Super Klinik!!!!

Wir hatten eine bevorstehende Operation bei unserem Sohn. Wir wurden sehr herzlich auf der Station aufgenommen. Unserem Sohn wurde alles gut erklärt und ihm immer wieder gut zugeredet. In Kurzform weiter sonst wird es zu lang: er hat die Narkose nicht gut verpackt, die Narkose wurde aus Vorsicht vor der OP abgebrochen. Er musste ins EKO auf die Kinderstation zur weiteren Abklärung, weil was mit der Lunge nicht stimmte. Die Narkoseärztin hat sich umgehend darum gekümmert und ist sogar zur Übergabe mit dem RTW mitgefahren. Wir haben uns während unseres Aufenthalts die ganze Zeit über in guten Händen gefühlt und waren mega begeistert wie gut und sensibel uns Eltern gegenüber das alles abgelaufen ist. Die lange Version hätte zu lange gedauert. Schwestern, Pfleger, OP Team: alles Top!!!

Kommunikation

War am 25.5. zur Anmeldung und Voruntersuchungen fürs Schlaflabor dort. Bei der Anmeldung sagte man mir ich bräuchte meine zusätzliche Privatkasse nicht angeben, weil es dort sowieso alles Einzelzimmer wären. Als ich dann am 27.5. um 17h zur stationären Aufnahme kam und das Fernsehen im Zimmer anmachen wollte, erfuhr ich, dass ich in Vorkasse treten müsste um es zu nutzen. Eine Bekannte von mir, die bei Ihnen als Krankenschwester arbeitet, sagte mir aber als Privatpatient wäre es frei. Also stiefelte ich zur Information, da es Sonntag war und die Anmeldung nicht besetzt war. Der NETTE ( ironisch gemeint) Herr Keiten sagte mir er könnte es nicht ändern, dass ich nicht als Privatpatient erfasst bin und ich müsste in Vorkasse treten. Da ich extra kein Geld oder Wertsachen mitgenommen habe, musste mein Mann mir Geld von Zuhause bringen. Ach auf Ihrer Homepage steht sogar, dass Fernsehen bei Ihnen Kostenlos ist!!!! Bitte mal ändern! Nachdem mein Mann mir das Geld gebracht hat und ich bei Hernn Keiten das Fernsehen anmelden wollte, verlangte dieser dann auch noch meine Krankenversichertenkarte! Da ich diese auch nicht mit hatte und ich ihn fragte warum er es nicht, bevor ich meinen Mann angerufen hatte, gesagt hätte, sagte er doch unverschämter Weise, ich sollte mich nicht aufregen - sonst bekäme ich noch einen Herzinfarkt und das würden sie dort nicht behandeln...... also dieser Mann ist dort fehl am Platz. Habe mich dann am nächsten Tag als privat aufnehmen lassen, aber man sagte mir bei der Anmeldung, da es im Schlaflabor alles Einzelzimmer wären, hätten dort privat Patienten den Fernseher auch nicht frei!? Habe mir von der Station ein Schreiben für meine Private geben lassen, von wann bis wann ich bei Ihnen war und versuche dort mein Geld wieder zubekommen.

Ihr Aufenthalt im Evangelisches Klinikum Niederrhein gGmbH


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen















Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Patientenbewertungen für Evangelisches Klinikum Niederrhein gGmbH

   Super Klinik!!!!

A.L. |  Juli 2018

Wir hatten eine bevorstehende Operation bei unserem Sohn. Wir wurden sehr herzlich auf der Station aufgenommen. Unserem Sohn wurde alles gut erklärt und ihm immer wieder gut zugeredet. In Kurzform weiter sonst wird es zu lang: er hat die Narkose nicht gut verpackt, die Narkose wurde aus Vorsicht vor der OP abgebrochen. Er musste ins EKO auf die Kinderstation zur weiteren Abklärung, weil was mit der Lunge nicht stimmte. Die Narkoseärztin hat sich umgehend darum gekümmert und ist sogar zur Übergabe mit dem RTW mitgefahren. Wir haben uns während unseres Aufenthalts die ganze Zeit über in guten Händen gefühlt und waren mega begeistert wie gut und sensibel uns Eltern gegenüber das alles abgelaufen ist.
Die lange Version hätte zu lange gedauert. Schwestern, Pfleger, OP Team: alles Top!!!


