UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

Zwei Dutzend Kliniken zwischen historischer Baukultur und modernen Akzenten. Der Campus Lübeck des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein ist ein gewachsener Standort für innovative Hochleistungsmedizin. Als Krankenhaus der Maximalversorgung betreut das UKSH dort Patientinnen und Patienten aus dem südlichen und östlichen Landesteilen, aber auch aus dem Raum Hamburg, dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland. Maximalversorgung bedeutet, dass besonders Menschen mit sehr schweren Erkrankungen und Verletzungen oder auch mit seltenen Leiden hier die optimale Diagnostik und Therapie erfahren.

Mehrere tausend Fachkräfte aus dem ärztlichen Bereich, aus der Pflege und im Service setzen sich im Lübecker Klinikum für die Patientinnen und Patienten ein. Und weil es sich um eine universitäre Einrichtung handelt, findet zugleich Forschung auf höchstem Niveau statt. Was bedeutet, dass der medizinische Fortschritt besonders schnell am Krankenbett angelangt und ein Optimum an therapeutischer Qualität geboten werden kann.

Die Grundsätze einer zeitgemäßen Medizin prägen dabei alle Häuser unseres Klinikums. Individualisierte Therapiekonzepte, die sich speziell am einzelnen Patienten orientieren, sind gerade bei schweren Erkrankungen Standard. Auch ist es unseren Ärztinnen und Ärzten ein großes Anliegen, Entsprechend behutsam wird bei der Verordnung und Dosierung von Medikamenten vorgegangen, enorme Möglichkeit bieten aber auch die in vielen Häusern angewandten Techniken der Präzisionsmedizin.

Baulich und von der Ausstattung her wird der Campus Lübeck seit 2015 mit hohem finanziellen Aufwand erneuert.

Kontakt

Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck

Fälle: 54.988
Betten: 1049

Serviceangebote
Komfortservices
  • Patientenzimmer allgemein
  • Ein-Bett-Zimmer
  • Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Mutter-Kind-Zimmer
  • Zwei-Bett-Zimmer
  • Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Ausstattung der Patientenzimmer
  • Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
  • Internetanschluss am Bett/im Zimmer
  • Telefon am Bett
  • Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses
  • Berücksichtigung von besonderen Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von Kultursensibilität)
  • Geldautomat
  • Rooming-in
  • Seelsorge
  • Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)
Besuchszeiten

0 bis 23 Uhr

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)100
Fachärzte (ohne Belegärzte)37
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger90
Pflegeassistenten2

Klinik für Augenheilkunde

Unsere Klinik widmet sich allen bekannten und weniger bekannten Augenleiden, von denen ein Mensch im Lauf seines Lebens betroffen sein kann. Das beginnt beim Grauen und Grünen Star oder Kurzsichtigkeit und geht weiter bis zur Zuckerbedingten Netzhauterkrankungen oder verschiedenen entzündlichen Erkrankungen. Recht selten kommt es unterdessen zu Netzhautablösungen, die früher regelmäßig zur Erblindung führten, heute aber operativ gut therapiert werden können.

Führende Kräfte der Klinik für Augenheilkunde sind in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit wichtigen Auszeichnungen für ihre Leistungen in der Forschung, aber auch am Krankenbett ausgezeichnet worden. So erhielt Klinikdirektor Prof. Dr. Salvatore Grisanti im Jahr 2018 auf dem 31. Internationalen Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen in Nürnberg die DOC-Medaille in Gold für besondere Leistungen und Verdienste auf dem Fachgebiet der Ophthalmochirurgie (Augenchirurgie).

Rege in Anspruch genommen wird außerdem unser Ambulantes Behandlungszenztrum, und auch die unterm Dach der Klinik angesiedelte Sehschule erfreut sich eines hervorragenden Rufs. Eine Besonderheit am Standort Lübeck ist schließlich die Nähe zu führenden Unternehmen der Medizintechnik. Daraus ergeben sich immer wieder fruchtbare forschungs- und praxisbezogene Kooperationen.  

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 3.266
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)17
Fachärzte (ohne Belegärzte)4
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger18
Pflegeassistenten2

Klinik für Chirurgie

Kleinste Eingriffe bei größtmöglicher Wirkung: Das steckt hinter der minimalinvasiven Chirurgie, die an unserer Klinik herausragenden Stellenwert hat. Der UKSH-Campus Lübeck bietet mithin das einzige Exzellenzzentrum für minimalinvasive Chirurgie in ganz Deutschland und ist stets vorn dabei, wenn es um innovative Verfahren wie 3D Laparoskopie, Mini Laparoskopie oder laparoskopische Fluoreszenzbildgebung geht.

