Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH -St. Marien-Hospital-

Kontakt

Bergstrasse 56, 58095 Hagen

Besuchszeiten

07:00 bis 20:00 Uhr


Die Besuchszeiten sind -bis auf wenige Ausnahmen- tagsüber nicht beschränkt.

Parkplätze

Maximal 1,00 EUR pro Stunde
Maximal 8,00 EUR pro Tag

Am St.-Johannes- und am St.-Josefs-Hospital stehen gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Am St.-Marien-Hospital nutzen Sie bitte die umliegenden Parkhäuser.

Ihr Aufenthalt im Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH -St. Marien-Hospital-


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen















Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Patientenbewertungen für Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH -St. Marien-Hospital-

Bisher wurden noch keine Bewertungen von Patienten abgegeben.

Schreiben Sie jetzt eine Bewertung!

Bewertung für Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH -St. Marien-Hospital-

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Geriatrie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Andreas Backes

Telefon: 02331 - 805 - 9940
Telefax: 02331 - 805 - 853
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Lungenentzündung
24
Fraktur Becken
10
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
Diagnostik und Therapie des Glaukoms
Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems
Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Synovialis und der Sehnen
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Diagnostik und Therapie von sonstigen neurovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
Diagnostik und Therapie von Systemkrankheiten des Bindegewebes
Diagnostik und Therapie von Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Endoskopie
Physikalische Therapie
Schmerztherapie
(„Sonstiges“) Ergotherapie
(„Sonstiges“) Logopädie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität
68
Volumenmangel
37
Sturzneigung, anderenorts nicht klassifiziert
25
Delir bei Demenz
17
Pneumonie, nicht näher bezeichnet
14
Prellung der Lumbosakralgegend und des Beckens
6
Hypostatische Pneumonie, nicht näher bezeichnet
5
Prellung der Hüfte
5
Hirninfarkt, nicht näher bezeichnet
4
Infektion nach einem Eingriff, anderenorts nicht klassifiziert
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Standardisiertes geriatrisches Basisassessment (GBA)
277
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten
251
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
112
Native Computertomographie des Schädels
85
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 7 Behandlungstage und 10 Therapieeinheiten
73
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
65
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
60
Multidimensionales geriatrisches Screening und Minimalassessment
45
Lagerungsbehandlung: N.n.bez.
44
Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen: 43 bis 71 Aufwandspunkte
27
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
6
Fachärzte (ohne Belegärzte)
5
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
22

Hämatologie und internistische Onkologie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Hans-Werner Lindemann

