Überblick

Adresse und Besuchszeiten

AdresseKlara-Kopp-Weg 1,
45138 Essen
Besuchszeiten0 bis 23 Uhr

Unser service

  • Digitale Terminanfrage per Klick
  • schneller Kontakt zum richtigen Ansprechpartner
  • Keine Warteschleifen am Telefon
  • Einfach, schnell und sicher

Wie das funktionert, erfahren Sie hier .

Statistik

Größe des Krankenhauses

Betten: 531
Fälle: 27.284
Trägerschaft: freigemeinnützig

Patientenhygiene & Sicherheit

8 von 45 Kriterien
Welche Kriterien sind wichtig?

Zimmerausstattung


WLAN


TV


Telefon


Tresor

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Bewertungen

5

Gesamtnote

Sehr gute Erfahrung, sowohl ambulant, als auch stationär im Bereich Kardiologie

Essen, June 2019
Meine Oma lag 10 Tage stationär auf der Station Ludgerus im Elisabeth Krankenhaus in Essen mit Schwindel unklarer Genese. Den ersten Kontakt mit den  [...]

Zertifikate

Fachabteilungen

Über die Klinik

Das Elisabeth-Krankenhaus – Essens erstes Krankenhaus – steht heute für die Bündelung von medizinisch-technischem Know-how und für eine moderne Infrastruktur. In seinen unterschiedlichen Klinik-Bereichen verfügt das Krankenhaus über mehr als 600 Betten. Stationäre und auch ambulante medizinische Behandlung auf höchstem Niveau wird hier von den international angesehensten Fachkräften geboten.

Das Elisabeth-Krankenhaus sieht seine zentrale Aufgabe in einer Patientenversorgung, die, basierend auf einem christlich-humanen Menschenbild und abgesichert durch eine wirtschaftliche Unternehmensführung, dem aktuellen medizinischen Erkenntnisstand in Diagnostik und Therapie entspricht.

Das Krankenhaus steht in Trägerschaft der Elisabeth-Krankenhaus Essen GmbH, einer Tochter der Contilia GmbH.

Allgemeine Chirurgie

Die Gastroenterologie und Hepatologie befasst sich als Teilgebiet der Inneren Medizin mit der Vorsorge, Erkennung und Behandlung der Krankheiten der Verdauungsorgane. Es handelt sich dabei um die Leber, den Magen-Darm-Trakt, die Gallenblase und Gallenwege sowie die Bauchspeicheldrüse.

Die neu konzipierte und apparativ ausgestattete gastrointestinale Endoskopie ermöglicht die Nutzung aller etablierten Verfahren mit minimalinvasiven Eingriffen zur Diagnostik und Therapie, sowohl bei ambulant als auch bei stationär auszuführenden Untersuchungen. Wir bieten Ihnen eine fachlich exzellente,  auf Sie persönlich abgestimmte Betreuung. Dabei  legen wir Wert auf interdisziplinäre Behandlungskonzepte. Darüber hinaus  fühlen wir uns  christlichen Werten verbunden.

Unter dem Dach des Zentrums für Innere Medizin & Chirurgie (ZIMC) arbeiten wir gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Markus, Direktor der Klinik für Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie, zusammen. Das Zentrum versteht sich als gemeinsame Plattform mit dem erklärten Willen zur Integration, zur Optimierung der Prozesse und Abläufe, und vor allem zum Wandel und zur Anpassung an die sich ändernden Anforderungen in einem Krankenhaus.

Auslastung Ärzte

hoch

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Prof. Dr. med. Peter MarkusMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Notfallmedizin
  • Minimalinvasive endoskopische Operationen
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Thorax
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Darmausgangs

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Rund 2.800 Operationen werden jährlich in der Frauenklinik durchgeführt. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen. Hierfür stehen alle modernen diagnostischen Verfahren wie Ultraschall, Mammografie, Computertomografie und Magnetresonanztomografie zur Verfügung. Seit 2005 ist die Frauenklinik anerkanntes "Brustzentrum NRW". Eine Auszeichnung des nordrhein-westfälischen Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie, die an die in der Behandlung von Frauen mit Brustkrebs kooperierenden Essener Häuser Elisabeth-Krankenhaus, Alfried Krupp Krankenhaus und Kliniken Essen-Mitte vergeben wurde. 

