WolfartKlinik
Premium Eintrag



Die WolfartKlinik ist eine moderne Klinik mit über 100 Betten und mehr als 250 Mitarbeitern. Über 7.000 Patienten werden im Jahr stationär versorgt, bis zu 4.000 Notfallpatienten in der Notaufnahme und der Ambulanz behandelt. 

2017 wurde die WolfartKlinik bereits zum achten Mal als „Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ und „Bester Arbeitgeber Bayern“ ausgezeichnet und zählt auch branchenübergreifend zu den „TOP 100“ unter Deutschlands Arbeitgebern. Aus diesem Grund fühlen sich auch unsere Patienten so wohl, denn neben dem besonderen Ambiente erwartet unsere Patienten eine herzliche, zugewandte Atmosphäre. 

Das zeichnet uns aus:

  • Bestes Krankenhaus bei Patientenbefragungen der Krankenkassen (Weiterempfehlungsquote >95%).
  • Spitzenbewertungen für die Qualität der medizinischen Versorgung, der Verpflegung und Hygiene.
  • Din ISO 9001
  • Ausgezeichnete Bio-Küche durch die Abzert-Zertifizierung
  • Ausgezeichnet als „Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2017“ und als „Bester Arbeitgeber BAYERN 2017“.
  • Träger der Auszeichnung Bayerns Best 50.
  • Zertifiziertes Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung.
  • Zertifiziertes Adipositaszentrum.

Das sagen ehemalige Patienten

Nächstes Mal lieber zum Spezialisten

Ende Februar rutschte ich beim Spazierengehen auf einer Eisplatte aus und brach mir den äußeren Mittelhandknochen der linken Hand in der Nähe des Handgelenks. Ich fuhr in die nahegelegene Wolfartklinik um mich untersuchen zu lassen. Das sehr freundliche Empfangspersonal sorgte dafür, dass ich als Notfallpatient sehr schnell untersucht werden konnte. Der ebenfalls sehr freundliche Chirurg in Begleitung einer weiteren Ärztin teilte mir nach der Diagnose mir, dass die Hand operiert werden müsse. Da der Bruch nicht ganz unkompliziert sei, müsse er eingerichtet und mit Drahtstiften (im Folgenden der Einfachheit halber Nägel genannt) fixiert werden. Das sei aber keine große Sache; man hätte solche Eingriffe schon oft gemacht. Aufgrund dieser Aussage, der Schmerzen und des Wunsches, schnellstmöglich wiederhergestellt zu werden, entschloss ich mich zur ambulanten Operation unter Vollnarkose in der Wolfartklinik schon am nächsten Tag.Der gesamte Verlauf der Operation verlief schnell und problemlos. Zuvor musste ich natürlich der üblichen aufklärenden Information zustimmen, dass mir bewusst sei, dass es generell nach OPs zu Komplikationen wie Infektionen, Nervenirritationen etc. kommen könne. Mir wurden drei Nägel eingesetzt, einer direkt durch den Bruch und zwei die den betroffenen Knochen mit dem gesunden zweiten Mittelhandknochen verbanden. Der Chirurg sprach von einer problemlosen OP. Ich wurde entlassen und sollte am übernächsten Tag zur Kontrolle erscheinen.Beim Kontrolltermin wurde wieder geröntgt, man sah sehr schön den reparierten Handknochen mit den Nägeln. Der Arzt war sehr zufrieden und wollte mich in ein paar Tagen wieder sehen. Ich war etwas irritiert, dass der Nagel der den Bruch fixierte, sehr weit Richtung äußere Handkante ragte, dachte mir aber, der Chirurg ist schließlich Profi und ich nur Laie, es wird schon rechtens sein.Nach drei Tagen ging die Schwellung zurück, der Nagel durchbrach die Haut der Handkante und stand ein Stückchen heraus. Ich hatte Schmerzen. Der Chirurg sah sich die Hand an und meinte beruhigend, dass das oft vorkäme und kein Grund zur Beunruhigung sei. Er wies die Arzthelferin an, mir einen Ringverband um den herausstehenden Nagel zu machen. Ich sollte in ein paar Tagen wieder vorbeikommen.In den folgenden Tagen entzündete sich die Wunde, die Schmerzen nahmen zu. Der Chirurg meinte dass das schon mal passieren könne, griff zu einer Art Bolzenschneider und zwickte gut gelaunt den überstehenden Teil des Nagels einfach ab. Die Wunde wurde versorgt; ich sollte wieder vorbeikommen, wenn es nicht besser würde.Es wurde nicht besser, sondern schlimmer. Die Schmerzen nahmen immer mehr zu und breiteten sich in der ganzen Hand aus. In der Klinik sah sich ein anderer Arzt die Hand an, telefonierte mit dem Chirurgen, der gerade im OP beschäftigt war und teilte mir nach Rücksprache mit, dass es besser wäre, den ursächlichen Nagel vorzeitig zu ziehen um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Er könne das gleich machen, es wäre ein schneller und völlig problemloser Eingriff. Ich willigte ein und fragte, ob er die Stelle betäuben könne. Er meinte dass das nicht ginge, weil eine Spritze die Erreger nur noch mehr in die Hand streuen würde. Er holte eine Zange, führte sie in die infizierte Wunde ein, packte den Nagel und rutschte ab. Wenn ich nicht gelegen wäre, wäre ich vor Schmerzen möglicherweise umgekippt. Er meinte fröhlich „Hoppla! Aber jetzt!“ Und wiederholte den Vorgang, diesmal erfolgreich. Ich weiß jetzt, wie sich mittelalterliche Folter angefühlt haben muss.Nach weiteren zwei Tagen erschien ich wieder in der Klinik, da die Schmerzen so massiv waren, dass ich in der schlaflosen Nacht fast den Notarzt geholt hätte. Ein weiterer Arzt schickte mich zum Röntgen. Die freundliche Dame dort erschrak ob meiner bleichen Gesichtsfarbe und meines Zitterns. Der Arzt begutachtete die Bilder, teilte mir mit, dass ich wohl einer der ca. 2% Operierten sei, die unter Morbus Sudeck (einer Art Nerventrauma) litten und verschrieb mir einen Schmerzmittelcocktail aus Ibuprofen 600, Novalgin, Paracetamol und Tilidin, der aber nur sehr begrenzt wirkte. Immerhin konnte ich die Schmerzen einigermaßen aushalten. Vermutlich sich hätten mir nur Morphine wirklich geholfen.Mit dieser Medikamentation und den Schmerzen lebte ich ca. vier Wochen lang mehr schlecht als recht. Immerhin war es erstaunlich, dass mein Magen einigermaßen problemlos mitspielte. Meine gesamte Hand war vor allem morgens steif, alle Fingergelenke und das Handgelenk schmerzten und waren nur schwer beweglich. Eine Besserung war kaum in Sicht. Der Bruch selbst war mein geringstes Problem; er heilte problemlos und planmäßig. Ich startete eine Serie von 18 ergotherapeutischen, physikalischen und manuellen Behandlungen, die sich über Monate hinzogen und ganz langsam Wirkung zeigten. Heute, ein halbes Jahr später, habe ich immer noch leicht geschwollene Gelenke, Morgensteifigkeit und Schmerzen bei Belastung. Vermutlich wird es noch lange dauern, bis ich symptomfrei bin.Dieser Bericht meiner Erlebnisse soll keine Anklage sein. Ich kann über das Team der Wolfartklinik viel Gutes berichten: Vom Empfang bis zur Chirurgie waren alle immer sehr freundlich, hörten mir zu; ich bekam kurzfristige Termine und musste selten lange warten. Vermutlich hatte ich mit meiner Leidensgeschichte einfach nur Pech. Allerdings verstehe ich bis heute nicht, wie man in einen kleinen Knochen der nur durch wenig Gewebe geschützt ist, einen derart langen Nagel treiben kann, bei dem schon von vornherein klar ist, dass er unter der Haut keinen Platz finden wird. Wenn ein Schreiner-Azubi einen Riesennagel in ein dünnes Brett haut, bekommt er zurecht mächtig Ärger mit seinem Meister. Vielleicht hätte etwas mehr Fingerspitzengefühl (ein kürzerer Stift) die Infektions-Eskalation und das höllische Nerventrauma vermieden.Ich werde jedenfalls künftig (hoffentlich nie wieder) nur noch ausgesprochene Spezialisten aufsuchen und kann das nur jedem empfehlen.

stationärer Aufenthalt vom 30.08. - 01.09.18 (Operation Bizepssehne)

Es war meine mittlerweile dritte OP mit stationären Aufenthalt in der Wolfartklinik. An meiner anfänglichen Begeisterung für diese Klinik, hat sich auch nach mittlerweile fast 10 Jahren nichts geändert. Das gesamte Personal, vom Empfang angefangen, über die Ärzte, Krankenschwestern, Pflege- und Reinigungspersonal, begegnet einem mit einer Freundlichkeit und Professionalität, die ihresgleichen sucht. Hier fühlt man sich eher wie in einem Hotel, als in einem Krankenhaus. Ich habe nie erlebt, dass wirklich JEDER Mitarbeiter, so die Philosophie einer Klinik mitträgt und prägt. An dieser Stelle auch ein dickes Lob an das ZFOS und Dr. Öttl, der mich schon das dritte Mal operiert hat. Hier fühlt man sich wirlich in guten Händen und im wahrsten Sinne des Wortes gut aufgehoben!

Aufgehoben und behütet sein

Ich war vom 10.07.-13.07.2018 in der Wolfartklinik.Egal mit wem ich zu tun hatte, von der stationären Aufnahme, den Narkoseschwestern und Ärzten, über die Tagesschwestern, die Nachtschwestern, die Physiotherapeutin, die Azubis bis hin zur Essensausgabe - allesamt waren aufmerksam, zuvorkommend, nett, freundlich, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde. Die Zimmer mit Balkon und der Blick in´s Grüne, alles zusammen, hat diesen Krankenhausaufenthalt zu einem sehr angenehmen Erlebnis für mich gemacht.Ich habe mich trotz Operation sehr aufgehoben, behütet und verwöhnt gefühltVielen Dank an das Krankenhauspersonal und die ÄrzteBitte machen Sie so weiter, ich werde Sie jedenfalls wärmstens empfehlen.IhreGabriele Brems

Impressionen vom Krankenhaus



Zertifikate



Ihr Aufenthalt im WolfartKlinik


Gewünschte Leistungen


Ggf. verfügbare Leistungen















Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet? Detaillierte Informationen finden sie hier.