Häufig zum Einsatz kommen diese Techniken in der Onkologie, die der Schwerpunkt unserer Klinik ist. Für operative Eingriffe an der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Speiseröhre, der Lunge und des Magen-Darmtrakts gibt es im Haus eine ausgeprägte Fachkunde. Auszeichnungen der Deutschen Krebsgesellschaft gibt es zudem für die Behandung von Speiseröhrenkrebs, Darmkrebs, Magenkrebs, Lebertumoren und Pankreaskrebs.

Einen festen Platz hat unser Haus in der Focus-Ärzteliste „Viszeralchirurgie“, auf der sich die besten Adressen für die Chirurgie im Bauchraum finden. Über solche Spezialisierungen hinaus deckt die Klinik zugleich ein denkbar breites Spektrum der Chirurgie ab.  Das erstreckt sich von der Gefäß- und Thoraxchirurgie bis hin zum sehr gut ausgestatteten Transplantationszentrum.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 3.681
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)33
Fachärzte (ohne Belegärzte)17
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger68
Pflegeassistenten13

Klinik für Plastische Chirurgie

Die Klinik für Plastische Chirurgie auf dem Campus Lübeck des UKSH hat ein breites Betätigungsgebiet. Am bekanntesten ist wohl die Ästhetische Chirurgie, etwa in Form von Brustvergrößerung oder auch Brustverkleinerung oder durch Bauchdeckenstraffung. Für solche Eingriffe kann es auch unter gesundheitlichen Aspekten gute Gründe geben.

Erst recht gilt das für die Rekonstruktive Chirurgie. Hier geht es um die Wiederherstellung von Körperteilen, die durch Unfälle oder Krankheiten verlorengegangen oder stark beschädigt worden sind. Das kommt zum Beispiel vor, wenn nach einer Brustkrebs-Operation die Brust wieder aufgebaut werden soll. Ähnlich ist es nach Eingriffen infolge von Hautkrebs, und auch angeborene Fehlbildungen sind ein Fall für die Rekonstruktive Chirurgie.

Ein weiteres Spezialgebiet unserer Klinik ist die Handchirurgie. Oftmals nach Verletzungen und ebenfalls aufgrund von Arthrose, Tumoren oder anderen Erkrankungen kann die Handchirurgie dazu beitragen, ein hohes Maß an praktischer Lebensqualität zu erhalten.

Die Verbrennungschirurgie schließlich ist dann gefragt, wenn bei Brandversorgung die Erstversorgung abgeschlossen und mithin das Gröbste überstanden ist. Ziel ist es, durch Hauttransplantationen und diverse andere Rekonstruktionen die optischen und funktionalen Folgen des vorangegangenen Unglücks so gering wie möglich zu halten.

Egal um welches Problem es geht, immer hat in unserer Klinik ausführliche Beratung und intensive Nachbetreuung einen hohen Stellenwert. Die Anwendung modernster Verfahren wie die mikroskopische Chirurgie versteht sich von selbst.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 1.729
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)16
Fachärzte (ohne Belegärzte)6
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger26
Pflegeassistenten0

Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Der Mensch hat kein größeres Organ als die Haut, die vielerlei Verletzungen und Krankheiten erleiden kann. Für solche Fälle ist unsere Klinik zur Stelle. Ein Schwerpunkt dabei ist die operative Dermatologie, die chirurgische Eingriffe bei Hautkrebs aber auch bei entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne inversa und in vielen anderen Fällen bedeutet. Hohe Kompetenz bietet unser Haus außerdem in der Behandlung von chronischen Wunden und von verschiedenen Venenkrankheiten. Und nicht zuletzt widmen wir uns mit spezialisiertem Wissen und ebensolcher Technik der Behandlung von Leiden wie Neurodermitis oder Psoriasis (Schuppenflechte).

2011 hat die Deutsche Krebsgesellschaft unsere Klinik als Hautkrebszentrum zertifiziert und diesen Status seither immer wieder bestätigt. Das bedeutet, dass sich Patienten, die sich diese am häufigsten auftretende Krebserkrankung zuziehen, in besten Händen fühlen dürfen. Und das gleichermaßen bei der Früherkennung, der Therapie und der Nachsorge.

