Überblick

Adresse und Besuchszeiten

AdresseKarlstraße 5,
18507 Grimmen
Besuchszeiten0 bis 23 Uhr

Statistik

Größe des Krankenhauses

Betten: 15
Fälle: 0
Trägerschaft: privat

Patientenhygiene & Sicherheit

18 von 29 Kriterien
Welche Kriterien sind wichtig?

Zimmerausstattung


WLAN


TV


Telefon


Tresor

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Bewertungen

-

Gesamtnote

 

Es sind leider noch keine Bewertungen vorhanden.
Sie hatten bereits einen Aufenthalt in dieser Klinik?


Fachabteilungen

Über die Klinik

HELIOS Tagesklinik und Institutsambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie Grimmen in der Karlstraße 5 ist ein kleines Krankenhaus in Grimmen. Mit einer Kapazität von 15 Betten werden in den spezialisierten Fachabteilungen pro Jahr etwa 0 medizinische Fälle behandelt und therapiert.

Besondere Ausstattung

Für Patienten und/oder Besucher, die aufgrund von Allergien besondere Bedürfnisse haben, gibt es allergenarme Zimmer.

Spezielle Therapieformen / Weiterbildungsangebote

  • Sporttherapie/Bewegungstherapie
  • Spezielle Entspannungstherapie
  • Ergotherapie/Arbeitstherapie
  • Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare

Verpflegung

HELIOS Tagesklinik und Institutsambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie Grimmen berücksichtigt besondere Ernährungsgewohnheiten im Sinne von Kultursensibilitat.

Unterstützung

Das Klinikum verfügt über eine Seelsorge für Patienten, die seelische Unterstützung benötigen.

Barrierefreiheit

Für Nicht-Muttersprachler gibt es bei Bedarf einen Dolmetscherdienst.

Tagesklinik und Institutsambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie Grimmen

Auslastung Ärzte

gering

Auslastung Pflege

gering

Chefarzt

Prof. Dr. med. Harald Jürgen FreybergerMehr Informationen

Versorgungsschwerpunkte

  • („Sonstiges“)
  • Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
  • Psychiatrische Tagesklinik

Besondere Austattung

  • Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
  • Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
  • Neurologie