Die modernen Verfahren der minimal-invasiven Chirurgie auch „Schlüsselloch-Chirurgie“ genannt, werden im Zentrum für Minimal-Invasive Chirurgie (MIC)angeboten. Diese führen in der Regel zu deutlich weniger Schmerzen nach der Operation, schnelleren Erholungszeiten und besseren kosmetischen Resultaten. 

Auslastung Ärzte

hoch

Auslastung Pflege

hoch

Chefarzt

Herr Prof. Dr. med. Stefan NiesertMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Endoskopische Operationen
  • Gynäkologische Chirurgie
  • Diagnostik und Therapie gynäkologischer Tumoren

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten während der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes
  • Diagnostik und Therapie gynäkologischer Tumoren
  • Kosmetische/Plastische Mammachirurgie

Gastroenterologie

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Das gilt auch und besonders in der Medizin. Erkrankungen eines wachsenden Organismus verlangen eine kindgerechte Diagnostik und entsprechend angepasste Operations- und Behandlungsmethoden. Je jünger Kinder sind und je mehr Entwicklung sie noch vor sich haben, desto größer sind dabei die Unterschiede zu Erwachsenen.

Gerade bei angeborenen Fehlbildungen und anderen Erkrankungen des Neu- und Frühgeborenen ist oft rasches Handeln notwendig, weil dies für die Weiterentwicklung von entscheidender Bedeutung sein kann.

Mit unserem gesamten kinderchirurgischen Team – bestehend aus Kinderchirurgen, Kinderkrankenschwestern, Kinderanästhesisten und unserem Sekretariat – konzentrieren wir uns seit 2001 in der Klinik für Kinderchirurgie ausschließlich auf die jungen und jüngsten Patienten, vom Frühgeborenen bis zum 14. Lebensjahr.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Frau Priv.-Doz. Dr. med. Brigitte SchumacherMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Peritoneums
  • Endoskopie
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen

Besondere Austattung

  • Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
  • Allgemeinchirurgie
  • Endoskopie

Gefäßchirurgie

Das Zentrum für Mutter und Kind des Elisabeth-Krankenhauses gehört zu den größten geburtshilflichen Einrichtungen des Landes. Jährlich erblicken hier über 2.200 Babys das Licht der Welt. Waren es 2013 noch 2.053 Geburten, stieg die Anzahl in 2014 auf 2.222 Geburten. Somit ist das Zentrum für Mutter und Kind im Zahlenvergleich derzeit die zweitgrößte Geburtsklinik in NRW.

Seit 2006 ist es als "Perinatalzentrum Level 1" anerkannt. Diese derzeit höchste Anerkennung als "Perinatalzentrum Level 1" erhalten nur Kliniken, die zusätzlich zur Betreuung normal verlaufener Schwangerschaften und Geburten auch optimale Voraussetzungen für eine rundum sichere Versorgung von Frauen und deren Neugeborene bei Früh- und Risikogeburten erfüllen.

Das Elisabeth-Krankenhaus bietet den werdenden Eltern damit größtmögliche Sicherheit, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit, eine familienorientierte und natürliche Geburt zu erleben. Die Frauenklinik und  die Klinik für Neu- und Frühgeborene mit der Neugeborenen-Intensivstation bilden eine Einheit und befinden sich auf einer Etage.