Ebenfalls angesiedelt ist in unserer Klinik ein Zentrum für bullöse Autoimmundermatosen. Diese recht seltene Krankheit führt zu Blasenbildung an der Haut und an oberflächennahen Schleimhäuten. Unterdessen widmet sich unser Venenkompetenzzentrum der Behandlung verbreiteter Leiden wie Krampfadern oder Thrombosen.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 3.180
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)29
Fachärzte (ohne Belegärzte)11
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger30
Pflegeassistenten11

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 Willkommen Erde! Damit der erste Tag auf der Welt gleich ein besonders schöner Tag wird, braucht es oft nicht mehr als menschliche Zuwendung und ein bisschen Geduld. Genau diese Haltung prägt das Team der Geburtshilfe, einer besonders wichtigen Abteilung unserer Klinik. Immer dann, wenn es schwieriger und komplizierter wird, zeigt sich zugleich der Wert eines hochmodern ausgestatteten Kreißsaals mit entsprechend kompetentem Personal.

Zu einem guten Gefühl bei der Entbindung gehört auch die entsprechende Vorsorge. Untersuchungsmethoden auf neuestem Stand und Pränataldiagnostik prägen diesen Bereich. Und in allen Fragen eine individuelle Beratung und Betreuung.

Das Kinderwunschzentrum der Frauenklinik des UKSH Lübeck gehört zu den ersten in Deutschland überhaupt. Spezialisierte Kräfte aus vielerlei Disziplinen setzen sich hier für Frauen und Paare ein, die sehnlich auf eine Schwangerschaft hoffen.

So schön die Aufgabe auch ist, dem Leben den Weg zu ebnen, so wichtig ist es, Krankheiten zu bekämpfen. Das geschieht nicht zuletzt, wenn Patientinnen an Krebs leiden. Unter anderem befindet sich in unserem Haus ein zertifiziertes Brustkrebszentrum und ein Gynäkologisches Tumorzentrum sowie ein Zentrum für Gynäkologische Laparoskopie, bei der hochmoderne Techniken der minimalinvasiven Chirurgie im Vordergrund stehen.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 5.217
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)23
Fachärzte (ohne Belegärzte)9
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger30
Hebammen12
Pflegeassistenten8

Sektion für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Die Sektion für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin ist ein Teil der Frauenklinik und arbeitet zugleich eng mit anderen Häusern des UKSH Campus Lübeck zusammen. Endokrinologie stammt aus dem Griechischen bedeutet die Lehre von den Hormonen. Wir befassen uns also in einem breiten Sinn mit den Auswirkungen von Hormonen auf den weiblichen Körper. Das Thema kann eine Rolle bei ungewollter Kinderlosigkeit spielen, bei vielerlei Erkrankungen und ebenso bei ungewöhnlich starken Beschwerden während der Menstruation oder im Klimakterium. Gerade in der Endokrinologie ist die Verknüpfung mit der universitären Forschung wertvoll, denn über die teilweise sehr komplexen Zusammenhänge bei bestimmten Krankheitsbildern ist längst noch nicht alles bekannt.

Eine umfassende Diagnose ist auch in der Reproduktionsmedizn entscheidend. Diese Fachrichtung befasst sich mit der menschlichen Fortpflanzung beziehungsweise deren Störungen. Nachdem die Ursachen umfassend geklärt sind, kann in Frage kommen, was gemeinhin künstliche Befruchtung genannt wird. Korrekter ist es, von assistierter Reproduktionstechnik zu sprechen, denn es geht im Kern um nichts anderes, als die Samenzellen des Vaters und die Eizellen der Mutter so miteinander zu verbinden, dass eine Schwangerschaft entsteht. Dazu stehen heutzutage verschiedene Techniken zur Verfügung, die auch bei uns angewandt werden. Was im Einzelfall den meisten Erfolg verspricht, muss stets in intensiven Beratungen besprochen werden.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 27
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)1
Fachärzte (ohne Belegärzte)1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger1
Pflegeassistenten1

Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Bei Krankheiten im Bereich von Kopf und Hals kommt nicht immer, aber häufig unsere Klinik zum Einsatz. Etwa dann, wenn sich das Hörvermögen verschlechtert oder gar ganz zu versagen droht. Unser Hör- und Implantatzentrum erstellt in solchen Fällen eine sorgfältige Diagnose und leitet daraus unter den zahlreichen Möglichkeiten der Hörrehabilitation die erfolgversprechendsten ab. In Frage kommen grundsätzlich medikamentöse Therapien ebenso wie Implantate.