   Kommunikation

A.S. |  Mai 2018

War am 25.5. zur Anmeldung und Voruntersuchungen fürs Schlaflabor dort. Bei der Anmeldung sagte man mir ich bräuchte meine zusätzliche Privatkasse nicht angeben, weil es dort sowieso alles Einzelzimmer wären.
Als ich dann am 27.5. um 17h zur stationären Aufnahme kam und das Fernsehen im Zimmer anmachen wollte, erfuhr ich, dass ich in Vorkasse treten müsste um es zu nutzen. Eine Bekannte von mir, die bei Ihnen als Krankenschwester arbeitet, sagte mir aber als Privatpatient wäre es frei. Also stiefelte ich zur Information, da es Sonntag war und die Anmeldung nicht besetzt war. Der NETTE ( ironisch gemeint) Herr Keiten sagte mir er könnte es nicht ändern, dass ich nicht als Privatpatient erfasst bin und ich müsste in Vorkasse treten. Da ich extra kein Geld oder Wertsachen mitgenommen habe, musste mein Mann mir Geld von Zuhause bringen. Ach auf Ihrer Homepage steht sogar, dass Fernsehen bei Ihnen Kostenlos ist!!!! Bitte mal ändern! Nachdem mein Mann mir das Geld gebracht hat und ich bei Hernn Keiten das Fernsehen anmelden wollte, verlangte dieser dann auch noch meine Krankenversichertenkarte! Da ich diese auch nicht mit hatte und ich ihn fragte warum er es nicht, bevor ich meinen Mann angerufen hatte, gesagt hätte, sagte er doch unverschämter Weise, ich sollte mich nicht aufregen - sonst bekäme ich noch einen Herzinfarkt und das würden sie dort nicht behandeln...... also dieser Mann ist dort fehl am Platz. Habe mich dann am nächsten Tag als privat aufnehmen lassen, aber man sagte mir bei der Anmeldung, da es im Schlaflabor alles Einzelzimmer wären, hätten dort privat Patienten den Fernseher auch nicht frei!? Habe mir von der Station ein Schreiben für meine Private geben lassen, von wann bis wann ich bei Ihnen war und versuche dort mein Geld wieder zubekommen.


