Ihr Aufenthalt im Krankenhaus Lindenbrunn














Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge

Bewertung für Krankenhaus Lindenbrunn

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Neurologie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Prof. Dr. Stefan Evers

Telefon: 05156 - 782290
Telefax: 05156 - 782288
E-Mail



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Prof. Dr. Christian Winkler

Telefon: 05156 - 782292
Telefax: 05156 - 782289
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
416
Schnarchen, Untersuchung im Schlaflabor
47
Operation bei Hauterkrankungen
25
Epilepsie Krampfleiden
13
Hirnentzündung
10
Migräne
10
Schwindel
10
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Eindimensionale Dopplersonographie
Neurologische Frührehabilitation
Neurologische Notfall- und Intensivmedizin
Schlafmedizin
Schmerztherapie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstiger Hirninfarkt
184
Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien
143
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
56
Intrazerebrale Blutung in die Großhirnhemisphäre, subkortikal
41
Sonstige intrazerebrale Blutung
24
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
15
Sonstige Polyneuritiden
13
Hirninfarkt, nicht näher bezeichnet
13
Traumatische subdurale Blutung
12
Progressive supranukleäre Ophthalmoplegie [Steele-Richardson-Olszewski-Syndrom]
11
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
1.008
Registrierung evozierter Potentiale: Somatosensorisch (SSEP)
896
(Neuro-)psychologische und psychosoziale Diagnostik: Einfach
821
Native Computertomographie des Schädels
755
Manipulationen an der Harnblase: Sonstige
732
Andere Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren
448
Neurographie
441
Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden
318
Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mehr als 2 Stunden bis 4 Stunden
307
Neuropsychologische Therapie: Mehr als 4 Stunden
290
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
7
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3
Pflegepersonal
Altenpfleger
5
Gesundheits Krankenpfleger
30
Krankenpflegehelfer
4
Pflegeassistenten
2
Pflegehelfer
7

Geriatrie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. Andrea Dettmer-Flügge

Telefon: 05156 - 782295
Telefax: 05156 - 782287
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation bei Hauterkrankungen
97
Schlaganfall
45
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Privatambulanz
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
Computertomographie (CT), nativ
Computertomographie (CT), Spezialverfahren
Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Darmausgangs
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Diagnostik und Therapie von Niereninsuffizienz
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von rheumatologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Sehstörungen und Blindheit
Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung
Knochendichtemessung (alle Verfahren)
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Native Sonographie
Notfallmedizin
Palliativmedizin
Physikalische Therapie
Schmerztherapie
Transfusionsmedizin
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Sonstiger Hirninfarkt
22
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
11
Immobilität
10
Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität
8
Hirninfarkt durch Embolie präzerebraler Arterien
5
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
5
Delir bei Demenz
4
Bronchopneumonie, nicht näher bezeichnet
4
Sturzneigung, anderenorts nicht klassifiziert
4
Unwohlsein und Ermüdung
4
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Lagerungsbehandlung: Sonstige
163
Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden
159
Manipulationen an der Harnblase: Sonstige
105
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 21 Behandlungstage und 30 Therapieeinheiten
101
Native Computertomographie des Schädels
80
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
75
Quantitative Bestimmung von Parametern
72
Verband bei großflächigen und schwerwiegenden Hauterkrankungen: Sonstige
63
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten
59
Elektroenzephalographie (EEG): Routine-EEG (10/20 Elektroden)
47
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Altenpfleger
1
Gesundheits Krankenpfleger
10
Krankenpflegehelfer
1
Pflegeassistenten
1
Pflegehelfer
3

Details