Die Nase spielt in unserem Haus und nicht weniger für die meisten Menschen schon insofern eine zentrale Rolle, als sie mitten im Gesicht sitzt. Deshalb kann die ästhetische Nasenchirurgie durchaus ihre Berechtigung haben. Selbstverständlich nach intensiver Beratung und auf dem gebotenen fachlichen Niveau. Operative Eingriffe werden aber noch aus ganz anderen Gründen vorgenommen. Etwa bei chronischer Sinusitis, der chronischen Nasennebenhöhlenentzündung. Minimalinvasive Operationstechniken und neuerdings auch die Ballon-Sinuplastik™ versprechen hier sehr gute Heilungsaussichten.

Verschiedene Tumorerkrankungen stehen in der Kopf-Hals-Onkologie im Mittelpunkt. Besonders häufig haben es die Ärztinnen  und Ärzte dabei mit dem Plattenepithelkarzinom zu tun, einer speziellen Form des Hautkrebses. Vom Stadium der Diagnose hängt entscheidend ab, in welche Weise therapiert wird.

Überregional bekannt ist unsere Klinik für die Behandlung der Schlafapnoe. Die betroffenen Patienten sind fast immer männlich und weisen im Schlaf Atemaussetzer auf, die nicht nur das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen, sondern auch zu massiven gesundheitlichen Folgen führen können. Abhilfe schaffen kann eine Schlafmaske, aber auch ein sogenannter Zungenschrittmacher, der durch elektrische Impulse verhindert, dass die Zunge im Schlaf das Atmen blockiert.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 3.466
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)15
Fachärzte (ohne Belegärzte)9
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger28
Pflegeassistenten8

Sektion für Phoniatrie und Pädaudiologie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)2
Fachärzte (ohne Belegärzte)2

Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 732
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)14
Fachärzte (ohne Belegärzte)7
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger25
Pflegeassistenten1

Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 533
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)1
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 1.043
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)11
Fachärzte (ohne Belegärzte)6
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger10
Pflegeassistenten1

Klinik für Kinderchirurgie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 1.760
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)10
Fachärzte (ohne Belegärzte)4
Pflegepersonal
Gesundheits Kinderkrankenpfleger12
Pflegeassistenten1

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 3.742
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)34
Fachärzte (ohne Belegärzte)15
Pflegepersonal
Gesundheits Kinderkrankenpfleger132
Pflegeassistenten5

Klinik für Neurochirurgie

Die hochqualifizierten Fachkräfte der Klinik für Neurochirurgie sind immer dann gefordert, wenn es gilt, Verletzungen, Erkrankungen oder Fehlbildungen des Gehirns oder anderer Teile des Nervensystems operativ zu behandeln. Dabei kann es sich im Hirntumore mit ihren gesamten Ausprägungen von gutartig bis bösartig handeln. Oder auch um eher seltene Erkrankungen wie Tumore an der Hypophyse, der Hirnanhangdrüse. Aneurysmen oder Angiome sind dagegen Gefäßmissbildungen, die unter Umständen ebenfalls operativ therapiert werden können oder sogar müssen. Zudem ist unser Haus unter Umständen eine Adresse für Patientinnen und Patienten, die unter Epilepsie, chronischen Schmerzen, Bewegungsstörungen oder psychischen Erkrankungen leiden. Und nicht zuletzt werden immer wieder Erkrankungen der Wirbelsäule – am bekanntesten ist der Bandscheibenvorfall – neurochirurgisch behandelt. Gefordert ist bei allen Eingriffen mehr als nur Fingerspitzengefühl. Große Erfahrung gepaart mit modernster minimalinvasiver oder endoskopischer Technik bürgt für bestmögliche Therapieerfolge. Spezielle Zertifikate bescheinigen unserer Klinik besondere Kompetenz in der Vaskulären Neurochirurgie, die sich mit Erkrankungen von Gefäßen befasst, die zum Gehirn führen oder sich dort befinden. Ebenfalls zertifiziert sind wir für spezielle Schmerztherapie.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 1.773
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)19
Fachärzte (ohne Belegärzte)6
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger62
Pflegeassistenten2