Das Elisabeth-Krankenhaus Essen wurde als Perinatalzentrum Level 1 von den Rheinischen Krankenkassen ausgezeichnet. Diese derzeit höchste Anerkennung erhalten nur Kliniken, die zusätzlich zur Betreuung normal verlaufener Schwangerschaften und Geburten auch optimale Voraussetzungen für eine rundum sichere Versorgung von Frauen und deren Neugeborene bei Früh- und Risikogeburten erfüllen.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Prof. Dr. med. Johannes HoffmannMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Dialyseshuntchirurgie
  • Arteriographie
  • („Sonstiges“)

Besondere Austattung

  • Dialyseshuntchirurgie
  • Duplexsonographie
  • Gefäßchirurgie

Kardiologie

In vielen Untersuchungen konnte in den letzten Jahren bewiesen werden, dass chronisch Nierenkranke und dialysepflichtige Personen, die körperlich aktiv waren, besser die mit ihrer Erkrankung verbundenen psychischen Belastungen bewältigen konnten.

Sportliche Aktivität führte nicht nur zu einer verbesserten körperlichen Leistungsfähigkeit, sondern auch zu einer deutlichen Aufhellung der Stimmungslage, einer Verminderung bestehender Ängste, einer Steigerung des Selbstwertgefühls und der sozialen Kontakte. Bei älteren Patienten trägt es zum Erhalt der Selbständigkeit bei.

Vor allem für die überwiegend älteren chronisch dialysepflichtigen Patienten, die für die Behandlung regelmäßig dreimal pro Woche ins Elisabeth-Krankenhaus kommen, haben wir daher ein eigenes Sportprogramm entwickelt.

Auslastung Ärzte

hoch

Auslastung Pflege

hoch

Chefarzt

Priv.- Doz. Dr. med. Oliver BruderMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von sonstigen neurovaskulären Erkrankungen
  • Bachelor
  • Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten

Kinderchirurgie

Mehr noch als andere medizinische Fächer hat sich die Radiologie in den letzten Jahrzehnten rasant weiterentwickelt und ermöglicht nun Einblicke in den menschlichen Körper die noch vor wenigen Jahren unmöglich erschienen. Parallel zur rasanten technischen Weiterentwicklung der Radiologie hat die Radiologie eine zunehmende Subspezialisierung erfahren.

Um für jede Fragestellung einen entsprechenden radiologischen Spezialisten zu Rate ziehen zu können, ist das Elisabeth-Krankenhauses eine in Essen bisher einmalige Kooperation mit dem Uniklinikum Essen eingegangen: Die Klinik für Radiologie des Elisabeth-Krankenhauses ist Teil des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie des Universitätsklinikums Essen, das ebenfalls von mir geleitet wird.

Neben einer optimalen radiologischen Diagnostik bemühen wir uns, Ihnen den Aufenthalt in unserer Klinik so angenehm wie möglich zu gestalten.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Prof. Dr. med. Michael Forsting Mehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Minimalinvasive laparoskopische Operationen
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Schulter und des Oberarmes
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Diplom

Klinik für Diabetologie

Auslastung Ärzte

hoch

Auslastung Pflege

hoch

Chefarzt

Dr. med. Ralph BierwirthMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Spezialsprechstunde
  • Konservative Behandlung von arteriellen Gefäßerkrankungen
  • Septische Knochenchirurgie

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von Niereninsuffizienz
  • Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
  • Amputationschirurgie

Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie

Um den heutigen Anforderungen an ein modernes Krankenhaus optimal begegnen zu können, wird die Klinik für Kardiologie und Angiologie von einem Direktorium, bestehend aus Priv.-Doz. Dr. Oliver Bruder, Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber und Prof. Dr. Heinrich Wieneke, geleitet. Auch sonst werden Sie in unserer Klinik von ausgewiesenen Experten betreut, die aufeinander abgestimmt die für Sie beste Behandlung bieten.