Komfort & Service
WolfartKlinik

Serviceangebote

Patientenzimmer allgemein

Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

Ausstattung der Patientenzimmer

Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Telefon am Bett

Besonderes Serviceangebot des Krankenhauses

Rooming-in
Seelsorge
Unterbringung Begleitperson (grundsätzlich möglich)

Patientenbewertungen für WolfartKlinik

   Nächstes Mal lieber zum Spezialisten

P.B. |  September 2018

Ende Februar rutschte ich beim Spazierengehen auf einer Eisplatte aus und brach mir den äußeren Mittelhandknochen der linken Hand in der Nähe des Handgelenks. Ich fuhr in die nahegelegene Wolfartklinik um mich untersuchen zu lassen. Das sehr freundliche Empfangspersonal sorgte dafür, dass ich als Notfallpatient sehr schnell untersucht werden konnte. Der ebenfalls sehr freundliche Chirurg in Begleitung einer weiteren Ärztin teilte mir nach der Diagnose mir, dass die Hand operiert werden müsse. Da der Bruch nicht ganz unkompliziert sei, müsse er eingerichtet und mit Drahtstiften (im Folgenden der Einfachheit halber Nägel genannt) fixiert werden. Das sei aber keine große Sache; man hätte solche Eingriffe schon oft gemacht. Aufgrund dieser Aussage, der Schmerzen und des Wunsches, schnellstmöglich wiederhergestellt zu werden, entschloss ich mich zur ambulanten Operation unter Vollnarkose in der Wolfartklinik schon am nächsten Tag.

Der gesamte Verlauf der Operation verlief schnell und problemlos. Zuvor musste ich natürlich der üblichen aufklärenden Information zustimmen, dass mir bewusst sei, dass es generell nach OPs zu Komplikationen wie Infektionen, Nervenirritationen etc. kommen könne. Mir wurden drei Nägel eingesetzt, einer direkt durch den Bruch und zwei die den betroffenen Knochen mit dem gesunden zweiten Mittelhandknochen verbanden. Der Chirurg sprach von einer problemlosen OP. Ich wurde entlassen und sollte am übernächsten Tag zur Kontrolle erscheinen.

Beim Kontrolltermin wurde wieder geröntgt, man sah sehr schön den reparierten Handknochen mit den Nägeln. Der Arzt war sehr zufrieden und wollte mich in ein paar Tagen wieder sehen. Ich war etwas irritiert, dass der Nagel der den Bruch fixierte, sehr weit Richtung äußere Handkante ragte, dachte mir aber, der Chirurg ist schließlich Profi und ich nur Laie, es wird schon rechtens sein.

Nach drei Tagen ging die Schwellung zurück, der Nagel durchbrach die Haut der Handkante und stand ein Stückchen heraus. Ich hatte Schmerzen. Der Chirurg sah sich die Hand an und meinte beruhigend, dass das oft vorkäme und kein Grund zur Beunruhigung sei. Er wies die Arzthelferin an, mir einen Ringverband um den herausstehenden Nagel zu machen. Ich sollte in ein paar Tagen wieder vorbeikommen.

In den folgenden Tagen entzündete sich die Wunde, die Schmerzen nahmen zu. Der Chirurg meinte dass das schon mal passieren könne, griff zu einer Art Bolzenschneider und zwickte gut gelaunt den überstehenden Teil des Nagels einfach ab. Die Wunde wurde versorgt; ich sollte wieder vorbeikommen, wenn es nicht besser würde.

Es wurde nicht besser, sondern schlimmer. Die Schmerzen nahmen immer mehr zu und breiteten sich in der ganzen Hand aus. In der Klinik sah sich ein anderer Arzt die Hand an, telefonierte mit dem Chirurgen, der gerade im OP beschäftigt war und teilte mir nach Rücksprache mit, dass es besser wäre, den ursächlichen Nagel vorzeitig zu ziehen um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Er könne das gleich machen, es wäre ein schneller und völlig problemloser Eingriff. Ich willigte ein und fragte, ob er die Stelle betäuben könne. Er meinte dass das nicht ginge, weil eine Spritze die Erreger nur noch mehr in die Hand streuen würde. Er holte eine Zange, führte sie in die infizierte Wunde ein, packte den Nagel und rutschte ab. Wenn ich nicht gelegen wäre, wäre ich vor Schmerzen möglicherweise umgekippt. Er meinte fröhlich „Hoppla! Aber jetzt!“ Und wiederholte den Vorgang, diesmal erfolgreich. Ich weiß jetzt, wie sich mittelalterliche Folter angefühlt haben muss.

Nach weiteren zwei Tagen erschien ich wieder in der Klinik, da die Schmerzen so massiv waren, dass ich in der schlaflosen Nacht fast den Notarzt geholt hätte. Ein weiterer Arzt schickte mich zum Röntgen. Die freundliche Dame dort erschrak ob meiner bleichen Gesichtsfarbe und meines Zitterns. Der Arzt begutachtete die Bilder, teilte mir mit, dass ich wohl einer der ca. 2% Operierten sei, die unter Morbus Sudeck (einer Art Nerventrauma) litten und verschrieb mir einen Schmerzmittelcocktail aus Ibuprofen 600, Novalgin, Paracetamol und Tilidin, der aber nur sehr begrenzt wirkte. Immerhin konnte ich die Schmerzen einigermaßen aushalten. Vermutlich sich hätten mir nur Morphine wirklich geholfen.

Mit dieser Medikamentation und den Schmerzen lebte ich ca. vier Wochen lang mehr schlecht als recht. Immerhin war es erstaunlich, dass mein Magen einigermaßen problemlos mitspielte. Meine gesamte Hand war vor allem morgens steif, alle Fingergelenke und das Handgelenk schmerzten und waren nur schwer beweglich. Eine Besserung war kaum in Sicht. Der Bruch selbst war mein geringstes Problem; er heilte problemlos und planmäßig. Ich startete eine Serie von 18 ergotherapeutischen, physikalischen und manuellen Behandlungen, die sich über Monate hinzogen und ganz langsam Wirkung zeigten. Heute, ein halbes Jahr später, habe ich immer noch leicht geschwollene Gelenke, Morgensteifigkeit und Schmerzen bei Belastung. Vermutlich wird es noch lange dauern, bis ich symptomfrei bin.

Dieser Bericht meiner Erlebnisse soll keine Anklage sein. Ich kann über das Team der Wolfartklinik viel Gutes berichten: Vom Empfang bis zur Chirurgie waren alle immer sehr freundlich, hörten mir zu; ich bekam kurzfristige Termine und musste selten lange warten. Vermutlich hatte ich mit meiner Leidensgeschichte einfach nur Pech. Allerdings verstehe ich bis heute nicht, wie man in einen kleinen Knochen der nur durch wenig Gewebe geschützt ist, einen derart langen Nagel treiben kann, bei dem schon von vornherein klar ist, dass er unter der Haut keinen Platz finden wird. Wenn ein Schreiner-Azubi einen Riesennagel in ein dünnes Brett haut, bekommt er zurecht mächtig Ärger mit seinem Meister. Vielleicht hätte etwas mehr Fingerspitzengefühl (ein kürzerer Stift) die Infektions-Eskalation und das höllische Nerventrauma vermieden.

Ich werde jedenfalls künftig (hoffentlich nie wieder) nur noch ausgesprochene Spezialisten aufsuchen und kann das nur jedem empfehlen.


Antwort der Klinik:

Wir nehmen jede Kritik sehr ernst. Deshalb konnte der zuständige Arzt auch mit dem Betroffenen telefonisch sprechen und alle Unklarheiten beseitigen. Alle Ärzte der WolfartKlinik haben sich komplett der Spezialisierung verschrieben und sind Profis in ihrem Bereich.

In diesem Fall heilte der Bruch zwar tadellos, jedoch trat eine Infektion samt Nerventrauma ein. Dies ist selbstverständlich eine Komplikation, die sehr unangenehm ist und wir verstehen hier den Unmut, da es auch mit Schmerzen verbunden war.

Im Hinblick auf die verwendeten Materialien konnten wir den Patienten nochmals umfassend aufklären und bedanken uns für das gute und freundliche Gespräch.

Wir wünschen von Herzen das Beste und gute Gesundheit!

   stationärer Aufenthalt vom 30.08. - 01.09.18 (Operation Bizepssehne)

C.B. |  September 2018

Es war meine mittlerweile dritte OP mit stationären Aufenthalt in der Wolfartklinik. An meiner anfänglichen Begeisterung für diese Klinik, hat sich auch nach mittlerweile fast 10 Jahren nichts geändert. Das gesamte Personal, vom Empfang angefangen, über die Ärzte, Krankenschwestern, Pflege- und Reinigungspersonal, begegnet einem mit einer Freundlichkeit und Professionalität, die ihresgleichen sucht. Hier fühlt man sich eher wie in einem Hotel, als in einem Krankenhaus. Ich habe nie erlebt, dass wirklich JEDER Mitarbeiter, so die Philosophie einer Klinik mitträgt und prägt.
An dieser Stelle auch ein dickes Lob an das ZFOS und Dr. Öttl, der mich schon das dritte Mal operiert hat. Hier fühlt man sich wirlich in guten Händen und im wahrsten Sinne des Wortes gut aufgehoben!


Antwort der Klinik:

Das ist tatsächlich eines der nachhaltigsten Feedbacks, die wir seit langem erhalten haben. Dafür bedanken wir uns sehr sehr herzlich!!!

   Aufgehoben und behütet sein

G.B. |  August 2018

Ich war vom 10.07.-13.07.2018 in der Wolfartklinik.
Egal mit wem ich zu tun hatte, von der stationären Aufnahme, den Narkoseschwestern und Ärzten, über die Tagesschwestern, die Nachtschwestern, die Physiotherapeutin, die Azubis bis hin zur Essensausgabe - allesamt waren aufmerksam, zuvorkommend, nett, freundlich, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde. Die Zimmer mit Balkon und der Blick in´s Grüne, alles zusammen, hat diesen Krankenhausaufenthalt zu einem sehr angenehmen Erlebnis für mich gemacht.
Ich habe mich trotz Operation sehr aufgehoben, behütet und verwöhnt gefühlt
Vielen Dank an das Krankenhauspersonal und die Ärzte
Bitte machen Sie so weiter, ich werde Sie jedenfalls wärmstens empfehlen.
Ihre
Gabriele Brems


Antwort der Klinik:

Für dieses warmherzige Feedback bedanken wir uns von ganzem Herzen und versprechen, weiterhin alles daran zu setzen, dass sich die Menschen bei uns wohl fühlen und schnellstmöglich genesen können.

   Lob und Tadel

H.K. |  August 2018

Die ärztl. Versorgung, ich bin Patient bei Dr. Son, ist 1A***, ebenso die Kompetenz, die Fürsorge für den Patienten, die Gewissenhafigkeit, die Disziplin und die Freundlichkeit des Pflegepersonals. Die Stationshelfer und die jungen Helfer, die ein Praktikum oder ein FsJ absolvieren, sind sehr aufmerksam und ständig um das Wohl des Patienten bemüht.

