Ueberblick

Patientenbewertungen

0

Gesamtnote

sectigo SSL

Einfach, schnell, kostenfrei

Termin online
anfragen

1Ihre Fachabteilung
2Ihre Versicherung
3Ihr Besuchsgrund
4Ihr Terminwunsch

Besondere Merkmale

Optimale Zimmerausstattung
Parkplätze für Patienten
Dolmetscherdienst

Über die Klinik

Adresse Heinz-Meise-Straße - 100,
36199 Rotenburg a. d. Fulda
Besuchszeiten 07:00 bis 20:00 Uhr

mehr...

Statistik

Zimmerausstattung


WLAN


TV


Telefon


Tresor

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Informationen zur Klinik finden Sie auf dem Profil der Klinik

Zum Klinikprofil

Kennzahlen zur Belegschaft

Kennzahlen zur Belegschaft

Anzahl Ärzte

7.42

Auslastung Ärzte

gering

Anzahl Pfleger

18.23

Auslastung Pflege

gering

Pflegerische Zusatzqualifikationen

Pflegerische Zusatzqualifikationen

  • Basale Stimulation
  • Bobath

Besonderheiten

Besonderheiten

Optimale Zimmerausstattung
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien
Parkplätze für Patienten
diese Klinik bietet Parkplätze für Patienten an
Dolmetscherdienst
diese Klinik stellt einen Dolmetscher zur Verfügung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von zerebraler Lähmung und sonstigen Lähmungssyndromen
  • Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems

Besondere Austattung

  • Elektroenzephalographiegerät (EEG) - Hirnstrommessung
  • Angiographiegerät/DAS - Gerät zur Gefäßdarstellung
  • Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP - Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden

Häufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Haeufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.4

20 Fälle pro Jahr

Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien

 

ICD.Code I63.5

17 Fälle pro Jahr

Sonstige näher bezeichnete Polyneuropathien

 

ICD.Code G62.8

10 Fälle pro Jahr

Intrazerebrale Blutung in die Großhirnhemisphäre, subkortikal

 

ICD.Code I61.0

7 Fälle pro Jahr

Atherosklerotische Herzkrankheit

 

ICD.Code I25.1

6 Fälle pro Jahr

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt

 

ICD.Code I21.4

5 Fälle pro Jahr

Aortenklappenstenose

 

ICD.Code I35.0

5 Fälle pro Jahr

Häufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Haeufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)

 

OPS Code 1-207.0

134 Fälle pro Jahr

Native Computertomographie des Schädels

 

OPS Code 3-200

52 Fälle pro Jahr

Evaluation des Schluckens mit flexiblem Endoskop

 

OPS Code 1-613

44 Fälle pro Jahr

Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 56 Behandlungstage

 

OPS Code 8-552.9

25 Fälle pro Jahr

Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 14 bis höchstens 20 Behandlungstage

 

OPS Code 8-552.5

23 Fälle pro Jahr

Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs

 

OPS Code 1-632.0

22 Fälle pro Jahr

Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 28 bis höchstens 41 Behandlungstage

 

OPS Code 8-552.7

21 Fälle pro Jahr

Gastrostomie: Perkutan-endoskopisch (PEG): Durch Fadendurchzugsmethode

 

OPS Code 5-431.20

20 Fälle pro Jahr

Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegegrad 2

 

OPS Code 9-984.7

19 Fälle pro Jahr

Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 42 bis höchstens 55 Behandlungstage

 

OPS Code 8-552.8

16 Fälle pro Jahr