Unser therapeutisches Spektrum umfasst dabei alle Bereiche rund um Ihr Herz: Von der Diagnostik über Stent- und Herzklappeneinsätze hin zur Therapie von Herzrhythmusstörungen, beispielsweise mittels eines Herzschrittmachers. Darüber hinaus verfügen wir über eine hohe Kompetenz in der Behandlung von Gefäßkrankheiten, die häufig mit denen am Herzen einhergehen. Diesen Bereich deckt die Angiologie ab, die eng mit der Klinik für Gefäßchirurgie am Elisabeth-Krankenhaus zusammenarbeitet.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Priv.- Doz. Dr. med. Oliver Bruder Mehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
  • Privatambulanz
  • Bachelor

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabeth-Krankenhauses Essen werden sämtliche Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr behandelt. Seit ihrer Einrichtung als selbstständige Klinik im Jahre 1952 ist sie wiederholt baulich und apparativ auf den jeweils neuesten Stand gebracht worden.

In unserer freundlichen Klinik sorgen viele verschiedene Experten dafür, dass kranke Kinder schnell und nachhaltig gesunden.

Auslastung Ärzte

hoch

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Dr. med. Claudio FinettiMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) hämatologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas

Besondere Austattung

  • Ernährungsmanagement
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Herzerkrankungen
  • Diabetes

Klinik für Neonatologie

Der Philosoph Martin Buber sagt: „Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und Einziges.“ Dazu können wir uns alle, aber insbesondere die Eltern herzlich beglückwünschen. Manchmal braucht es für den Start ins Leben aber ganz besondere Unterstützung - wenn Kinder mit einer Erkrankung geboren wurden oder deutlich vor dem errechneten Geburtstermin auf die Welt kommen. Diese neuen Erdenbürger benötigen unsere ganze Aufmerksamkeit. Sie brauchen eine eigene Form der Beobachtung,  Betreuung und Pflege, für die wir in der Klinik für Neu- und Frühgeborene speziell ausgebildet und ausgestattet sind. Dabei ist Ihre emotionale Unterstützung und Ihre Zuwendung aber mindestens genauso wichtig wie unser Wissen und die technischen Möglichkeiten einer modernen Medizin.

Bitte scheuen Sie sich nicht, offen über Sorgen, Ängste und Unsicherheiten zu sprechen. Ihre Gespräche mit den behandelnden Kinderärzten und Pflegefachkräften sind notwendig und wichtig, für Sie als Eltern und für Ihr Kind unersetzlich.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

hoch

Chefarzt

Herr Dr. med. Dariusz Michna Mehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) pädiatrischen Nierenerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neuromuskulären Erkrankungen

Besondere Austattung

  • Neugeborenenscreening
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Diabetologie

Neonatologie

Wenn Sie demnächst ambulant oder stationär zu uns kommen, werden wir alle Anstrengungen unternehmen, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Ein Krankenhaus ist ein komplexes System von verschiedensten Experten, die sich alle um Ihr Wohl sorgen. Es werden geplant Patienten behandelt aber auch häufig nicht planbare Notfälle versorgt. Deshalb sind Wartezeiten und kurzfristige Terminänderungen für Untersuchungen sowie Behandlungsmaßnahmen leider manchmal unumgänglich. Da wir als Chirurgen viele Stunden am Tag im Operationssaal verbringen, stehen wir Ihnen nicht zu jeder Zeit telefonisch oder persönlich auf der Station zur Verfügung. Sie finden hier aber Ansprechpartner für alle Ihre Fragen.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Dr. med. Dariusz MichnaMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) hämatologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder perinatal erworbenen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Atemwege und der Lunge

Besondere Austattung

  • Neonatologische/Pädiatrische Intensivmedizin
  • Perinatale Beratung Hochrisikoschwangerer im Perinatalzentrum gemeinsam mit Frauenärzten und Frauenärztinnen
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder perinatal erworbenen Erkrankungen

Nephrologie

Unser Team beschäftigt sich mit der Prophylaxe, Diagnostik und gefäßmedizinischen Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen sowie Fehlbildungen des Gefäßsystems.

Es werden praktisch alle Krankheitsbilder der Schlagadern, der Venen und der Lymphbahnen behandelt, wenn diese eingeengt, verschlossen, erweitert (Aneurysma), durchtrennt oder gerissen sind. Auch stehen wir für Zweitmeinungen (z.B. bei geplanten Amputationen) zur Verfügung.