Einen Vebesserungsvorschlag möchte ich dennoch anbringen:
Mein Zimmer ist im 1.Stock, Station 1, Zimmer 5. Es befindet sich unter dem Zimmer der Pavillon. Vor diesem Pavillon sitzen Raucher. Der Zigarettenrauch zog genau in mein Zimmer, nicht nur tagsüber, auch nachts. Mein Vorschlag: Könnte man einen Raucherplatz am Ende des Gartens rechts platzieren?

Diese Klinik kann ich mit reinem Gewissen weiterempfehlen!


Antwort der Klinik:

Wir bedanken uns sehr für Ihr Lob und auch für Ihre berechtigte Kritik. Als Nichtraucher ist es wirklich sehr unangenehm, wenn Rauch ins Zimmer zieht. Wir werden hier intern beratschlagen, wie wir dies ändern können.
Danke dass Sie uns weiterempfehlen würden :-)

   Traumkrankenhaus mit super nettem Personal und Spitzenärzten

R.K. |  Juli 2018

Ich war Ende Juni für 1 Nacht in der Klinik (Endometriumablation Nova Sure).
Vom ersten Kontakt an der Pforte bis auf den OP-Tisch hatte ich durchweg nur nettes Personal. Alle sehr einfühlsam, aufheiternd, freundlich und hilfsbereit. Das Krankenhaus selbst ist sehr sauber und gepflegt. Die Bepflanzung um das Krankenhaus herum wie im 5-Sterne Hotel. Das Krankenhausbett, vor allem die Matratze, war traumhaft. Es war mit Abstand die beste Klinik in der ich jemals war und ich kann sie uneingeschränkt empfehlen. Hier ist man Mensch - hier will man sein. VIELEN DANK FÜR ALLES und WEITER SO!


Antwort der Klinik:

Wow, wir bedanken uns für diese Fünf-Herzen-Bewertung. Sowas ist Ansporn für uns, weiterhin alles dafür zu tun, dass sich die Menschen, die sich uns anvertrauen, bei uns wohlfühlen und so schneller gesund werden können!

   Tolles kleines Krankenhaus im Grünen

S.E. |  Juli 2018

Ein kleines, aber einfach wunderbares Krankenhaus. Ich habe mich in der Zeit meines Aufenthaltes sehr wohl gefühlt. Allen voran das immer freundliche und stets den Wünschen des Patienten ausgerichteten Pflegepersonals. tägliche Physiotherapeuten-Besuche mit einer Übungsstunde verbunden. Es gab ein tolles und erstklassiges Essen, man fühlte sich rundherum wohl und ich vergaß, wenn meine Schmerzen nicht gewesen wären, sogar, dass ich in einem Krankenhaus liege. Es war einfach nur wunderbar. Die ruhige und erstklassige Lage im Grünen trägt sehr viel zur Genesung bei. Alles in allem kann ich dieses Krankenhaus nur jedem ans Herz legen. Denn hier fühlt man sich richtig wohl.
Vielen Dank an alle diejenigen, die das tagtäglich ermöglichen. Ein wunderbares, kleines und feines Krankenhaus, wo man die Seele baumeln lassen kann.


Antwort der Klinik:

Wir bedanken uns von Herzen für dieses ausführliche und von Herzen kommende Feedback :-)

   Ein Ort zum Gesundwerden

A.L. |  Juli 2018

Ich bin jetzt das 2. Mal hier stationär. Alle Menschen( bis auf einen Pfleger) sind sehr nett und bemüht. Ich komme gerne wieder, in der Hoffnung das der Pfleger nicht mehr mein Zimmer betreut


Antwort der Klinik:

Danke für Ihre Bewertung und ebenso danke für Ihren Hinweis! Wir werden dem auf jeden Fall nachgehen und senden Ihnen viele Genesungswünsche

   Wunderbares kleines Haus

D.S. |  Juli 2018

Ein feines kleines Krankenhaus: tägliche Facharzt-Visite mit guten Erklärungen, ein ausführliches Anästhesiegespräch, emsiges immer freundliches Pflegepersonal, postoperativ tägliche Physiotherapeuten-Besuche mit Übungsstunde und nicht zuletzt erstklassiges Mittag- und Abendessen - locker auf Restaurant-Niveau (auch in der zweiten Klasse).
Man sollte es nicht sagen, aber dieser Krankenhausaufenthalt hat Spaß gemacht.
Zum letztmöglichen fünften Stern fehlt es nur ein wenig an Sanierung (nicht Renovierung!), denn z. B. an nicht-ebenerdigen Duschwannen oder fehlenden zweiten Haltebügeln an den WC´s merkt man dann doch noch den Charme des älteren Hauses - wofür es natürlich in absoluter Idylle des alten, bewaldeten Gräfelfing liegt, mit einem Garten, der das seinige zur Gesundung beiträgt. Ein wunderbares kleines Haus!


Antwort der Klinik:

Herzlichen Dank für dieses sympathische und ehrliche Feedback. Wir freuen uns über jeden Hinweis zur Verbesserung und nehmen den Hinweis für einen weiteren Haltebügel im WC mit in die nächste Leitungsrunde. Vielen lieben Dank auch für das viele Lob!

   Hüftgelenksendoprothese / Yale-Technik

M.M. |  Juni 2018

Ende April hatte ich Termin für eine Hüft-OP, dafür musste ich bereits einen Tag vor der OP "einrücken", wurde von der überaus freundlichen Dame am Empfang sehr freundlich aufgenommen und nach den ersten Voruntersuchungen für die OP am nächsten Tag durfte ich in "mein" Zimmer, welches ich ganz allein für mich hatte.
Am nächsten Morgen wurde ich dann zeitig abgeholt in in den OP-Bereich gebracht und dort für die bevorstehende OP vorbereitet.
Irgendwann mittags, als ich dann wieder wach war und es mir recht gut ging wurde ich auch schon bald wieder ins Zimmer zurückgebracht. In der Zeit die ich im OP war hatte ich zwei Zimmerkolleginnen bekommen, da wars dann recht unterhaltsam .
Am Abend, wir hatten schon gegessen und unsere Medikamente bekommen und auch genommen, wurde es einer von meinen Mitbewohnerinnen übel, sie stand auf, schaffte es zwar noch bis ins Bad, aber nicht mehr bis zur Toilette ... alles auf den Fussboden...wir klingelten der Schwester , die sofort da war ... sie wollten es aufputzen da wurde es der anderen Mitbewohnerin schlecht und sie musste sich übergeben, schaffte es aber alles in einer Tüte aufzufangen, dann wurde mir übel, ich konnte ja nicht aufstehen, verlangte nach einem Behältnis, leider kam es zu spät bzw. war ich schneller ... bei mir wurde dann alles eingesaut.
An dieser Stelle mussten wir alle so tierisch lachen und das komplette Pflegepersonal war beschäftigt mit uns Dreien, ABER sie waren nicht pampig oder beschwerten sich, NEIN, sie legten uns wieder trocken und alles war gut.

Der Tag begann mit einem richtig lecker zubereiteten Frühstück, man könnte fast sagen "mit Liebe zubereitet":die Butter war in Blumenform offen auf dem Teller, ebenso ein Klecks Marmelade, Wurst und Käse fächerförmig auf dem Teller.

Nach dem Frühstück bekam, wer wollte, die Tageszeitung gebracht

Das Mittagessen war jeden Tag frisch zubereitet, auch das Gemüse war frisch Einmal gab es Kartoffelpürree, da schmeckte man dass es frisch war mit einer leckeren Butternote

Mittags zwischen 14.30 / 15 Uhr gab es täglich Kaffee.

Das Abendessen war genauso frisch und lecker zubereitet wie alles andere. Einmal hatte ich einen griechischen Salat bestellt mit Feta und allem was dazu gehört,die Salatsoße dazu war separat in einem kl. Glasschälchen daneben gestanden.

Auch die Schwestern waren ALLE, ohne Ausnahme, ALLE sehr bemüht um uns und dass es uns gut geht. Ich war 7 Tage stationär in dieser Klinik und es gab nie ein böses Wort oder schlecht gelauntes Pflegepersonal, egal ob Tag- oder Nachtpersonal.

In dieser Klinik MUSS man gesund werden, es geht gar nicht anders und sollte es einem mal nicht so gut gehen, setzen sie ALLES daran, dass es dem Patienten wieder gut geht.
Habe während meines Aufenthaltes hier eben dieses mitbekommen, wie es einer Patientin nicht so gut ging. Der behandelnde Arzt war sehr oft zur Stelle, auch mehrmals am Tag, ohne dass Visite war.

Was ich sagen möchte: DIESE KLINIK IST EINE KLINIK MIT HOTELCHARAKTER!

Und noch eins: ich bin ein absoluter "Klinikmuffel",also wenn ich so etwas sage, dann heißt das was ....


Antwort der Klinik:

Ihr letzter Satz, also - dass Sie als "Klinikmuffel" so eine tolle Bewertung abgeben - ... darauf sind wir echt stolz und das zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht :-)
Wir bedanken uns und wünschen Ihnen viel neue Mobilität mit Ihrer neuen Hüfte! Bleiben Sie gesund!

   Krankenhaus, wie es sein sollte*

J.V. |  April 2018

Als ein Luxemburger Patient habe ich mich vor sechs Jahren entschieden für die OP Implantation einer TEP (links) indem ich mich vorher in drei Ländern über die dort praktizierten Operationstechniken sowie Ärzte und Krankenhäuser ausführlich erkundigt habe. Da die Yale-Technik und der Operateur Dr. Kipping meine Erwartungen hundertprozentig erfüllt haben genauso wie die Wolfartklinik in München-Gräfelfing, habe ich mich entschieden, auch die rechte Seite dort operieren zu lassen.
Das Ergebnis ist hervorragend, nach drei Wochen kann ich wieder ganz normal laufen. Dr. Kipping halte ich für einen der besten orthopädischen Chirurgen Europas aufgrund seiner enormen Erfahrungen sowie Präzision, mit der er die OPs durchführt (kann ich gut beurteilen, stamme aus der Familie eines Spitzen-Ortho-Chirurgen). Besonders geschätzt werden auch im Ausland seine ausführlichen Hinweise für postoperative Reha-Maßnahmen für Ärzte und Physiotherapeuten, die die o.g. OP-Technik nicht kennen. Nichts wird dem Zufall überlassen. Dem Krankenhaus, in dem ich Mitte März d.J. eine Woche verbracht habe, gebe ich 5 Herzen - auch nach sechs Jahren bleiben dort die Dienstleistungen auf einem sehr hohen Niveau. Hervorragenden Ärzten Drs. Bayer, Wanger und anderen, die mich betreut habe, gehört mein Dank genauso wie dem Pflegepersonal - den Krankenschwestern, die die Patienten unermüdlich Tag und Nacht pflegen und dabei immer nett und lieb bleiben. Insbesondere die älteren mit ihren großen Erfahrungen, sind für das Haus und die Patienten ein Schatz. Genauso wie die netten, trotz hoher Arbeitsbelastung immer gut gelaunten Empfangsdamen, die ich so gerne wiedergesehen habe nach mehreren Jahren. Eine sehr gute Küche - das Personal dort sollte man niemals vergessen. Nette, hochqualifizierte Röntgenologen - in der WolfartKlinik stimmt einfach alles. Das hochspezialisierte Krankenhaus kann ohne Weiteres anderen als ein gutes Beispiel der Zukunftsmedizin und zeitgemäßer Patientenversorgung dienen. Ein Problem, dass aufgrund der örtlichen Gegebenheiten kaum zu lösen scheint, bleiben die fehlenden Parkplätze. Vielleicht findet man auch hier mit der Zeit eine Lösung...