Bewertung für Evangelisches Klinikum Niederrhein gGmbH

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schnarchen, Untersuchung im Schlaflabor
1.273
Lungenkrebs
668
Schielbehandlung
444
Chemotherapie
441
Asthma bronchiale
34
Schlafstörungen
18
Schwindsucht /Tuberkulose
13
Sarkoidose
12
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Notfallambulanz (24h)
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
Diagnostik und Therapie von Allergien
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Trachea
Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen/Schlafmedizin
Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
Endoskopie
Intensivmedizin
Spezialsprechstunde
Invasive oder nichtinvasive Beatmung
Klinische und Außerklinische Beatmung
Lungenemphysem
Reflux
Rippenfellerkrankungen
Tagesmüdigkeit, Tagesschläfrigkeit
Wespen- und Bienenallergie, Schmerzmittelunverträglichkeiten
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus)
273
Bösartige Neubildung: Unterlappen (-Bronchus)
254
Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens: Trachea, Bronchus und Lunge
92
Bösartige Neubildung: Bronchus und Lunge, mehrere Teilbereiche überlappend
79
Bösartige Neubildung: Mittellappen (-Bronchus)
26
Bösartige Neubildung: Hauptbronchus
26
Pleuraerguss, anderenorts nicht klassifiziert
25
Dyspnoe
24
Sonstige interstitielle Lungenkrankheiten mit Fibrose
24
Vorwiegend allergisches Asthma bronchiale
24
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Ganzkörperplethysmographie
2.350
Kardiorespiratorische Polysomnographie
1.273
Diagnostische Tracheobronchoskopie: Mit flexiblem Instrument: Sonstige
1.111
Bestimmung der CO-Diffusionskapazität
916
Diagnostische Tracheobronchoskopie: Mit flexiblem Instrument: Ohne weitere Maßnahmen
714
Diagnostische Aspiration aus dem Bronchus
641
Einstellung einer häuslichen maschinellen Beatmung: Kontrolle oder Optimierung einer früher eingeleiteten häuslichen Beatmung
488
Einstellung einer nasalen oder oronasalen Überdrucktherapie bei schlafbezogenen Atemstörungen: Ersteinstellung
374
Einstellung einer nasalen oder oronasalen Überdrucktherapie bei schlafbezogenen Atemstörungen: Kontrolle oder Optimierung einer früher eingeleiteten nasalen oder oronasalen Überdrucktherapie
296
Transbronchiale Endosonographie
267
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
14
Fachärzte (ohne Belegärzte)
5
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
42
Krankenpflegehelfer
5
Operationstechnische Assistenz
0
Pflegeassistenten
2
Pflegehelfer
2
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Darmspiegelung
20
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation
Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Niere und des Ureters
Diagnostik und Therapie von tubulointerstitiellen Nierenkrankheiten
Intensivmedizin
Spezialsprechstunde
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Chronische Nierenkrankheit, Stadium 5
46
Chronische Nierenkrankheit, Stadium 4
26
Chronische Nierenkrankheit, Stadium 3
24
Volumenmangel
16
Hyperkaliämie
9
Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet
7
Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis nicht näher bezeichneten Ursprungs
7
Hypoosmolalität und Hyponatriämie
5
Akute Bronchitis, nicht näher bezeichnet
5
Myasthenia gravis
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Hämodialyse: Intermittierend, Antikoagulation mit Heparin oder ohne Antikoagulation
1.135
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
58
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
44
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
39
Hämofiltration: Intermittierend, Antikoagulation mit Heparin oder ohne Antikoagulation
37
Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas: 1 bis 5 Biopsien am oberen Verdauungstrakt
36
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
36
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
34
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
34
Ganzkörperplethysmographie
30
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
8
Krankenpflegehelfer
1
Operationstechnische Assistenz
0
Pflegeassistenten
0
Pflegehelfer
1
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Harnleiter- und Nierensteine
530
Operation an der Prostata
453
Operation am Harntrakt bei Fehlbildung
364
Stosswellenbehandlung, Stosswellentherapie
290
Prostatakrebs
285
Prostatavergrößerung
264
Operation an der Niere (bei Krebs)
182
Inkontinenz
142
Nierentumor, Nierenkrebs
114
Harnblasenerkrankung
61
Operation an der Prostata (bei Krebs)
59
Hodentumor
44
Chemotherapie
44
Nierenentzündung, allgemein
42
Darmspiegelung
23
Schielbehandlung
21
Operation bei Inkontinenz
11
Lympherkrankungen
10
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der männlichen Genitalorgane
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Niere und des Ureters
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Harnsystems
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Urogenitalsystems
Diagnostik und Therapie von Urolithiasis
Dialyse
Kinderurologie
Minimalinvasive endoskopische Operationen
Minimalinvasive laparoskopische Operationen
Neuro-Urologie
Plastisch-rekonstruktive Eingriffe an Niere, Harnwegen und Harnblase
Prostatazentrum
Spezialsprechstunde
Tumorchirurgie
Urodynamik/Urologische Funktionsdiagnostik
OP-Roboter unterstützte Schlüssellochchirurgie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Bösartige Neubildung der Prostata
285
Bösartige Neubildung: Laterale Harnblasenwand
267
Prostatahyperplasie
264
Ureterstein
248
Nierenstein
233
Hydronephrose bei Obstruktion durch Nieren- und Ureterstein
184
Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet
114
Nicht näher bezeichnete Hämaturie
98
Hydronephrose bei Ureterstriktur, anderenorts nicht klassifiziert
94
Bösartige Neubildung der Niere, ausgenommen Nierenbecken
93
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Urographie: Retrograd
1.117
Zystographie
1.050
Urographie: Intravenös
965
Einlegen, Wechsel und Entfernung einer Ureterschiene [Ureterkatheter]: Einlegen: Transurethral
734
Transurethrale Inzision, Exzision, Destruktion und Resektion von (erkranktem) Gewebe der Harnblase: Resektion: Nicht fluoreszenzgestützt
554
Diagnostische Urethrozystoskopie
545
Urographie: Perkutan
482
Transurethrale Exzision und Destruktion von Prostatagewebe: Elektroresektion mit Trokarzystostomie
288
Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie [ESWL] von Steinen in den Harnorganen: Niere
232
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
220
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
15
Fachärzte (ohne Belegärzte)
9
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
29
Krankenpflegehelfer
5
Operationstechnische Assistenz
0
Pflegeassistenten
0
Pflegehelfer
1
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
480
Alkoholsucht
337
Schizophrenie
305
Sucht, Heroin
13
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Psychiatrische Tagesklinik
Psychoonkologie
Psychosomatische Tagesklinik
Qualifizierte Entgiftung von Alkohol
Suchtmedizinische Grundversorgung
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
289
Paranoide Schizophrenie
286
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Entzugssyndrom
241
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
151
Kombinierte und andere Persönlichkeitsstörungen
66
Delir bei Demenz
65
Schizoaffektive Störung, gegenwärtig depressiv
55
Organische affektive Störungen
54
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
45
Akute Belastungsreaktion
28
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
3.049
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
2.209
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Keine Therapieeinheit pro Woche
1.825
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
1.760
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen
1.593
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
1.535
Intensivbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei erwachsenen Patienten mit 2 Merkmalen
1.184
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A1 (Regelbehandlung)
1.126
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 2 bis 3 Therapieeinheiten pro Woche
977
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A2 (Intensivbehandlung)
965
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
19
Fachärzte (ohne Belegärzte)
5
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
60
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
1
Krankenpflegehelfer
8
Operationstechnische Assistenz
0
Pflegeassistenten
2
Pflegehelfer
1