Klinik für Neurologie

Die Klinik für Neurologie ist für alle medizinischen Probleme zuständig, die das Nervensystem betreffen. Das betrifft das Zentrale Nervensystem, also Gehirn und Rückenmark, ebenso wie das Periphere Nervensystem und die Muskulatur. Konkret können sich diese Probleme in verschiedenen Bewegungsstörungen ausdrücken. Auch gibt es eine ganze Reihe von neurogenetischen, also durch Genveränderungen ausgelöste Erkrankungen. Sind die Hirngefäße von einer Störung betroffen (Neurovaskuläre Erkrankung), ist unser Haus ebenfalls zuständig, ebenso für Patientinnen und Patienten, die unter Multipler Sklerose leiden. Das Gebiet der Neuroimmunologie befasst sich unterdessen mit Immunerkrankungen des Zentralen Nervensystems. Und nicht zuletzt verfügt unser Haus über eine Schwindelambulanz für Menschen, die mit diesem verbreiteten und oft nicht leicht einzugrenzenden Problem zu tun haben. Eng eingebunden sind wir in die universitäre Forschung und Lehre, sodass Betroffene stets die Gewähr haben, nach neuestem Stand des Wissens beraten und behandelt zu werden. 

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 2.895
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)26
Fachärzte (ohne Belegärzte)7
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger25
Pflegeassistenten1

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Knochen können brechen, Gelenke können verschleißen, Tumore können sich an allen Teilen des Skeletts festsetzen: Immer dann und in vielen weiteren Fällen ist die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie zuständig. Unsere Klinik gliedert sich in zahlreiche hochspezialisierte Teams etwa für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, für Alterstraumatologie, aber auch für Kinderorthopädie. Große Bedeutung hat für Betroffene die Wiederherstellungschirurgie, die notwendig ist, wenn zum Beispiel nach einem schweren Unfall Knochen oder Gelenke wieder aufgebaut werden müssen. Neben der Orthopädischen Wirbelsäulenchirurgie und der Orthopädischen Tumorchirurgie widmet ich die Klinik auch einem Teilgebiet der Sportmedizin. Hier geht es unter anderem um die Analyse von Lauf- und Bewegungstechniken und um Empfehlungen zur Gestaltung des Trainings.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 3.680
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)21
Fachärzte (ohne Belegärzte)11
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger31
Pflegeassistenten4

Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

 Die Röntgenaufnahme war das erste und ist wohl immer noch das bekannteste bildgebende Verfahren in der Medizin. Inzwischen hat dieses Gebiet eine rasante Entwicklung erlebt und ist aus vielen Bereichen der Diagnose und Therapie nicht mehr wegzudenken. Die Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin verfügt über modernste Geräte, die eingesetzt werden, um Krankheiten zu entdecken oder auch um therapeutische Erfolge einzuschätzen. Unter anderem ist das die MRT (Magnetresonanztomographie) oder auch die CT (Computertomographie). Dank enormer Fortschritte sowohl in der Optik als auch in der digitalen Verarbeitung der Bilddateien sind die Möglichkeiten unseres Hauses größer denn je.

Die Nuklearmedizin wird zur Diagnostik eingesetzt und vielfach auch zur Therape von Krankheiten. So dient die Radioiodtherapie zur Behandlung von gut- und bösartigen Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt. Auch bei Hintumoren, Lebertumoren, Knochenkrebs und anderen schweren Erkrankungen lassen sich mit der Nuklearmedizin gute Erfolge erzielen.

Auf unserer Therapiestation 44n werden schwach radiokative Medikamente vor allem bei Schilddrüseneerkrankungen und gegen Tumore eingesetzt. Bestätigt wird die Leistungsfähigkeit unserer Klinik durch vielerlei Zertifikat der Deutschen Röntgengesellschaft und anderer Fachorganisationen.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 225
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)26
Fachärzte (ohne Belegärzte)9
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger2

Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Bei Rheuma handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Gelenke. Dieses Problem kann in jedem Alter und in sehr unterschiedlichem Ausmaß auftreten. Typisch für Rheuma sind die oft mit starken Schmerzen verbundenen schubartigen Phasen. Ebenfalls unter den Dachbegriff Rheuma fallen entzündliche Erkrankungen des Bindegewebes. Auch hier finden sich nach Schwere und Art zahlreiche verschiedene Ausprägungen. Und schließlich gehört eine große Zahl von entzündlichen Gefäßerkrankungen in dieses Gebiet der Medizin. Allein das deutet schon an, welch differenzierte Herangehensweise bei rheumatischen Erkrankungen geboten ist. Der Trend zur individualisierten Medizin hat hier einen seiner Ursprünge und erweist sich tatsächlich als hoffnungsvoller Ansatz. Neben der Entwicklung von solchen Therapien nach Maß ist die Früherkennung ein großes Thema für uns. Aus gutem Grund, denn rechtzeitig ergriffene Maßnahmen sind der beste Schutz vor schweren Folgeschäden an Organen.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 983
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)10
Fachärzte (ohne Belegärzte)8
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger8

Klinik für Strahlentherapie

Auch und gerade bei einer Strahlentherapie kommt es entscheidend auf die Dosis an. Gutartige Erkrankungen wie Fersensporn, Tennis-Ellbogen, Schulterschmerzen oder Arthrosen an verschiedenen Gelenken können durch eine Reizbestrahlung oft erfolgreich behandelt werden. Die Strahlung ist dabei so schwach, dass keinerlei Gewebe abgetötet wird und das Risiko auch sonst sehr gering ist. Ganz anders sieht es aus, wenn eine Strahlentherapie eingesetzt wird, um Krebs zu beseitigen oder dessen Wachstum zu hemmen. Eine hohe Dosierung ist dann unerlässlich, umso mehr kommt es darauf an, die Strahlen so genau auszurichten, dass möglichst wenig gesundes Gewebe beeinträchtigt wird. Zwei moderne Linearbeschleuniger sowie ein Brachytherapie-Gerät bieten dafür  in unserer Klinik beste technische Möglichkeiten. Wir können auf diese Weise alle Möglichkeiten der zeitgemäßen Strahlentherapie bieten und darüber hinaus zahlreiche Spezialbehandlungen. Unter anderem verstehen sich Teams unseres Hauses auf Radiochirurgie bei Augentumoren, auf stereotaktische Hochpräzisionsbestrahlung, auf Ganzkörperbestrahlung und viele weitere anspruchsvolle Verfahren. Angewandt wird Strahlentherapie oft bei Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungenkrebs, Darmkrebs, Rachen- und Speiseröhrenkrebs, Gebärmutterkrebs und Hirntumoren sowie im Kampf gegen Metastasen. Ein hohes Gebot ist für uns bei jeder Anwendung die umfassende Aufklärung unser Patientinnen und Patienten. Sie sollen und müssen jederzeit wissen, was aus welchem Grund mit ihnen geschieht.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 332
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)11
Fachärzte (ohne Belegärzte)6
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger10

Klinik für Urologie

Organe, die Harn bilden und ihn ableiten, sind das Fachgebiet der Urologie. Konkret sind das bei beiden Geschlechtern Niere und Harnblase sowie Harnleiter und Harnröhre. Die Urologie ist darüber hinaus zuständig für Krankheiten an männlichen Geschlechtsorganen, zum Beispiel Hoden, Penis und Prostata. In der Praxis haben es die aus Angehörigen medizinischer, pflegerischer und therapeutischer Berufe zusammengesetzten Teams unserer Klinik mit vielerlei Krankheitsbildern zu tun. Das sind unter anderem Entzündungen und Verletzungen, Fehlbildungen und immer wieder auch Krebserkrankungen. Zur Verfügung stehen dabei hochmoderne Techniken und Geräte. Die Roboter-assistierte Chirurgie (da Vinci®) steht für minimalinvasive Chirurgie auf höchstem Niveau und bietet bestmögliche Behandlungserfolge bei geringstmöglichen Nebenwirkungen.