Antwort der Klinik:

Für dieses ausführliche Feedback bedanken wir uns herzlich. Dass wir in Ihren Augen ein gutes Beispiel im Gesundheitswesen sind, hat uns sehr gefreut! Dass Sie dank der Yale-Technik wieder unbeschwert mobil sein können, das freut uns jedoch am meisten!

   Super Klinik mit außerordentlich freundlichem Personal

Y.B. |  März 2018

Vom Empfang über eine Putzfee auf dem Flur über den Haustechniker im Fahrstuhl über sämtliches Personal im ganzen Haus...egal wem man im Haus begegnet, jeder ist sehr nett und hat immer ein Lächeln im Gesicht was mir den Aufenthalt dort sehr angenehm gemacht hat. Ich wurde rundum super betreut und versorgt. Das Essen war super lecker. Mein Belegarzt war täglich vor Ort und hat mich zu meiner vollsten Zufriedenheit betreut. Ein großes Lob und Danke


Antwort der Klinik:

Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert. Das beweist uns Ihre Bewertung! Danke und weiterhin gute Genesung! :-)

   Schleimbeutelentzündung - akut

H.T. |  März 2018

Sofortigen Termin für nächsten Tag (13.3.), sehr freundlicher Empfang und ohne Wartezeit ins Behandlungszimmer. Behandlung durch sehr freundliche und kompetente Ärztin.
Verssteht bayrisch. vielen Dank


Antwort der Klinik:

:-) Dankeschön für die gute Bewertung! Wir hoffen, es geht Ihnen in der Zwischenzeit wieder gut und senden herzliche Grüße!

   Eine Superklinik

K.F. |  Februar 2018

Vor 27 Jahren habe ich in der Wolfartklinik meinen Sohn zur Welt gebracht und war damals schon von der Klinik begeistert. Was ich jetzt bei meinem Aufenthalt erfahren durfte, ist nicht zu überbieten.
Alles lief perfekt: Das Anästhesiegespräch, die Aufnahme, die OP, die liebevolle Betreuung der Schwestern und Pflegern und nicht zuletzt das sehr gute Essen. Ein herzliches Dankeschön an Alle und speziell an Herrn Dr. Albrich und dem OP-Team.
Sehr erfreut und überrascht war ich daheim vom Anruf von Herrn Ring, der sich nach meinem Befinden erkundigt hat. Ein toller Service. Wenn man schon in die Klinik muss, dann ist kein Weg zu weit für die Wolfartklinik.


Antwort der Klinik:

Wow, Sie machen uns sprachlos. Danke für das durchweg positive Feedback. Wir rufen tatsächlich alle unsere Patienten nach dem Aufenthalt bei uns an. Hier erhalten wir oft wertvolle Tipps zur Verbesserung oder Lob. Wir wünschen Ihnen das Allerbeste!

   Alles bestens!

J.L. |  Februar 2018

vom Belegarzt war alles bestens organisiert, musste erst am OP-Tag kommen, keine Wartezeit, super-freundliches Personal im OP und auf Station, Belegarzt war täglich da, Essen war hervorragend, 5-Bett-Zimmer - aber Gott sei Dank nur 2-3 belegt, sehr sauber, alles bestens!


Antwort der Klinik:

Danke für Ihr Feedback. Es ist uns immer ein großes Anliegen, dass unsere Patienten keine langen Wartezeiten haben. Wir versuchen hier stets, im Vorfeld alles gut zu organisieren. Wir wünschen Ihnen nun gute Genesung!

   super Personal macht den Aufenthalt erträglich

A.S. |  Februar 2018

Ich kann mich nur begeistert über die Freundlichkeit, Fürsorge und Kompetenz des gesamten Teams äußern. Egal ob Krankenschwester, Anästhesie-Team, Service-Personal alle sind sehr nett aufmerksam und einfach toll. Mein besonderer Dank gilt dem tollen Team aus der Anästhesie, die einem vor dem Eingriff zur Seite stehen und die Nervosität und Angst durch ihre freundliche Art mildern.
Danke ans ganze Team für so viel Engagement


Antwort der Klinik:

Wir wurden tatsächlich bereits 8 mal als "Bester Arbeitgeber Kliniken" und in 2017 sogar als "Bester Arbeitgeber Bayerns" ausgezeichnet. Dass sich die Mitarbeiter so wohlfühlen, spüren natürlich auch unsere Patienten, denn nur, wenn einem die Arbeit so viel Freude bereitet, ist auch so viel Engagement und Herzlichkeit möglich. Wir geben das Lob gerne an unsere Mitarbeiter - speziell auch in die Anästhesie - weiter und bedanken uns für diese lieben Worte!

   Eine exzellente Klinik

D.G. |  Januar 2018

Ich war bereits zum zweiten Mal Patientin in der Wolfartklinik und wurde von ärztlicher und pflegerischer Seite top betreut. Die Organisation lief reibungslos.
Die Klinik ist sehr sauber und es wird nach den aktuellen Hygienestandards gearbeitet. Auch das Essen ist ganz wunderbar, was für den Genesungsprozess natürlich auch eine wichtige Rolle spielt.
Ich habe mich gut aufgehoben und betreut gefühlt und kann diese Klinik nur empfehlen.


Antwort der Klinik:

Wir bedanken uns von Herzen. Wir werden weiterhin alles daran setzen, dass sich unsere Patienten - so wie Sie - gut aufgehoben fühlen.

   Leistenbruch links und rechts

G.B. |  Januar 2018

Optimale Behandlung und Operation. Diese Klinik sollte ein Vorbild sein.


Antwort der Klinik:

Vielen herzlichen Dank für dieses großartige Lob !

   Hüft TEP Yale Technik

R.R. |  Dezember 2017

Von der Aufnahme bis zum Ende des Aufenthaltes habe ich mich wohl und geborgen gefühlt. Ausnahmslos alle, von der Zimmerreinigung bis zum OP-Team glänzten vor fachlicher Kompetenz. Absolut nichts auszusetzen. Das Essen hervorragend.Organisation für AHB durch Frau Bals top.Kann jedem nur empfehlen diese Klinik zu wählen, denn dort muss man einfach gesund werden.


Antwort der Klinik:

Das freut uns wirklich sehr, vor allem Ihr letzter Satz. Wir sehen uns ja ehrlich gesagt auch eher als "Gesundhaus" :-)
Danke für Ihr Feedback!

   TEP li. Hüfte

S.N. |  Dezember 2017

Höchste Zufriedenheit mit der OP und Ergebnis.
Medizinische Betreuung absolut perfekt.
Krankenschwestern u. -pfleger ausnahmslos alle überdurchschnittlich kompetent, hilfsbereit und immer sehr fröhlich und herzlich.
Hygienestandart top.
Physiotherapeuten ebenso perfekt.
Und zu guter letzt ein großes Lob an die Küche, das Essen ist so gut und abwechslungsreich wie im gehobenen Restaurant.
Fazit - es geht nicht besser!!


Antwort der Klinik:

Manchmal ist ein Lob wie ein Geschenk. Wir nehmen diese durchweg positive Bewertung als Weihnachtsgeschenk für unser Team mit einem herzlichen "Dankeschön" entgegen. Bleiben Sie gesund!

   Rundum sehr zufrieden.

G.T. |  November 2017

Ärztliche Betreuung ausgezeichnet, Spitzen-OP-Team, Empfang und Stations-Team 1.Stock, super kompetent und sehr freundlich, Frau Bals sehr hilfsbereit bei AHB-Antrag, Einzelzimmer und Verpflegung ausgezeichnet,
als Empfehlung im Einzelzimmer: Einbau eines Safe, da man öfter mal nicht im Zimmer ist(Röntgen, Gehtraining u.ä.) Fazit: Die Wolfart-Klinik ist sehr zu empfehlen!


Antwort der Klinik:

Danke für Ihre Bewertung und auch für Ihr Feedback - das hilft uns, stets besser zu werden. Eine angenehme Vorweihnachtszeit und weiterhin "Gute Genesung"!

   Sehr gute Betreuung

H.A. |  November 2017

Sehr gute Betreuung, hilfsbereites Personal, gute technische Ausstattung, alles gut.


Antwort der Klinik:

Dankeschön für Ihre Bewertung und weiterhin gute Besserung!

   Angenehmer Klinikaufenthalt

W.W. |  November 2017

Freundliches und hilfsbereites Personal, Essen gut und abwechslungsreich. Leider während des Aufenthalts Baustelle mit teils unerträglichem Lärm!


Antwort der Klinik:

Es tut uns sehr leid, dass es zur Beeinträchtigung Ihres Wohlbefindens durch Lärm bei uns gekommen ist. Da wir eine Station umbauen mussten, gibt es hier nichts schön zu reden. Es war tatsächlich für kurze Zeit sehr laut und sowas ist nicht schön. Das war auch für uns eine Herausforderung.
Da bleibt uns nur, uns nochmals in aller Form bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Es tut uns wirklich leid! Wir hoffen, Sie sind mittlerweile gut zu Hause angekommen und senden Ihnen für die nächste Zeit weiterhin gute Genesung. Bleiben Sie gesund!

   Super Aufenthalt

V.H. |  November 2017

Ich war gezwungen, 4 Wochen in der Wolfartklinik zu verbringen. Von der ärztlichen Versorgung, über die Pflege nach der OP, bis zur Freundlichkeit und Kompetenz des Personals und dem Essen war alles hervorragend.


Antwort der Klinik:

Vier Wochen ist wirklich eine lange Zeit. Dass Sie sich an all diesen Tagen gut aufgehoben gefühlt haben, freut uns sehr. Danke für Ihr Lob an uns!
Wir hoffen, dass Sie nun wieder gut zu Hause angekommen sind und wünschen Ihnen von Herzen "Gute Gesundheit"!