Unsere Klinik ist dafür da, Gefäßprobleme frühzeitig zu erkennen und adäquat zu behandeln. Jeder Patient wird bei uns nach moderner wissenschaftlicher Erkenntnis möglichst wenig invasiv, aber maximal effektiv behandelt. Dies ist auch der engen Verbindung und Zusammenarbeit mit dem Team der Angiologie und der Radiologie zu verdanken und für unsere Klinik als eines der wenigen dreifach zertifizierten Gefäßzentren der Umgebung festgeschrieben.

Gemeinsam werden wir uns bemühen, Ihre kleinen oder größeren gefäßmedizinischen Probleme zu lösen, ob durch persönliche Zuwendung, konservative Therapie, nicht-invasive und gewebeschonende Operationstechniken, oder geeignete Eingriffe in lokaler Betäubung wo dies möglich und sinnvoll ist.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Priv.-Doz. Dr. med. Anton DaulMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Urolithiasis
  • Diagnostik und Therapie von Niereninsuffizienz
  • Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Urogenitalsystems
  • Innere Medizin
  • Diagnostik und Therapie von Urolithiasis

Pädiatrie

Die Anästhesiespezialisten im Elisabeth-Krankenhaus bilden ein großes Team. Ihm gehören rund 20 Ärzte und 30 Fachpflegekräfte an, die jährlich rund 9500 Narkosen durchführen. Auf der Intensivstation mit 10 Betten und der Intermediate Care Station mit 5 Betten werden ca. 1500 Patienten im Jahr betreut.

Die Schmerzfreiheit nach der Operation ist uns ein besonderes Anliegen. Neben herkömmlichen Schmerzmedikamenten kommen hier eine breite Palette von Regionalanästhesieverfahren oder vom Patienten selbst steuerbare Schmerzmittelpumpen zum Einsatz.

Mit ca. 2.000 Einsätzen pro Jahr besetzt die Klinik außerdem einen der stark frequentierten Essener Notarztwagen.

Auslastung Ärzte

hoch

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Dr. med. Claudio FinettiMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von Allergien

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Herzerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Atemwege und der Lunge

Sozialpädiatrisches Zentrum

Wir möchten Ihnen hilfreich zur Seite stehen, wenn Sie sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes machen. Sozialpädiatrie bedeutet Vorsorge, Früherkennung und Linderung von Funktions- und Verhaltensstörungen, chronischen Erkrankungen und Behinderungen bei Kindern und Jugendlichen von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr. Die häufig sehr komplexen Probleme bei Kindern und Jugendlichen mit einer chronischen Erkrankung werden durch unser multiprofessionelles, interdisziplinär arbeitendes Team unter ärztlicher Leitung diagnostiziert und behandelt.

Dabei arbeiten wir eng mit den zuweisenden Kinderärztinnen, Kinderkliniken, den örtlichen Beratungsstellen, dem Jugendamt, dem Gesundheitsamt, der Frühförderstelle, Ergotherapie-, Logopädie- und Physiotherapie-/Krankengymnastikpraxen sowie mit den ErzieherInnen im Kindergarten und den LehrerInnen in der Schule zusammen.

Ein Grundprinzip ist die möglichst frühzeitige Erkennung und Behandlung, um Folgeproblemen beim Kind und zusätzlichen Belastungen für die Familie vorzubeugen.

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Herr Dr. med. Claudio FinettiMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • („Sonstiges“)
  • Diagnostik, Behandlung, Prävention und Rehabilitation psychischer, psychosomatischer und entwicklungsbedingter Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter
  • Diagnostik und Therapie chromosomaler Anomalien

Besondere Austattung

  • Psychotherapie – fachgebunden –
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Stoffwechselerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend

Bewertungen

Sehr gute Erfahrung, sowohl ambulant, als auch stationär im Bereich Kardiologie

Essen, 2019

Meine Oma lag 10 Tage stationär auf der Station Ludgerus im Elisabeth Krankenhaus in Essen mit Schwindel unklarer Genese. Den ersten Kontakt mit den  [...]