 Weitere Schwerpunkte:

  • Andrologie (Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit des Mannes)
  • Behandlung der Benignen Prostatahyperplasie (gutartige Prostatavergrößerung)
  • Diagnose und Behandlung von Prostatakrebs, Harnblasenkrebs, Hodenkrebs und anderen Tumorerkrankungen
  • Entfernung von Nieren- und Harnleitersteinen
  • Vasektomie (Unterbindung der Samenleiter)
  • Therapie von Inkontinenz
Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 2.017
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)13
Fachärzte (ohne Belegärzte)7
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger16
Operationstechnische Assistenz0
Pflegeassistenten4

Medizinische Klinik I

Die Medizinische Klinik I befasst sich mit vielen verschiedenen Krankheitsbildern. Schwerpunkte bilden dabei die Allgemeine Innere Medizin und die Endokrinologie, die sich mit Erkrankungen der Drüsen und Hormonstörungen befasst und dabei die Diabetologie sowie Stoffwechselerkrankungen mit einschließt. Hinzu kommen die Ernährungsmedizin sowie die Gastroenterologie (Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes) und die Hepatologie (Erkrankungen der Leber und der Gallenwege samt Gallenblase und Bauchspeicheldrüse). Nephrologie, also Nierenkrankheiten und damit verbunden die Transplantation von Nieren sind ein weiteres Spezialgebiet unserer Klinik. Krankenversorgung auf höchstem Niveau und mit modernsten Verfahren ist auf diesen Gebieten durchweg gewährleistet. Das gilt für die Hormon- und Stoffwechselanalytik, für zeitgemäße Diabetestechnologien und ebenso für hochmoderne Diagnoseverfahren mithilfe von Ultraschall oder Endoskopie. Auch beherrschen unsere Fachkräfte sämtliche Verfahren der Nierenersatztherapie und sind bei entsprechender Notwendigkeit vertraut mit palliativ-medizinischen Konzepten. Die Pflegekräfte und ebenso das medizinische und therapeutische Personal haben dabei trotzdem nicht die Maschinen, sondern den Menschen mit all seinen Anliegen, Ängsten und Bedürfnissen im Blick.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 5.536
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)40
Fachärzte (ohne Belegärzte)15
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger105
Pflegeassistenten29

Medizinische Klinik II

 Herz- und Gefäßerkrankungen sowie die Intensiv- und Notfallmedizin sind die Schwerpunkte der Medizinischen Klinik II. Sehr exakte und zuverlässige Diagnosen ermöglicht dabei unsere Herzkatheterlabore, die auf entsprechende Katheteruntersuchungen ausgerichtet sind, in denen aber auch therapeutische Eingriffe vorgenommen werden. Jedes Jahr vertrauen sich uns etwa 4000 Patientinnen und Patienten mit sämtlichen Herz- und Gefäßerkrankungen an. Ursache und Behandlung des Herzinfarktes sind in unserem Haus nicht nur ein medizinisches Thema, sondern auch ein wissenschaftliches. Damit können wir ein Versorgungsniveau gewährleisten, das sich stets auf dem aktuellsten Stand befindet. Was ebenso für die Vorbeugung gilt, denn der beste Erfolg ist es immer noch, Herzinfarkte von vornherein zu vermeiden. Eine Besonderheit in unserem Haus ist die Sektion Elektrophysiologie / Rhythmologie. Dort arbeiten stark spezialisierte Kräfte daran, Herzrhythmusstörungen besser zu verstehen und zu therapieren. Gerade auf diesem Gebiet hat die Wissenschaft zuletzt enorme Fortschritte gemacht. Beratungen zu diesem Thema bieten wir einmal monatlich in unserer „offenen Rhythmussprechstunde“ an. Eine weitere Besonderheit ist die ICD-Selbsthilfegruppe für Menschen, die einen implantierten Defibrillator in sich tragen.

Weitere Behandlungsangebote:

  • Katheterablation bei Herzrhythmusstörungen
  • Kardioversionsbehandlung bei Vorhofflimmern
  • Herzschrittmacher einsetzen und austauschen
  • Erweiterte Diagnostik bei Synkopen (plötzliche Ohnmachtsanfälle)
  • Vorhofohrverschluss zur Prophylaxe gegen Schlaganfall (bei Unverträglichkeit für blutverdünnende Medikamenten)
Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 6.077
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)51
Fachärzte (ohne Belegärzte)14
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger109
Pflegeassistenten7