   Beste Klinik

I.K. |  November 2017

Pflegepersonal top. Immer freundlich und kompetent, ob Tag- oder Nachtschwestern. Im Narkoseraum gut betreut und die Aufregung genommen. Dr. Öttl hat sehr gut aufgeklärt. Ich war sehr gut aufgehoben und das Essen verdient einen Stern, das beste aller Krankenhausessen.


Antwort der Klinik:

Sie zaubern uns mit Ihrem Lob ein Lächeln aufs Gesicht. Vielen herzlichen Dank dafür!

   Fachlich kompetente, sehr engagierte und liebevolle Betreuung auf Station 2

C.G. |  Oktober 2017

Ich kann fast nur Positives berichten:
- Personal war fachlich kompetent, engagiert, immer freundlich und aufmunternd (was einem nach einer langen OP mir gut getan hat).
- Zimmerausstattung war gut (vor allem das Bett war optimal verstellbar, was ich nach der OP sehr geschätzt habe!).
- Sanitäre Einrichtung (WC, Waschbecken, Dusche) war klein, aber vollkommend ausreichend und vor allem war die Dusche auch nach der OP für mich nutzbar, da behindertengerecht.
- Essen war exzellent (sehr großes Lob an die Küchenmannschaft!); auch wenn man nach einer langen OP keinen großen Hunger hatte, so waren die Gerichte sehr gut zusammengestellt, leicht und vitaminreich und schmeckten ausgezeichnet.
Das einzige Manko, das ich empfunden hatte, war, dass die Pforte mir einen Tag vor der OP (ich bin erst am OP-Tag um 7:00 Uhr in der Klinik aufgenommen worden) am Vormittag mitteilte, dass sie mir das Zimmer noch nicht zusagen können und ich ab 17:00 Uhr nochmals anrufen solle. Da wird man als Patientin ein wenig nervös, da meine OP für den 17.10.17 ab 8:00 Uhr vom Chirurgen fest eingeplant war und man ca. 14 Stunden vorher erst die Sicherheit erhält, das Zimmer auch zu bekommen.


Antwort der Klinik:

Vielen herzlichen Dank für dieses umfassende Feedback, für das positive Lob und vor allem auch Ihre Anmerkungen, wo wir uns verbessern können. Das hilft uns sehr und wir werden hier gleich schauen, ob wir das künftig anders regeln können.
Unsere Küche freut sich immer über so eine gute Bewertung. Tatsächlich legen wir hier großen Wert auf Qualität und unsere Küche trägt daher auch das Bio-Zertifikat von AbCert.
Bleibt uns noch, Ihnen eine ganz gute Genesung zu wünschen! Herzliche Grüße und: Bleiben Sie gesund!

   Sehr zufrieden

H.H. |  Oktober 2017

Unglaublich, wie freundlich und hilfsbereit alle Mitarbeiter sind. Das ist ja besser als in vielen Hotels. Sollte ich wieder in ein Krankenhaus müssen, dann wäre meine erste Anfrage wieder hier. Ich habe hier nur den letzten Aufenthalt angegeben, ich war aber schon dreimal hier und jedes Mal sehr zufrieden.


Antwort der Klinik:

Wir versuchen stets, unsere Patienten ein wenig vergessen zu lassen, dass sie sich in einem Krankenhaus befinden. Wenn unsere Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit hier ein Lächeln und Zufriedenheit hervorbringen, ist das unser verdienter Lohn. Mit lächelnden Grüßen dürfen wir uns deshalb für Ihr Lob bedanken!

   OP in Tagesklinik in Wolfartklinik

C.S. |  Oktober 2017

Wurde in der Tagesklinik super betreut vor und nach der OP. Sehr kompetente und freundliche Ärzte und Personal!


Antwort der Klinik:

Vielen Dank! Das freut uns!

   Gute Klinik

M.B. |  September 2017

Gute Klinik, kompetente Ärzte, Freundliche und fachkundige Pflegekräfte und selbst gekochtes gutes Essen. Auch die Hygiene passt bei den Reinigungskräften


Antwort der Klinik:

Gerade beim Essen sind wir schon stolz. Bereits seit 10 Jahren sind wir eine "ausgezeichnete" Küche. Das Siegel haben wir 2007 von AbCert erhalten und bestehen hier die jährliche Überprüfung tadellos. Genauso wichtig ist uns die Hygiene. Deshalb vielen Dank für Ihre Bewertung.

   Danke

F.R. |  September 2017

Als totaler Angsthase mit fast schon panikartigen Attacken in eine OP und den damit verbundenen Klinikaufenthalt zu gehen, ist nicht ganz einfach. Die natürlich unbegründeten Ängste wurden mir aber bereits beim "Check in" durch absolut freundliches und kompetentes Personal zum Teil genommen. Weiter ging es bei der netten Mitarbeiterin der OP Vorbereitung im 2. Stock , die sich mir angenommen hat und mich auf den bevorstehenden Eingriff an der Ferse vorbereitet hat. Alles in allem waren 5 Tage Wolfart Klinik eine totale Entspannung und Erholung von der OP. Danke auch an alle Schwestern , die sich rührend um die Patienten kümmern und keinem den eigentlichen Stress spüren lassen. Die Wolfart Klinik kann und werde ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Besonderen Dank an die Anästhesiestin Frau Dr. Timea Gerencser , die mit einer Handvoll Humor mich noch Minuten vor dem Eingriff durch Dr. Pfleghar, zum lachen bringen konnte.


Antwort der Klinik:

Lachen ist tatsächlich eines unserer Rezepte. Unser Anspruch ist es natürlich auch, dass sich die Menschen bei uns gut aufgehoben und sicher fühlen. Was wir machen, machen wir eben auch mit höchstmöglicher Spezialisierung - von den Ärzten bis zur Station. Daher freut uns Ihr Feedback sehr. Sie sehen, dass Lächeln, dass Sie uns geschenkt haben, dürfen wir wieder zurück geben! Vielen lieben Dank!

   Hervorragend

G.A. |  September 2017

Ärzte und Plegekräfte sind sehr besorgt um einen, Essen ist Sehr gut Ich kann die Klinik bestens empfehlen


Antwort der Klinik:

Vielen lieben Dank für Ihre positive Stellungnahme!

   Klinik mit Herz

F.F. |  September 2017

Besonders nette, ruhige Atmosphäre, extrem freundliche Ärzte sowie Schwestern, Servicekräfte und Empfangspersonal. Sehr gute, ausführliche Beratung und Aufklärung der Ärzte. Zimmer sehr freundlich, ein wunderschöner Park zum Spazieren gehen, die Küche hervorragend! Als Patient fühlt man sich sehr gut aufgehoben. Wenn medizinisch die entsprechende Abteilung vorhanden ist, würden wir immer wieder nur in die Wolfart gehen.


Antwort der Klinik:

Täglich geben wir unser Herzblut, weil wir das, was wir tun, wirklich lieben.
Wenn dann solch ein wundervolles Feedback kommt, geht tatsächlich auch uns das Herz auf.
Vielen Dank!

   Super Aufenthalt

R.H. |  September 2017

Ich war auf der Station 2.
Die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Führsorglichkeit der Schwestern und Pfleger war einfach super.
Vielen Dank


Antwort der Klinik:

Dankeschön! Dieses Lob werden wir so an Station 2 weiter geben und freuen uns sehr darüber.

   Wohlfühl-Klinik

D.H. |  September 2017

Ich fühlte mich bei allen klinischen Handlungen sehr gut aufgehoben.


Antwort der Klinik:

Dass sich die Menschen bei uns wohl fühlen, ist eines unserer größten Ziele. Daher freuen wir uns über dieses Lob. Danke!

   Immer wieder

A.L. |  August 2017

Trotz unserer Auslandsaufenthalte (erst Asien/ dann Europa) würde ich immer wieder diese Klinik wählen. Die Ärzte sind sehr freundlich und kompetent und gehen auf jeden einzelnen ein. Das Pflegepersonal ist super nett und hilfsbereit und steht einem immer zur Verfügung. Auch die Verpflegung lässt nicht zu wünschen übrig. Sollten meine Knochen und Sehnen sich wieder mal beschweren und eine Reparatur nötig haben, was ich nicht so schnell hoffe, würde ich mich wieder vertrauensvoll an die Ärzte der Wolfartklinik wenden.


Antwort der Klinik:

Wir bedanken uns für das nette Lob und senden Ihnen viele Grüße!

   Sehr angenehmer Aufenthalt

I.D. |  August 2017

Ich war schon zum zweiten mal in der Geburtshilfeabteilung der WolfartKlinik in Gräfelfing und war sehr begeistert. Man fühlt sich fast gar nicht wie in einem Krankenhaus, sondern wie im Urlaub. Kompetentes und aufmerksames Personal, alles sauber und gut organisiert, sehr leckeres, gesundes und abwechslungsreiches Essen, schöne Zimmer mit Balkon. Die Tage im Krankenhaus werden bei mir in sehr guter Erinnerung bleiben.


Antwort der Klinik:

Von Herzen vielen Dank und in der Familie viel Glück, Zufriedenheit und Gesundheit!

   Wohlgefühl

H.K. |  August 2017

Kurz gesagt: 1 mit Stern


Antwort der Klinik:

Kurz gesagt: Vielen Dank mit 1 großen Herz

   sehr gut

K.S. |  August 2017

Mit einer großen Erwartungshaltung bin ich gekommen und diese wurde zu 100 % erfüllt.
Pflegepersonal, Ärzte, Service, Zimmerreinigung und Räumlichkeiten waren hervorragend.
Ich habe mich bestens betreut und aufgehoben gefühlt.


Antwort der Klinik:

Wir freuen uns immer wieder, wenn wir auch große Erwartungen erfüllen können. Das ist auch der Anspruch, den wir haben. Vielen Dank für Ihre Bewertung!

   Wohlfühlklinik

E.F. |  August 2017

Ich kann mich den anderen überaus positiven Bewertungen nur anschließen. Eine sehr angenehme Atmosfähre mit äußerst freundlichem und kompetenten Personal und darüber hinaus ein Essen der Spitzenklasse.


Antwort der Klinik:

Da geht einem doch das Herz auf, wenn man als Wohlfühlklinik bezeichnet wird. Vielen lieben Dank und weiterhin gute Genesung.

   Froh es hier gemacht zu haben

L.G. |  August 2017

Wurde am Knie operiert.unabhängig wie es langfristig ausgehen wird, so war der Aufenthalt mit den Ärzten, Schwestern, dem Zimmer und der Verpflegung echt super!!


Antwort der Klinik:

Danke für dieses Lob. Wir hoffen sehr, dass Sie mit Ihrem Knie schon bald wieder voll einsatzfähig sind und senden ganz viele Genesungswünsche!

