Zum Klinikprofil

Fachabteilung Universitätsklinik und Poliklinik für Neurochirurgie in Universitätsklinikum Halle (Saale) in 06120 Halle

Termin online
anfragen

Kostenfrei und unverbindlich

Ueberblick

Patientenbewertungen

0

Gesamtnote

sectigo SSL

Einfach, schnell, kostenfrei

Termin online
anfragen

1Ihre Fachabteilung
2Ihre Versicherung
3Ihr Besuchsgrund
4Ihr Terminwunsch

Besondere Merkmale

Optimale Zimmerausstattung
Parkplätze für Patienten
Erweitertes Verpflegungsangebot
Allergenarme Zimmer
Dolmetscherdienst

Über die Klinik

Adresse Ernst-Grube-Straße - 40,
06120 Halle
Besuchszeiten 0 bis 23 Uhr

Statistik

Zimmerausstattung


WLAN


TV


Telefon


Tresor

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Informationen zur Klinik finden Sie auf dem Profil der Klinik

Zum Klinikprofil

Kennzahlen zur Belegschaft

Kennzahlen zur Belegschaft

Anzahl Ärzte

10.62

Auslastung Ärzte

gering

Anzahl Pfleger

16.06

Auslastung Pflege

gering

Pflegerische Zusatzqualifikationen

Pflegerische Zusatzqualifikationen

  • Ernährungsmanagement
  • Wundmanagement
  • Kinästhetik

Besonderheiten

Besonderheiten

Besonders kinderfreundlich
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien zum Thema "Kinderfreundlichkeit"
Optimale Zimmerausstattung
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien
Parkplätze für Patienten
diese Klinik bietet Parkplätze für Patienten an
Erweitertes Verpflegungsangebot
diese Klinik berücksichtigt besondere Ernährungsgewohnheiten
Allergenarme Zimmer
Berücksichtigung der Bedürfnisse von Patienten mit schweren Allegien
Dolmetscherdienst
diese Klinik stellt einen Dolmetscher zur Verfügung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Versorgungsschwerpunkte

  • Diagnosesicherung unklarer Hirnprozesse mittels Stereotaktischer Biopsie
  • Chirurgie der Hirngefäßerkrankungen
  • Chirurgie der Hirntumoren (gutartig, bösartig, einschl. Schädelbasis)

Besondere Austattung

  • Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP - Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden
  • Magnetresonanztomograph (MRT) - Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektro-magnetischer Wechselfelder
  • Inkubatoren Neonatologie - Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten)

Häufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Haeufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Krankheiten der Sakrokokzygealregion, anderenorts nicht klassifiziert

 

ICD.Code M53.3

53 Fälle pro Jahr

Spinal(kanal)stenose

 

ICD.Code M48.0

36 Fälle pro Jahr

Traumatische subdurale Blutung

 

ICD.Code S06.5

30 Fälle pro Jahr

Zerebrales Aneurysma und zerebrale arteriovenöse Fistel

 

ICD.Code I67.1

27 Fälle pro Jahr

Gutartige Neubildung: Hypophyse

 

ICD.Code D35.2

25 Fälle pro Jahr

Gutartige Neubildung: Hirnhäute

 

ICD.Code D32.0

25 Fälle pro Jahr

Traumatische subarachnoidale Blutung

 

ICD.Code S06.6

25 Fälle pro Jahr

Gutartige Neubildung: Hirnnerven

 

ICD.Code D33.3

24 Fälle pro Jahr

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie

 

ICD.Code M51.1

19 Fälle pro Jahr

Sekundäre bösartige Neubildung des Gehirns und der Hirnhäute

 

ICD.Code C79.3

17 Fälle pro Jahr

Häufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Haeufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mindestens 50 Minuten bis 2 Stunden

 

OPS Code 9-401.22

207 Fälle pro Jahr

Mikrochirurgische Technik

 

OPS Code 5-984

158 Fälle pro Jahr

Anwendung eines Navigationssystems

 

OPS Code 5-988

112 Fälle pro Jahr

Schädeleröffnung über die Kalotte: Bohrlochtrepanation

 

OPS Code 5-010.2

84 Fälle pro Jahr

Schädeleröffnung über die Kalotte: Kraniotomie (Kalotte): Kalotte

 

OPS Code 5-010.00

71 Fälle pro Jahr

Intraoperatives neurophysiologisches Monitoring: Mehr als 4 Stunden bis 8 Stunden: Mit evozierten Potentialen (AEP, SEP, MEP, VEP)

 

OPS Code 8-925.21

60 Fälle pro Jahr

Psychosoziale Interventionen: Nachsorgeorganisation: Mehr als 2 Stunden bis 4 Stunden

 

OPS Code 9-401.23

55 Fälle pro Jahr

Rekonstruktion der Hirnhäute: Duraplastik an der Konvexität

 

OPS Code 5-021.0

51 Fälle pro Jahr

Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur): 1 bis 184 Aufwandspunkte

 

OPS Code 8-98f.0

45 Fälle pro Jahr

Injektion eines Medikamentes in Gelenke der Wirbelsäule zur Schmerztherapie: Mit bildgebenden Verfahren: An den Gelenken der Lendenwirbelsäule

 

OPS Code 8-917.13

43 Fälle pro Jahr