Tagesklinik, Schwerpunkt der Klinik für Allgemeine Psychiatrie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Kemal Özokyay

Telefon: 0208 - 697 - 4196
Telefax: 0208 - 697 - 4413
E-Mail



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Anna Catharina Eßer

Telefon: 0208 - 697 - 4196
Telefax: 0208 - 697 - 4413
E-Mail



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Prof. Dr. med. Jens Kuhn

Telefon: 0208 - 697 - 4101
Telefax: 0208 - 697 - 4103
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
162
Schwindel
10
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Psychiatrische Tagesklinik
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
67
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
33
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
32
Mittelgradige depressive Episode
26
Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
17
Paranoide Schizophrenie
11
Kombinierte und andere Persönlichkeitsstörungen
9
Soziale Phobien
9
Generalisierte Angststörung
5
Bipolare affektive Störung, gegenwärtig schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
663
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
506
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Psychologen: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
420
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 2 bis 3 Therapieeinheiten pro Woche
403
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Einzeltherapie durch Pflegefachpersonen: 1 Therapieeinheit pro Woche
330
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Spezialtherapeuten: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
290
Regelbehandlung bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen
289
Behandlung von Erwachsenen in Einrichtungen, die im Anwendungsbereich der Psychiatrie-Personalverordnung liegen, Allgemeine Psychiatrie: Behandlungsbereich A6 (Tagesklinische Behandlung)
283
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Ärzte: Mehr als 0,05 bis 1 Therapieeinheit pro Woche
269
Anzahl der Therapieeinheiten pro Woche bei Erwachsenen: Gruppentherapie durch Pflegefachpersonen: Mehr als 1 bis 2 Therapieeinheiten pro Woche
233
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
1
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
5
Krankenpflegehelfer
1
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Chirurgische Intensivmedizin
Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
Notfallmedizin
Palliativmedizin
Schmerztherapie
Schmerztherapie/Multimodale Schmerztherapie
Transfusionsmedizin
Leistungen der Fachabteilung
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
11
Fachärzte (ohne Belegärzte)
6

Zentrale Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Prof. Dr. med. Jörg Neuerburg

Telefon: 0203 - 508 - 1320
Telefax: 0203 - 508 - 1323
E-Mail



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Hans Albert Junginger

Telefon: 0208 - 697 - 4321
Telefax: 0208 - 697 - 4323
E-Mail



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Horst Selbach

Telefon: 0203 - 508 - 5967
Telefax: 0203 - 508 - 1323
E-Mail


Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Arteriographie
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung
Interventionelle Radiologie
Knochendichtemessung (alle Verfahren)
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren
Native Sonographie
Phlebographie
Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren
Projektionsradiographie mit Spezialverfahren (Mammographie)
Quantitative Bestimmung von Parametern
Teleradiologie
Tumorembolisation
Angioplastie von Gefäßverengungen und Verschlüssen
Lyse-Therapie von Blutgefäßen
Radio-Frequenz-Ablation maligner Tumore
Stentgraftbehandlung von Bauchaortenaneurysmen
Tumorembolisation
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
1
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116a SGB V bzw. § 31 Abs. 1a Ärzte-ZV (Unterversorgung)
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Arteriographie
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 4D-Auswertung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Endovaskuläre Behandlung von Hirnarterienaneurysmen, zerebralen und spinalen Gefäßmissbildungen
Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung
Intraoperative Anwendung der Verfahren
Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren
Neuroradiologie
Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren
Quantitative Bestimmung von Parametern
Teleradiologie
Tumorembolisation
Minimal invasive Schmerztherapie
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
0
Fachärzte (ohne Belegärzte)
0
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
Spezialsprechstunde
Transfusionsmedizin
Hygiene und Medizinische Mikrobiologie
Labordiagnostik und Klinische Chemie
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
0
Fachärzte (ohne Belegärzte)
0