   Sehr, sehr freundliches Personal

K.K. |  August 2017

Ich war nur zwei Nächte in der WolfartKlinik, war aber angenehm überrascht von dem durchgängig freundlichen Ton und der netten Atmosphäre insgesamt. Von der OP-Betreuung bis zur Versorgung auf der Station habe ich mich wohlgefühlt und gut erholen können: keine Hektik, gutes Essen, ruhige Umgebung. Vielen Dank an die Ärzte und das Pflegepersonal!!


Antwort der Klinik:

Herzlichen Dank! Weil Sie sich wohlgefühlt haben, erhalten wir nun eine Wohlfühl-Stellungnahme. Das Lob nehmen wir gerne an unser Personal weiter!

   Vorbehaltlos zu empfehlen

E.W. |  August 2017

Zufriedener kann man ein Krankenhaus nicht verlassen! Beste, aufmerksame und kompetente Betreuung durch das gesamte Personal, sehr sauber, sehr gutes Essen (ausser dem Brot..????.) angenehme Atmosphäre trotz 3 Betten in einem relativ kleinen Zimmer, was mich aber nicht sonderlich gestört hat. TV und WLAN kostenfrei.
Ich kann es nur empfehlen!!!


Antwort der Klinik:

Herzlichen Dank für Ihre Stellungnahme und Ihr Lob. Dass Ihnen das Brot nicht geschmeckt hat, werden wir an die Küche weiterleiten. Danke für diesen Hinweis und weiterhin eine gute Genesung!

   Super

S.N. |  August 2017

Super nett egal ob Ärzte oder Personal.


Antwort der Klinik:

Vielen lieben Dank!

   Immer gut aufgehoben!

S.H. |  August 2017

Ich war schon 6 Mal in der Wolfartklinik.
Es ist immer ein Bisschen wie Urlaub weil alles so ruhig und gut läuft.
Die Schwestern sind echte Profis, zu meinem Arzt habe ich sowieso eine gute Beziehung.
Das Essen is köstlich und abwechslungsreich.
Auf Sauberkeit und Ordnung wird sehr geschaut.
Ich weiß nicht was man verbessern soll!!!


Antwort der Klinik:

Bei so einer durchgängig positiven Stellungnahme freuen wir uns immer besonders. Wir werden das Lob an die MitarbeiterInnen weitergeben. Vielen Dank.

   Großartig

A.L. |  August 2017

Sehr freundliche Leute dort
Kann ich nur jedem empfehlen der ins Krankenhaus muss.


Antwort der Klinik:

Danke für Ihre lieben Worte! Wir freuen uns über jede Weiterempfehlung!

   Sehr empfehlenswert!

F.v. |  August 2017

Ich war zum dritten Mal innerhalb von 4 Jahren in der Wolfart-Klink und fühlte mich erneut bestens aufgehoben und rundum versorgt. Die gesamte Belegschaft macht einen sehr ausgeglichenen Eindruck und ist außerordentlich freundlich. Es passt einfach alles, von der hervorragenden, umfassenden medizinischen Betreuung durch die diversen Ärzte, Assistenzen, Schwestern und allen anderen Angestellten bis hin zu einem sehr guten Essen. Die Erwartungen werden in allen Bereichen übertroffen. Sehr empfehlenswert!


Antwort der Klinik:

Dass Sie uns empfehlenswert finden, ist das größte Lob, das wir uns wünschen können. Ein herzliches Dankeschön dafür!

   Wie Wellness!

J.H. |  August 2017

Eine unglaublich menschlich und liebevolle Betreuung, begleitet von medizinischer Kompetenz!


Antwort der Klinik:

Wir lieben das, was wir machen sehr- und freuen uns dann umso mehr, wenn dies auch so ankommt. Herzlichen Dank für diese Bewertung.

   Fast schon Wellness statt Medizin-Fabrik

P.M. |  August 2017

Mir wurde von meinem Hausarzt Dr. Knoop speziell Herr Dr. Axt und die Wolfart Klinik zur Entfernung meiner Gallenblase inkl. Steine empfohlen. Diese Empfehlung war genial. Von der Voruntersuchung über die Anmeldung in der Klinik, die OP-Vorbereitung, Anästesie, OP-Durchführung, Betreuung im Zimmer, die Visiten und letztlich zur Abmeldung aus der Klinik war alles ein positives Erlebnis. Alle handelnden Personen waren stets kompetent, freundlich, zuvorkommend, hilfsbereit und humorvoll, was letztendlich zu einem sehr guten Behandlungserfolg geführt hat. Zimmer und Verpflegung waren super - ich hätte nie gedacht in einer Klinik so exzellentes Essen bekommen zu können. Sehr angenehm empfand ich das Klinik-Personal - keine ausländischen Billig-Kräfte - gute WLAN Versorgung, sowie das umfassende Radio- und Fernsehprogramm. Sollte nochmal die medizinische Notwendigkeit bestehen, werde ich mich wieder für diese Klinik entscheiden. Vielen Dank an alle, die dieses positive Erlebnis ermöglicht haben! Bitte behalten Sie dieses hohe Niveau bei.


Antwort der Klinik:

Was für eine schöne Stellungnahme. Dafür bedanken wir uns von ganzem Herzen. Weiterhin gute Genesung und das Beste für Sie.

   Höchst zufrieden

H.K. |  August 2017

Ich war nur zwei Nächte in der Klinik aber ich würde in dieser Zeit sehr nett umsorgt von freundlichen und hilfsbereiten Schwestern, das Essen war sehr gut und reichlich. Alles hat zur guten Genesung beigetragen! Ich war zuletzt vor 14 Jahren auf der geburtenstation! Wie schade, dass diese bald schließen wird! Ein herzliches Dankeschön an alle netten Mitarbeiter der Wohlfahrtsklinik!


Antwort der Klinik:

Vielen herzlichen Dank für Ihre Bewertung! Auch wir sind traurig, dass die Geburtshilfe schließt. Ihr Lob werden wir an die Abteilung Frauenheilkunde weiter geben!

   Fast wie im Hotel

C.K. |  August 2017

Freundliches, aufmerksames Personal, gute Versorgung. Allerdings wird generell zu viel vom sehr gut schmeckenden Essen serviert. Frühstück, Obst, Suppe, Mittagessen mit Nachtisch, Kaffee und Kuchen, Abendessen mit Nachtisch. Das ist zu viel des Guten zumal man ja meist im Bett liegt und die vielen Kalorien nicht braucht.


Antwort der Klinik:

Ein Vergleich mit einem Hotelaufenthalt schmeichelt uns sehr, danke für diese positive Bewertung. Danke auch für den Hinweis zur Reichhaltigkeit des Essens. Unser Ziel ist es, dass sich unsere Patienten wohl fühlen. Kernstück ist hier mitunter auch unsere Bioküche. Jeder Hinweis wird jedoch weiter gereicht. Danke dafür und weiterhin alles Gute!

   Wohlfühlklinik

M.S. |  August 2017

Sehr kompetentes Ärzte und Schwestern Team. Sehr freudliches und hilfsbereites Pflegepersonal. Sehr gutes Essen. WLAN und TV kostenlos. Sehr empfehlenswert.


Antwort der Klinik:

Wohlfühlklinik WolfartKlinik - mehr Lob braucht es nicht. Dafür bedanken wir uns recht herzlich!

   3. Aufenthalt

M.K. |  August 2017

Ich hatte aktuell zum dritten Mal das Vergnügen in dieser Klinik stationär behandelt zu werden. Ich bin immer wieder überrascht wie professionell in dieser Klinik gearbeitet wird. Von der Aufnahme bis zur Entlassung alles wie man sich es wünscht. Was mich am meisten beeindruckt, ist die Freundlichkeit aller Mitarbeiter. Diese Klinik verdient die 5*, man fühlt sich nicht in einer Klinik, sondern dies hat schon fast einen Hotelcharakter.


Antwort der Klinik:

Was für ein Lob. Vielen herzlichen Dank dafür! Tatsächlich leben wir unsere Berufung und freuen uns umso mehr, wenn dies dann auch so ankommt. Weiterhin alles Gute für Sie! Bleiben Sie gesund!

   Sehr angenehme Klinik mit guter Betreuung

H.F. |  August 2017

Ich wurde am 20.7.17 von Herrn Dr. Pfleghar an der Achillessehne operiert. Die OP wurde nach eingehendem Vorgespräch erfolgreich durchgeführt. Die Betreuung in der Klinik war sehr freundlich und professionell. Das Essen war vorzüglich.
Die tägliche Chefarztvisite war lediglich ein wenig kurz und vielleicht distanziert zu bezeichnen - der einzige Grund, warum ich keine 5 Herzen vergebe.
Ich kann die Klinik und deren Mitarbeiter - vom Empfang bis zur Krankenschwester - nur loben und habe mich die gesamten 5 Tagen in der Klinik bestens betreut gefühlt.


Antwort der Klinik:

Danke für diese tolle Bewertung und auch für den hilfreichen Hinweis zur Chefarztvisite, die wir umgehend aufnehmen und weitergeben. Wir hoffen, dass sich bezüglich Achillessehne alles zum Besten entwickelt hat und senden Ihnen viele Grüße!

   Sehr freundliche Klinik

V.S. |  August 2017

Hochkompetente Ärzte und Schwestern, extrem freundlich und den Patienten zugewandt. Hilfsbereit und auch Sonderwünsche werden erfüllt.
Bleibt so wie ihr seid.


Antwort der Klinik:

"Bleibt so wie ihr seid" - das ist mitunter das schönste, was man hören kann. Für diese tollen Worte und Ihre Stellungnahme bedanken wir uns!

   Tolle Truppe

H.D. |  August 2017

Aufenthalt nach Hüft-OP durch Dr. Wurster.
Der Operateur, sowie das ganze Betreuungspersonal der Klinik, vom "Keller" über die Küche bis oben zur Station, incl. der Kranken-Gym.: was hier geleistet wird ist wirklich außergewöhnlich gut und sucht "Seines Gleichen".
Einzig eine Belegung der Zimmer mit 3 Patienten ist manchmal etwas kritisch, weil auch das Bad (Dusche) relativ klein ist.
ABER ... das tut der Begeisterung keinen Abbruch. Selten so viele nette Menschen bei der Arbeit gesehen ...


Antwort der Klinik:

Ihre außergewöhnlich schöne Stellungnahme freut uns von ganzem Herzen! Danke dafür!

   Top Krankenhaus

G.H. |  August 2017

War eine Woche stationär nach einer Knie OP.
Mega freundliche Schwestern und Praktikanten,tolle Pysiotherapie, sehr gutes Essen, was will man mehr ????