Telefon: 02331 - 805 - 9950
Telefax: 02331 - 805 - 210
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Chemotherapie
554
Schielbehandlung
141
Brustkrebs
111
Tumor des Lymphsystem
83
Lungenkrebs
69
Darmkrebs (Dick- /Enddarm)
53
Mundkrebs
34
Magenkrebs
27
Speiseröhrenkrebs
25
Bauchspeicheldrüsenkrebs
24
Stammzelltransplantation
19
Knochentumor, Knochenkrebs
17
Kehlkopftumor, Kehlkopfkrebs
12
Prostatakrebs
11
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Richtlinie über die ambulante Behandlung im Krankenhaus nach § 116b SGB V
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Behandlung von Blutvergiftung/Sepsis
Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation
Diagnostik und Therapie von Allergien
Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Immundefekterkrankungen (einschließlich HIV und AIDS)
Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Immundefekterkrankungen (einschließlich HIV und AIDS)
Diagnostik und Therapie von Autoimmunerkrankungen und HIV-assoziierten Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von bösartigen Tumoren der Brustdrüse
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Hauttumoren
Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der männlichen Genitalorgane
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
Diagnostik und Therapie von malignen Erkrankungen des Gehirns
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
Diagnostik und Therapie von Tumoren im Bereich der Ohren
Diagnostik und Therapie von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Endoskopie
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Palliativmedizin
Schmerztherapie
Schmerztherapie
Transfusionsmedizin
(„Sonstiges“)
(„Sonstiges“) Diagnostik und Therapie aller bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems (maligne Non-Hodgkin-Lymphome und Hodgkin-Lymphome)
(„Sonstiges“) Diagnostik und Therapie bösartiger Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane
(„Sonstiges“) Diagnostik und Therapie immunologischer Erkrankungen
(„Sonstiges“) Diagnostik und Therapie von Blutgerinnungsstörungen
(„Sonstiges“) Diagnostik und Therapie von bösartigen Erkrankungen des Verdauungstraktes
(„Sonstiges“) Diagnostik und Therapie von bösartigen Tumoren des Respirationstraktes (insbesondere Bronchialkarzinome)
(„Sonstiges“) Endkrin aktive Tumore (z.B. Schilddrüsenkarzinom)
(„Sonstiges“) Palliativmedizinische Versorgung
(„Sonstiges“) Psychosomatische und psychosoziale Therapie
(„Sonstiges“) Therapie hämatologischer Erkrankungen
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom
52
Bösartige Neubildung: Brustdrüse, nicht näher bezeichnet
48
Bösartige Neubildung des Rektums
37
Bösartige Neubildung: Brustdrüse, mehrere Teilbereiche überlappend
32
Bösartige Neubildung: Oberlappen (-Bronchus)
26
Mantelzell-Lymphom
24
Bösartige Neubildung: Bronchus oder Lunge, nicht näher bezeichnet
19
Bösartige Neubildung: Kardia
19
Bösartige Neubildung: Oberer äußerer Quadrant der Brustdrüse
18
Bösartige Neubildung, primäre Lokalisation unbekannt, so bezeichnet
18
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Nicht komplexe Chemotherapie: 1 Tag: 1 Medikament
137
Andere Immuntherapie: Mit nicht modifizierten Antikörpern
137
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
97
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat: Erythrozytenkonzentrat: 1 TE bis unter 6 TE
88
Biopsie ohne Inzision am Knochenmark
74
Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
66
Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
65
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
60
Nicht komplexe Chemotherapie: 1 Tag: 2 Medikamente
55
Mittelgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie: 3 Tage: 2 Medikamente
52
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
7
Fachärzte (ohne Belegärzte)
4
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
29

Schmerztherapie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Susanne Stehr-Zirngibl

Telefon: 02331 - 696 - 172
Telefax: 02331 - 696 - 103
E-Mail


Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Ermächtigung zur ambulanten Behandlung nach § 116 SGB V bzw. § 31a Abs. 1 Ärzte-ZV (besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethoden oder Kenntnisse von Krankenhausärzten und Krankenhausärztinnen)
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstige Krankheiten des autonomen Nervensystems
11
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Erweiterte apparativ-überwachte interventionelle Schmerzdiagnostik mit standardisierter Erfolgskontrolle
112
Multidisziplinäre algesiologische Diagnostik
107
Multimodale Schmerztherapie: Mindestens 14 bis höchstens 20 Behandlungstage: Bis zu 41 Therapieeinheiten
43
Multimodale Schmerztherapie: Mindestens 21 Behandlungstage: Bis zu 83 Therapieeinheiten
26
Injektion eines Medikamentes an das sympathische Nervensystem zur Schmerztherapie: Mit bildgebenden Verfahren: Am lumbalen Grenzstrang
22
Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie: Bei normalem Situs
16
Injektion eines Medikamentes an das sympathische Nervensystem zur Schmerztherapie: Ohne bildgebende Verfahren: Am zervikalen Grenzstrang
15
Epidurale Injektion und Infusion zur Schmerztherapie
12
Native Magnetresonanztomographie von Wirbelsäule und Rückenmark
11
Injektion eines Medikamentes an Nervenwurzeln und wirbelsäulennahe Nerven zur Schmerztherapie: Mit bildgebenden Verfahren: An der Lendenwirbelsäule
10
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger
7

Details