Ihr Aufenthalt im Klinikum am Europakanal Erlangen


Buchbare Wahlleistungen


Zusätzliche Leistungen









Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Bewertung für Klinikum am Europakanal Erlangen

Wie viele Herzen geben Sie uns?








Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.

Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
593
Schizophrenie
455
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Psychiatrische Tagesklinik
Nachtklinische Betten
Spezialstation für gehörlose psychisch Kranke
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Paranoide Schizophrenie
399
Anpassungsstörungen
167
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
131
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
110
Mittelgradige depressive Episode
100
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
88
Emotional instabile Persönlichkeitsstörung
70
Schizoaffektive Störung, gegenwärtig depressiv
56
Schizoaffektive Störung, gegenwärtig manisch
40
Akute Belastungsreaktion
32
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
26
Fachärzte (ohne Belegärzte)
11
Pflegepersonal
Altenpfleger
3
Gesundheits Krankenpfleger
98
Krankenpflegehelfer
2
Pflegehelfer
1
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
539
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Psychiatrische Tagesklinik
Psychosomatische Komplexbehandlung
(„Sonstiges“)
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
135
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
127
Emotional instabile Persönlichkeitsstörung
90
Mittelgradige depressive Episode
65
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
62
Posttraumatische Belastungsstörung
25
Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
18
Anpassungsstörungen
17
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
9
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen
8
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
6
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2
Pflegepersonal
Altenpfleger
2
Gesundheits Krankenpfleger
22
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Alkoholsucht
1.297
Sucht, Heroin
346
Cannabissucht
90
Depression
76
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Qualifizierte Entgiftung
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
1.135
Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Abhängigkeitssyndrom
345
Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Abhängigkeitssyndrom
68
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
49
Psychische und Verhaltensstörungen durch andere Stimulanzien, einschließlich Koffein: Abhängigkeitssyndrom
45
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Schädlicher Gebrauch
38
Psychische und Verhaltensstörungen durch Sedativa oder Hypnotika: Abhängigkeitssyndrom
27
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
21
Psychische und Verhaltensstörungen durch andere Stimulanzien, einschließlich Koffein: Psychotische Störung
20
Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Psychotische Störung
20
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
9
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Altenpfleger
1
Gesundheits Krankenpfleger
35
Krankenpflegehelfer
2
Pflegehelfer
0
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Depression
299
Demenz
170
Schizophrenie
94
Alkoholsucht
71
Alzheimer Krankheit
51
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Psychiatrische Institutsambulanz nach § 118 SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von affektiven Störungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Intelligenzstörungen
Diagnostik und Therapie von neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen
Diagnostik und Therapie von Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
Diagnostik und Therapie von Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen
Diagnostik und Therapie von Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
Psychiatrische Tagesklinik
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Delir bei Demenz
180
Nicht näher bezeichnete Demenz
149
Paranoide Schizophrenie
79
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode ohne psychotische Symptome
77
Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
53
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode
51
Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Abhängigkeitssyndrom
38
Alzheimer-Krankheit mit spätem Beginn
37
Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen
29
Mittelgradige depressive Episode
29
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
10
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Altenpfleger
8
Gesundheits Krankenpfleger
39
Krankenpflegehelfer
3
Pflegeassistenten
0
Pflegehelfer
1
Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
499
Schüttellähmung
93
Bandscheibenvorfall
56
Bandscheibenbeschwerden
56
Multiple Sklerose
50
Polyneuropathie
29
Epilepsie Krampfleiden
26
Querschnittslähmung
22
Erkrankung der Hirngefäße
6
Hirnentzündung
5
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Notfallambulanz (24h)
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden
Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems
Diagnostik und Therapie von demyelinisierenden Krankheiten des Zentralnervensystems
Diagnostik und Therapie von entzündlichen ZNS-Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Hirnhäute
Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren des Gehirns
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Nerven, der Nervenwurzeln und des Nervenplexus
Diagnostik und Therapie von Krankheiten im Bereich der neuromuskulären Synapse und des Muskels
Diagnostik und Therapie von malignen Erkrankungen des Gehirns
Diagnostik und Therapie von neuroimmunologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
Diagnostik und Therapie von sonstigen neurovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
Diagnostik und Therapie von zerebraler Lähmung und sonstigen Lähmungssyndromen
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Neurologische Frührehabilitation
Neurologische Notfall- und Intensivmedizin
Schmerztherapie
Stroke Unit
Phase D Rehabilitation
z.B. Anoxische Hirnschädigung, TIA
z.B. weiterführende Behandlung nach traumatischen Schädel-Hirn-Verletzungen
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien
144
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
120
Sonstige näher bezeichnete Polyneuropathien
110
Hirninfarkt durch Thrombose präzerebraler Arterien
80
Hirninfarkt, nicht näher bezeichnet
60
Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung
54
Intrazerebrale Blutung in die Großhirnhemisphäre, subkortikal
48
Traumatische subdurale Blutung
47
Intrazerebrale Blutung an mehreren Lokalisationen
32
Anoxische Hirnschädigung, anderenorts nicht klassifiziert
29
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Native Computertomographie des Schädels
773
Neurographie
551
Evaluation des Schluckens mit flexiblem Endoskop
539
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
382
Registrierung evozierter Potentiale: Somatosensorisch (SSEP)
168
Untersuchung des Liquorsystems: Lumbale Liquorpunktion zur Liquorentnahme
128
Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 56 Behandlungstage
125
Dieser Text ist nur in der Vollversion von CodeText enthalten
120
Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 28 bis höchstens 41 Behandlungstage
108
Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation: Mindestens 7 bis höchstens 13 Behandlungstage
88
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
27
Fachärzte (ohne Belegärzte)
14
Pflegepersonal
Altenpfleger
3
Gesundheits Krankenpfleger
107
Krankenpflegehelfer
3
Pflegeassistenten
3
Pflegehelfer
6