Antwort der Klinik:

"Was will man mehr?" - das ist ein wunderbares Kompliment. Und wissen Sie was: Das haben unsere Patienten auch alles verdient. Schließlich möchte niemand gerne ins Krankenhaus.
Danke für Ihre Bewertung!

   alles super

A.V. |  August 2017

Ich hab mich von Anfang an sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt.
Eine sehr tolle Atmosphäre. Jeder nimmt sich die Zeit die ich als Patient benötige.


Antwort der Klinik:

Zeit ist unter anderem das Wichtigste, was wir unseren Patienten schenken können. Danke für Ihr Lob!

   Bin bereits seit Jan. 1998 sporadisch Gast

U.W. |  August 2017

Seit dem ich das erste Mal im Januar 1998 sowohl den sehr kompetenten medizinischen Service und auch den hervorragenden pflegerischen Service genießen durfte, bin ich so möglich immer wieder dorthin zurückgekehrt und bin bis zu heutigen Tag bereits 12x mit unterschiedlichsten OP's zu Gast gewesen. Ebenso war meine Mutter, meine Schwiegermutter und mein Mann hier zu Gast. Alle meine Familien Angehörigen, ich ebenfalls waren und sind immer sehr begeistert von diesem guten Service und der Fachkenntnis. Besonders zu erwähnen, ist 1. das Anästhesie Team (hier habe ich vergleiche bei anderen Kliniken), dank diesem hervorragendem Team, hatte ich bei den zahlreichen Narkosen, nie Probleme.
2. Dr. Robert Kipping, der mir mittlerweile ein guter Freund geworden ist, er berät und steht immer zum Wohl des Patienten.
3. Dr. Raab, er hat mich immer sehr gut beraten und er kann unter anderem sehr feine Nähte.
4. Dr. Bayer, er ist im ganzen Land, für seine fantastisch sitzenden Verbände bekannt.
Freunde und das Willkommen sein, bereitet das Gastgeschenk der Klinik in einer wunderschönen Rose mit einem gut duftenden Duschbad. Die Verpflegung macht jeder gehobenen Hotel-Küche oder der Küche eines Kreuzfahrtschiffes alle Ehre. Die Speisen sind immer liebevoll angerichtet (auch das Auge isst ja mit) und sehr geschmackig. All dies unterstützt den Heilungsprozess. In diesem gastlichen Haus ist der Patient keine Nummer, wie in anderen Häusern, sondern wirklich zu Gast.


Antwort der Klinik:

Dieses wunderbare Lob verdient unsere Anerkennung. Danke, dass Sie uns schon so lange Ihr Vertrauen schenken und uns im Verwandten- und Bekanntenkreis weiter empfehlen. Stellungnahmen wie Ihre beweisen uns immer wieder, dass das menschliche Miteinander zwischen Ärzten, Schwestern und Patienten wirklich respektvoll, harmonisch und auf Augenhöhe sein muss. Das leben wir. Und für Ihr Feedback bedanken wir uns!

   Sehr angenehme Klinik mit guter Betreuung

H.F. |  August 2017

Die Wolfartklinik ist ruhig gelegen und hat eine überschaubare Größe. Die Operation meiner Achillessehne durch Dr. Pfleghar verlief bislang erfolgreich (ich hoffe, der Gips kann bald ab...). Der Empfang und die Betreuung im Krankenhaus waren sehr ordentlich, aufmerksam und freundlich. Das Essen ist absolute Spitzenklasse!
Die morgendlichen Chefarzt-Visiten waren kurz und ein wenig distanziert (um nicht arrogant zu sagen) - der einzige Grund, warum ich keine 5 Herzen vergebe....Insgesamt eine Klinik in der man sich wohlfühlen kann.


Antwort der Klinik:

Vielen Dank für Ihre Stellungnahme und für Ihr Lob. Wir hoffen, dass auch nach der Entfernung des Gips alles bestens für Sie verläuft. Ebenso bedanken wir uns für den Hinweis zur Chefarzt-Visite. Wir nehmen dieses Feedback ernst und werden es weitergeben. Wir wünschen Ihnen eine gute Genesung!

   Top Klinik

T.M. |  Juli 2017

Jederzeit wieder! Die Mitarbeiter sind sehr nett, schöner gepflegter Garten, leckeres Essen, alle Zimmer mit Balkon, tolle Versorgung! Hier ist "krank sein" nicht so schlimm. Diese Klinik ist absolut zu empfehlen.


Antwort der Klinik:

Das "krank sein" bei uns nicht so schlimm ist, ist ein wundervolles Kompliment. Und wir versuchen auch, dass jeder Patient dann auch gesund und fröhlich entlassen werden kann. Danke für Ihre schöne Stellungnahme!

   5 Sterne Krankenhaus mit Wolfühlcharakter

R.B. |  Juli 2017

Ich hatte eine Schulteroperation und war mit dem Gesamtpaket sehr zufrieden, was Ärzte, Betreuung, Klinik-Personal, Sauberkeit, Essen usw betrifft, alles ist ausgezeichnet


Antwort der Klinik:

Vielen herzlichen Dank für die 5 Sterne. Dass im Paket alles gepasst hat, freut uns besonders. Weiterhin alles gute mit Ihrer Schulter und viele Grüße!

   Schulter Operation

M.H. |  Juli 2017

Sehr kompetentes Ärzte und Schwestern Team. Bin bestens versorgt worden und mir wurde jeder Wunsch gerne erfüllt!
Mediennutzung (WLAN und TV) kostenlos!
Sehr empfehlenswert!


Antwort der Klinik:

Herzlichen Dank!

   "Stammgast" in der Wolfartklinik

W.H. |  Juli 2017

Bin jetzt innerhalb eines Jahres zur 4. OP in der Klinik gewesen bei Chefarzt Dr. Meyer. Diese Klinik unterscheidet sich wohltuend von anderen Kliniken bei der Betreuung der Patienten, nicht so sehr in fachlicher Hinsicht, die selbstverständlich hervorragend ist, sondern in der Pflege des Patienten. Schöne Zweibett-Zimmer mit Balkon, ein Essen das gehobenem Hotelstandard genügt und aufmerksames und ausreichendes Pflegepersonal, was es leider in anderen Kliniken so nicht immer gibt.
Die organisatorischen Abläufe sind bestens und unkompliziert geregelt. Bei meinen Aufenthalten hatte ich Zimmernachbarn aus Berlin!, Mainz! und dem Saarland neben Münchner Patienten.
Für alle die neben einer exzellenten fachlichen Leistung eine Klinik mit persönlichem Anspruch suchen, kann ich die Wolfartklinik nur empfehlen.
Achtung, die Klinik liegt in einem reinen Wohngebiet, Parkplätze sind Mangelware, aber über den ÖNV gut zu erreichen.


Antwort der Klinik:

Wir geben uns immer viel Mühe. Qualitätsmanagement und Mitarbeitermotivation gehören hier täglich dazu. Umso mehr freuen uns direkte Beurteilungen und Feedbacks. Vielen Dank für Ihr Lob!

   Hüft-OP

T.B. |  Juli 2017

Eine Klinik mit wesentlich mehr Wohlfühlcharakter als andere. Viel Grün, schöne urige Architektur. Küche - das Essen war sensationell. Von der angstnehmenden Anästhesie bis zum Personal auf Station - ich hab noch nie so viele nette Menschen auf einmal erlebt. Hüfte wurde super, bin jetzt seit 6 Wochen zu Hause. Ich komme gern wieder, falls es die Gesundheit verlangt.


Antwort der Klinik:

Wow, wir freuen uns über diese durchweg positive Bewertung. Danke!

   Patientenorientiert

S.M. |  Juli 2017

Vom Empfang über die Anestesie zu den Schwestern, einfach alles Top.
Wo bekommt man als Kassenpatient einen eigenen TV und einen Balkon?
Tageszeitungen gratis, 1A Essen. Das Pflegepersonal ist extrem bemüht, freundlich und hilfsbereit. Man nimmt sich Zeit und geht auf den Patienten ein. Wirklich erstklassig.


Antwort der Klinik:

Wir bedanken uns. Unser Ziel ist es, jeden Tag aufs Neue unser Bestes zu geben.

   wenn schon Krankenhaus, dann nur hier :)

C.H. |  Juli 2017

Tolles und liebevolles Personal, 1A Behandlung, schönes Ambiente und sehr gutes Essen


Antwort der Klinik:

Vielen lieben Dank!

Bewertung für WolfartKlinik

Wie viele Herzen geben Sie uns?







Bitte beachten Sie:
Um die Echtheit Ihrer Bewertung zu prüfen, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.



Bezüglich der Formulierung Ihrer Bewertung bittet Krankenhaus.de um einen konstruktiven Stil. Fair play! Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Bewertungsrichtlinien.

Unterstützen Sie Ihr Krankenhaus, Service und Leistungen zu verbessern um den Aufenthalt für Patienten so angenehm wie möglich zu machen.


Sie wollen verstehen wie Krankenhaus.de arbeitet?
Detaillierte Informationen finden sie hier.

Fachabteilung Orthopädie und Sportmedizin


Wir behandeln das gesamte Spektrum orthopädischer Erkrankungen, also alle Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Knochen, Gelenke, Muskeln, Bänder und Sehnen). Das Operationsspektrum umfasst den ganzen Bereich der Gelenkchirurgie an Knie, Schulter, Hüfte, Fuß und Sprunggelenk sowie die gesamte Endoptothetik und Sporttraumatologie.

Wir bieten Ihnen modernste Standards bei Diagnostik und Therapie. Insbesondere auch für seltene oder besonders komplizierte Krankheiten und Verletzungen finden Sie bei uns kompetente Beratung und Behandlung. 

Bei uns finden Sie alles unter einem Dach. Angefangen bei der Diagnosestellung in einer unserer Ambulanzen, über eine möglicherweise notwendige Operation bis hin zur anschließenden Physiotherapie und Anschlussrehabilitation.

2016 wurden wir mit dem Qualitätssiegel „Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung“ zertifiziert. Dies steht für die optimale Versorgung mit künstlichen Gelenken und wird von EndoZert verliehen.

Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation am Kniegelenk bei Bandverletzungen
2.446
Knochenbruch (Fraktur)
947
Hüftgelenksoperation mit künstlichem Gelenk
584
Arthrose des Hüftgelenkes
531
Arthrose des Kniegelenkes
421
Deformierung von Fingern und Zehen
269
Kniegelenksoperation mit künstlichem Kniegelenk
82
Schulteroperation mit künstlichem Gelenk
33
Fraktur oder Verletzung Fuß, Bein
26
Entfernung von erkranktem Knochengewebe
26
Operation an Nerven
22
Erkrankung Nerven / Muskeln
11
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Notfallambulanz (24h)
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Sportmedizin/Sporttraumatologie
Orthopädie und Sportmedizin
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Koxarthrose, nicht näher bezeichnet
439
Gonarthrose, nicht näher bezeichnet
400
Hallux valgus (erworben)
215
Läsionen der Rotatorenmanschette
200
Impingement-Syndrom der Schulter
146
Sonstige dysplastische Koxarthrose
77
Mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese
72
Verletzung mehrerer Strukturen des Knies
58
Sonstige Schulterläsionen
53
Mechanische Komplikation durch sonstige intern verwendete orthopädische Geräte, Implantate und Transplantate
52
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Komplexe Akutschmerzbehandlung
508
Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Nicht zementiert
502
Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken: Meniskusresektion, partiell
467
Arthroskopische Operation an der Synovialis: Synovektomie, partiell: Kniegelenk
465
Entnahme eines Knochentransplantates: Spongiosa, eine Entnahmestelle: Becken
443
Offen chirurgische Operation eines Gelenkes: Synovialektomie, total: Hüftgelenk
443
Rekonstruktion von Sehnen: Verlängerung: Leisten- und Genitalregion und Gesäß
434
Knochentransplantation und -transposition: Transplantation von Spongiosa, autogen: Becken
424
Osteosyntheseverfahren: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage
423
Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken: Knorpelglättung (Chondroplastik): Kniegelenk
356
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
3.400
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
12
Fachärzte (ohne Belegärzte)
6

Fachabteilung Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie, Adipositaschirurgie, Plastische Chirurgie


Unsere Chirurgische Abteilung führt jährlich über 2.000 Operationen durch und gliedert sich in die Bereiche:

Ambulanz / Medizinisches Versorgungszentrum (Notfälle)
Allgemein- und Visceral- und Adipositas-Chirurgie
Unfallchirurgie
Ästhetische, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie
Wirbelsäulenchirurgie 

Die besondere Stärke der WolfartKlinik beruht auf minimal-invasiven und endoskopischen Operationsverfahren, die bei uns bereits sehr früh eingeführt wurden. Diese sehr schonenden Verfahren ermöglichen eine schnellere Genesung mit geringeren Beschwerden.

Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Operation an der Wirbelsäule
1.096
Operation an der Wirbelsäule
544
Leistenbruchoperation
371
Laparoskopische Operation Leistenbruch
342
Entfernung Gallenblase
136
Operation an der Gallenblase (bei Krebs)
136
Bandscheibenvorfall
105
Bandscheibenbeschwerden
105
Operation am Blinddarm, Blinddarmentfernung
76
Operation Magengeschwür
70
Wundversorgung bei chronischen Wunden
58
Wirbelsäulenbruch Operation
55
Fraktur oder Verletzung Fuß, Bein
43
Magenkrebsoperation
37
Zwerchfellbruch Operation
25
Darmspiegelung
24
Operation an der Schilddrüse
21
Darmkrebs
17
Operation am Darm
17
Zwerchfellbruch
16
Hauttumor (gutartig/bösartig)
13
Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Notfallambulanz (24h)
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Adipositaschirurgie
Arthroskopische Operationen
Chirurgie chronischer Schmerzerkrankungen
Chirurgische Intensivmedizin
Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Schulter und des Oberarmes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels
Fußchirurgie
Handchirurgie
Leber-, Gallen-, Pankreaschirurgie
Magen-Darm-Chirurgie
Minimalinvasive endoskopische Operationen
Minimalinvasive laparoskopische Operationen
Notfallmedizin
Plastische Chirurgie
Schulterchirurgie
Spezialsprechstunde
Tumorchirurgie
Wirbelsäulenchirurgie
Allgemeinchirurgie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie
73
Hernia umbilicalis ohne Einklemmung und ohne Gangrän
59
Lumboischialgie
58
Akute Appendizitis, nicht näher bezeichnet
53
Narbenhernie ohne Einklemmung und ohne Gangrän
39
Fraktur des Außenknöchels
22
Verletzung der Achillessehne
20
Zervikaler Bandscheibenschaden mit Radikulopathie
20
Hernia diaphragmatica ohne Einklemmung und ohne Gangrän
16
Varizen der unteren Extremitäten ohne Ulzeration oder Entzündung
13
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Verschluss einer Hernia inguinalis: Mit alloplastischem, allogenem oder xenogenem Material: Laparoskopisch transperitoneal [TAPP]
319
Art des verwendeten Materials für Gewebeersatz und Gewebeverstärkung: Nicht resorbierbares Material: Mit Titanbeschichtung
277
Art des verwendeten Materials für Gewebeersatz und Gewebeverstärkung: Nicht resorbierbares Material: Ohne Beschichtung
232
Intraoperative Anwendung der Verfahren
179
Minimalinvasive Technik: Sonstige
162
Mikrochirurgische Technik
155
Exzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule: Spondylophyt
151
Operationen an intraspinalen Blutgefäßen: Präparation und Destruktion
134
Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Rückenmarkes und der Rückenmarkhäute: Intraspinale Nervenwurzeln und Ganglien, sonstiges erkranktes Gewebe
133
Cholezystektomie: Einfach, laparoskopisch: Ohne laparoskopische Revision der Gallengänge
132
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
1.917
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
13
Fachärzte (ohne Belegärzte)
10

Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe


In der Frauenheilkunde hat sich in den letzten Jahren viel getan. Es gab enorme technische Entwicklungen, vor allem im Bereich der Diagnostik (z.B. 3D-Ultraschall, Mammographie) und der Therapie (z.B. minimalinvasive Operationen). Dem medizinischen Fortschritt auf dem Gebiet der Frauenheilkunde fühlen wir uns in der WolfartKlinik verpflichtet. Mit Publikationen in einschlägigen Fachzeitschriften und der Veranstaltung von Symposien und Vortragsreihen leisten wir einen aktiven Beitrag zur Weiterentwicklung unseres Fachgebietes.

Wir können in der WolfartKlinik das gesamte gynäkologische Spektrum anbieten.

Behandlungsangebot
Fälle / Jahr
Geburt
459
Operation an der Gebärmutter
209
Risikoschwangerschaft
188
Gebärmuttertumor (gutartig)
128
Operation an der Gebärmutter (bei Krebs)
128
Tumor Scheide, weibliches Genitalorgane
128
Operation am Eierstock
127
Gebärmutterentfernung
122
Brustkrebs
87
Ausschabung bei Fehlgeburt
59
Fehlgeburt
18
Gebärmutterkrebs
13
Operation an Vulva/Vagina (bei Krebs)
10
Schwangerschaftskomplikationen
10
Schwerpunkte der medizinischen Versorgung
Diagnostik und Therapie gynäkologischer Tumoren
Diagnostik und Therapie von bösartigen Tumoren der Brustdrüse
Diagnostik und Therapie von entzündlichen Krankheiten der weiblichen Beckenorgane
Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren der Brustdrüse
Diagnostik und Therapie von Krankheiten während der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes
Diagnostik und Therapie von nichtentzündlichen Krankheiten des weiblichen Genitaltraktes
Diagnostik und Therapie von sonstigen Erkrankungen der Brustdrüse
Endoskopische Operationen
Geburtshilfliche Operationen
Gynäkologische Chirurgie
Inkontinenzchirurgie
Kosmetische/Plastische Mammachirurgie
Neonatologie
Top 10 Diagnosen
Anzahl
Einling, Geburt im Krankenhaus
379
Dammriss 1. Grades unter der Geburt
164
Leiomyom des Uterus, nicht näher bezeichnet
104
Betreuung der Mutter bei Uterusnarbe durch vorangegangenen chirurgischen Eingriff
90
Bösartige Neubildung: Brustdrüse, nicht näher bezeichnet
83
Sonstige und nicht näher bezeichnete Ovarialzysten
77
Spontangeburt eines Einlings
74
Dammriss 2. Grades unter der Geburt
65
Omphalitis beim Neugeborenen mit oder ohne leichte Blutung
53
Protrahiert verlaufende Eröffnungsperiode (bei der Geburt)
44
Top 10 Operationen (Prozeduren)
Anzahl
Postnatale Versorgung des Neugeborenen: Routineversorgung
670
Registrierung evozierter Potentiale: Früh-akustisch (FAEP/BERA)
606
Überwachung und Leitung einer normalen Geburt
347
Epidurale Injektion und Infusion zur Schmerztherapie
327
Rekonstruktion weiblicher Geschlechtsorgane nach Ruptur, post partum [Dammriss]: Naht an der Haut von Perineum und Vulva
175
Andere Sectio caesarea: Misgav-Ladach-Sectio: Primär
169
Andere Sectio caesarea: Resectio
111
Andere Sectio caesarea: Misgav-Ladach-Sectio: Sekundär
99
Biopsie ohne Inzision am Endometrium: Diagnostische fraktionierte Kürettage
80
Diagnostische Hysteroskopie
71
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
2.107
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
4
Fachärzte (ohne Belegärzte)
1
Pflegepersonal
Gesundheits Kinderkrankenpfleger
8
Leistungen der Fachabteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
0
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
6
Fachärzte (ohne Belegärzte)
6

Konsiliarabteilung Innere Medizin


Unsere besonderen Schwerpunkte sind die Gastroenterologie (Erkrankungen des  Magen-Darm-Verdauungstrakts). Ebenso die Endokrinologie - hier hat unsere Klinik langjährige Erfahrung mit Schilddrüsenerkrankungen und Hernien (Bruchoperationen bei Leisten-, Nabel- und Narbenbrüchen).

Leistungen der Fachabteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
0
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
2
Fachärzte (ohne Belegärzte)
2

Fachabteilung Anästhesie und Intensivmedizin


Wir bestehen aus einem Team sehr erfahrener Fachärzte für Anästhesie und aus Pflegekräften mit langjähriger Berufserfahrung und Fachausbildung für Anästhesie- und Intensivpflege. Die medizinisch-technische Ausstattung entspricht allen heutigen Anforderungen und wird immer wieder den neuesten Entwicklungen angepasst. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen ist unser Team immer „up-to-date“ und so können wir alle modernen Behandlungsverfahren sicher und schonend ausführen.

Wir haben uns in der WolfartKlinik außerdem intensiv mit der Vermeidung und Behandlung von Schmerzen auseinandergesetzt und gemeinsam mit den Operateuren postoperative Schmerztherapiekonzepte für sämtliche operativen Eingriffe entwickelt.

Wir betreuen Sie vor, während und nach einer Operation.

Leistungen der Fachabteilung
Details zur Fachabteilung
Behandelte Fälle der Abteilung
Voll-Stationär
0
D-Arzt Zulassung(en)
Nicht vorhanden
Angaben zum Personal
Ärztliches Personal
Ärzte (ohne Belegärzte)
3
Fachärzte (ohne Belegärzte)
3