Medizinische Klinik III - Pulmologie

Lungenkrankheiten, Infektionserkrankungen und die Behandlung von Allergien sind die wichtigsten Gebiete für die Medizinische Klinik III. Dazu steht uns das gesamte Spektrum diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten zur Verfügung. Von verschiedenen Methoden der Bronchoskopie (Lungenspiegelung) über die Prüfung der Lungenfunktion bis zu speziellen Problemen wie der Schlafapnoe (gefährliche und meist unbewusste Atemaussetzer im Schlaf) stehen geeignete Techniken und Methoden für nahezu jedes Problem mit dem Atmungsapparat zur Verfügung. Eine besondere Rolle kommt dem Bronchialkarzinom zu. Lungenkrebs ist zwar die am häufigsten zum Tode führende Tumorerkrankung, doch hat die individuell zugeschnittene Kombination verschiedener Therapiemethoden in der jüngeren Vergangenheit zu deutlichen Verbesserungen bei der Lebenszeit wie der Lebensqualität geführt. Jährlich betreuen wir in unserem Haus ungefähr 350 Menschen mit einem Bronchialkarzinom. Spezielle Sprechstunden bieten wird für Krebskranke an, aber auch für Menschen, die an seltenen Lungenkrankheiten beziehungsweise an Allergien oder an HIV und anderen Infektioskrankheiten leiden.

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 2.631
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)15
Fachärzte (ohne Belegärzte)6
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger25

Institut für Allgemeinmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Experimentelle Dermatologie (LIED)

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Humangenetik

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)2
Fachärzte (ohne Belegärzte)1

Institut für Kardiogenetik

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Klinische Chemie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)6
Fachärzte (ohne Belegärzte)4

Institut für Medizinische Biometrie und Statistik

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Molekulare Medizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Neurogenetik

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Neuroradiologie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)13
Fachärzte (ohne Belegärzte)6

Institut für Pathologie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)7
Fachärzte (ohne Belegärzte)2

Institut für Rechtsmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)4
Fachärzte (ohne Belegärzte)2

Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Systemische Entzündungsforschung

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Transfusionsmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)9
Fachärzte (ohne Belegärzte)6

Institut für Arbeitsmedizin, Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Ernährungsmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Institut für Entzündungsmedizin

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0

Zentrale Notaufnahme

Chefarzt/Chefärztin der Abteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)1
Fachärzte (ohne Belegärzte)1
Pflegepersonal
Gesundheits Krankenpfleger44

Apotheke

Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär 0
D-Arzt Zulassung(en) nein
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)0
Fachärzte (ohne Belegärzte)0
Fachabteilungen

Impressionen vom Krankenhaus

Details für Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Details für Klinik für Augenheilkunde

Details für Klinik für Chirurgie

Details für Klinik für Plastische Chirurgie

Details für Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie

Details für Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Details für Sektion für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Details für Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Details für Sektion für Phoniatrie und Pädaudiologie

Details für Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie

Details für Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie

Details für Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie

Details für Klinik für Kinderchirurgie

Details für Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Details für Klinik für Neurochirurgie

Details für Klinik für Neurologie

Details für Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Details für Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Details für Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie

Details für Klinik für Strahlentherapie

Details für Klinik für Urologie

Details für Medizinische Klinik I

Details für Medizinische Klinik II

Details für Medizinische Klinik III - Pulmologie

Details für Institut für Allgemeinmedizin

Details für Institut für Experimentelle Dermatologie (LIED)

Details für Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Details für Institut für Humangenetik

Details für Institut für Kardiogenetik

Details für Institut für Klinische Chemie

Details für Institut für Medizinische Biometrie und Statistik

Details für Institut für Molekulare Medizin

Details für Institut für Neurogenetik

Details für Institut für Neuroradiologie

Details für Institut für Pathologie

Details für Institut für Rechtsmedizin

Details für Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

Details für Institut für Systemische Entzündungsforschung

Details für Institut für Transfusionsmedizin

Details für Institut für Arbeitsmedizin, Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement

Details für Institut für Ernährungsmedizin

Details für Institut für Entzündungsmedizin

Details für Zentrale Notaufnahme

Details für Apotheke

Aufenthalt anfragen

  • EU Fond
  • HIPAA Logo
  • IBB Logo
  • SECTIGO SSL Logo


Wir garantieren Ihnen höchste Sicherheit

  • Ihre Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Terminanfrage verwendet und nur verschlüsselt an den Arzt übertragen.
  • Sie erhalten nur für Ihren Termin relevante Informationen und keine Werbung.
  • Durch die Online-Terminanfrage über Krankenhaus.de entstehen Ihnen keine Kosten
Garantierter Datenschutz

Datenschutz ist uns wichtig. Aus diesem Grund halten wir uns strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO).

Klinik bewerten





Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Copyright (c) 2019 by Krankenhaus.de