Ihr Aufenthalt im Kreiskrankenhaus Ronneburg









Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Bewertung für Kreiskrankenhaus Ronneburg

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Geriatrie



Chefarzt/Chefärztin der Abteilung


Dr. med. Ralf Oswald

Telefon: 036602 - 55 - 301
Telefax: 036602 - 55 - 306
E-Mail


Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Schlaganfall
139
Fraktur Becken
70
Arthrose des Hüftgelenkes
37
Fraktur Wirbelsäule
18
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie)
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von gerontopsychiatrischen Störungen
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Muskeln
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
Diagnostik und Therapie von Niereninsuffizienz
Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen
Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Duplexsonographie
Eindimensionale Dopplersonographie
Geriatrische Tagesklinik
Konventionelle Röntgenaufnahmen
Native Sonographie
Physikalische Therapie
Transfusionsmedizin
Wundheilungsstörungen
Versorgung und Therapie kleiner chirurgischer Eingriffe
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Hirninfarkt durch nicht näher bezeichneten Verschluss oder Stenose zerebraler Arterien
63
Immobilität
57
Subtrochantäre Fraktur
40
Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien
37
Sonstige primäre Koxarthrose
36
Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität
23
Hirninfarkt durch Thrombose zerebraler Arterien
20
Traumatische subdurale Blutung
19
Sonstige primäre Gonarthrose
16
Knochenfraktur nach Einsetzen eines orthopädischen Implantates, einer Gelenkprothese oder einer Knochenplatte
14
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 21 Behandlungstage und 30 Therapieeinheiten
1.125
Pflegebedürftigkeit: Erfolgter Antrag auf Einstufung in eine Pflegestufe
585
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe I (erhebliche Pflegebedürftigkeit)
539
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten
489
Teilstationäre geriatrische Komplexbehandlung: Umfassende Behandlung: Mehr als 90 Minuten Therapiezeit pro Tag in Einzel- und/oder Gruppentherapie
358
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe II (schwere Pflegebedürftigkeit)
195
Evaluation des Schluckens mit flexiblem Endoskop
157
Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung: Mindestens 7 Behandlungstage und 10 Therapieeinheiten
64
Pflegebedürftigkeit: Pflegebedürftig nach Pflegestufe 0
47
Native Computertomographie des Schädels
28
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
8
Fachärzte (ohne Belegärzte)
5
Pflegepersonal
Altenpfleger
10
Gesundheits Krankenpfleger
43
Krankenpflegehelfer
3
Pflegehelfer
6






Details