem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe fürsorglich durchgeführt.

Für die gynäkologischen Untersuchungen stehen die Vaginalsonographie, Brustsonographie und Bauchsonographie zur Untersuchung der Gebärmutter, der Eierstöcke, der Eileiter und der Brust mit den Lymphknoten der Achselhöhlen zur Verfügung. Die medizinischen Untersuchungsgeräte entsprechen modernsten Qualitätsstandards.

In unserer Abteilung können alle Standardoperationen der Frauenheilkunde durchgeführt werden. Dazu zählen die Entfernung von Muskelknoten, Gebärmutterentfernungen, Operationen am Eierstock oder Eileiter, Eileiterunterbindungen zur Sterilisation, Rekonstruktion von Eileiterenden, Senkungsoperationen, Operationen wegen Inkontinez sowie die Operation der Brust mit Lymphknotenentfernung bei Brustkrebs.


Chefarzt der Abteilung



Herr Heinz-Peter Wenig

Telefon: 04751 - 908 - 100
Telefax: 04751 - 908 - 110
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation an der Gebärmutter
69
Gebärmuttertumor (gutartig)
31
Tumor Scheide, weibliches Genitalorgane
31
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Medizinisches Versorgungszentrum nach § 95 SGB V
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Leiomyom des Uterus, nicht näher bezeichnet
31
Endometriose des Ovars
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Uterus: Morcellieren des Uterus als Vorbereitung zur Uterusexstirpation
34
Subtotale Uterusexstirpation: Suprazervikal: Endoskopisch (laparoskopisch)
34
Salpingoovariektomie: Salpingoovarektomie (ohne weitere Maßnahmen): Endoskopisch (laparoskopisch)
5
Dilatation des Zervikalkanals
5
Andere Operationen am Darm: Adhäsiolyse: Laparoskopisch
4
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
52
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
0
Fachärzte (ohne Belegärzte)
0
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
2

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde


Die Belegabteilung Hals-Nasen-Ohren (HNO) befasst sich mit der Behandlung von Erkrankungen der Ohren, der oberen und unteren Luftwege, der Mundhöhle, des Rachens, des Kehlkopfes und der Speiseröhre; also im weitesten Sinne den gesamten Kopf- und Halsbereich.

Das Leistungsspektrum reicht von der Vorbeugung und Erkennung bestimmter Erkrankungen mit operativer Behandlung bis zur Nachsorge und Rehabilitation. HNO-Operationen werden sowohl stationär als auch ambulant in unserem Krankenhaus durchgeführt. Dafür verwenden wir neueste technische und apparative Ausstattung der Medizintechnik. Im operativen Bereich unserer HNO-Abteilung setzen wir verstärkt auf mikrochirurgische Verfahren.

Zum Operationsspektrum zählen Mandel- und Polypenoperationen, Nasen- und Nasennebenhöhlenoperationen sowie Ohr- und Kehlkopfoperationen. Auch plastische Operationen, wie z.B. Ohrmuschelfehlstellungen oder Deformitäten der Nase gehören zu etablierten Behandlungsmethoden innerhalb der HNO-Abteilung. Die endoskopische Entfernung verschluckter und inhalierter Fremdkörper ist eine weitere Domäne der HNO-Heilkunde und bei uns gängige Behandlungsmaßnahme.


Chefarzt der Abteilung



Herr Rickmer Andres

Telefon: 04751 - 908 - 100
Telefax: 04751 - 908 - 110
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation an der Nase
120
Nasennebenhöhlenentzündung
71
Erkrankung der oberen Atemwege
71
Operation an den Nasennebenhöhlen
39
Chronische Mandelentzündung
24
Polypen
24
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Nasenseptumdeviation
37
Chronische Pansinusitis
32
Chronische Tonsillitis
23
Gutartige Neubildung: Parotis
6
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Operationen an der unteren Nasenmuschel [Concha nasalis]: Submuköse Resektion
67
Submuköse Resektion und plastische Rekonstruktion des Nasenseptums: Plastische Korrektur mit Resektion
48
Operationen an mehreren Nasennebenhöhlen: Mehrere Nasennebenhöhlen, endonasal: Mit Darstellung der Schädelbasis (endonasale Pansinusoperation)
39
Tonsillektomie (ohne Adenotomie): Mit Dissektionstechnik
15
Lasertechnik: Dioden-Laser
15
Tonsillektomie mit Adenotomie: Mit Dissektionstechnik
9
Resektion einer Speicheldrüse: Parotidektomie, partiell: Ohne intraoperatives Fazialismonitoring
4
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
111
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
0
Fachärzte (ohne Belegärzte)
0
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
2