Zum Klinikprofil

Fachabteilung Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin in Universitätsklinikum Jena in 07740 Jena

Finden Sie jetzt Kliniken mit kostenfreier Online-Terminanfrage.

Ueberblick

Patientenbewertungen

1

Gesamtnote

Sie suchen einen Termin?

Eine digitale Terminanfrage über Krankenhaus.de ist in dieser Klinik nicht möglich.

Finden Sie jetzt Kliniken mit kostenfreier Online-Terminanfrage.

Sie suchen einen Termin?

Eine digitale Terminanfrage über Krankenhaus.de ist in dieser Klinik nicht möglich.

Finden Sie jetzt Kliniken mit kostenfreier Online-Terminanfrage.

Besondere Merkmale

Besonders kinderfreundlich
Erweitertes Verpflegungsangebot
Dolmetscherdienst

Über die Klinik

Adresse Bachstraße - 18,
07740 Jena
Besuchszeiten 0 bis 23 Uhr

Statistik

Zimmerausstattung

1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad
Mutter-Kind-Zimmer

Informationen zur Klinik finden Sie auf dem Profil der Klinik

Zum Klinikprofil

Kennzahlen zur Belegschaft

Kennzahlen zur Belegschaft

Anzahl Ärzte

110.87

Auslastung Ärzte

gering

Anzahl Pfleger

211.66

Auslastung Pflege

gering

Pflegerische Zusatzqualifikationen

Pflegerische Zusatzqualifikationen

  • Qualitätsmanagement
  • Palliative Care
  • Schmerzmanagement

Besonderheiten

Besonderheiten

Besonders kinderfreundlich
diese Klinik erfüllt mindestens 4 von 5 Kriterien zum Thema "Kinderfreundlichkeit"
Erweitertes Verpflegungsangebot
diese Klinik berücksichtigt besondere Ernährungsgewohnheiten
Dolmetscherdienst
diese Klinik stellt einen Dolmetscher zur Verfügung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Medizinische Leistungen und Ausstattung

Versorgungsschwerpunkte

  • Chirurgische und intensivmedizinische Akutversorgung von Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Chirurgische Intensivmedizin
  • Betreuung von Patientinnen und Patienten vor und nach Transplantation

Besondere Austattung

  • Verfahren zur Eröffnung von Hirngefäßen bei Schlaganfällen
  • Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potenziale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden
  • Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen

Häufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Haeufig behandelte Erkrankungen - Top 10

Akute und subakute infektiöse Endokarditis

 

ICD.Code I33.0

33 Fälle pro Jahr

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt

 

ICD.Code I21.4

14 Fälle pro Jahr

Krankheiten der Mitral- und Trikuspidalklappe, kombiniert

 

ICD.Code I08.1

10 Fälle pro Jahr

Aortenklappenstenose

 

ICD.Code I35.0

9 Fälle pro Jahr

Dissektion der Aorta thoracica, ohne Angabe einer Ruptur

 

ICD.Code I71.01

8 Fälle pro Jahr

Alkoholische Leberzirrhose

 

ICD.Code K70.3

8 Fälle pro Jahr

Akutes und subakutes Leberversagen

 

ICD.Code K72.0

8 Fälle pro Jahr

Kardiogener Schock

 

ICD.Code R57.0

8 Fälle pro Jahr

Septischer Schock

 

ICD.Code R57.2

8 Fälle pro Jahr

Sekundäre Rechtsherzinsuffizienz

 

ICD.Code I50.01

7 Fälle pro Jahr

Häufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Haeufig durchgeführte Behandlungen - Top 10

Einfache endotracheale Intubation

 

OPS Code 8-701

2651 Fälle pro Jahr

Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur): 1 bis 184 Aufwandspunkte

 

OPS Code 8-98f.0

1925 Fälle pro Jahr

Hämodialyse: Verlängert intermittierend, Antikoagulation mit Heparin oder ohne Antikoagulation

 

OPS Code 8-854.4

1475 Fälle pro Jahr

Diagnostische Tracheobronchoskopie: Mit flexiblem Instrument: Ohne weitere Maßnahmen

 

OPS Code 1-620.00

673 Fälle pro Jahr

Diagnostische Tracheobronchoskopie: Mit flexiblem Instrument: Mit bronchoalveolärer Lavage

 

OPS Code 1-620.01

670 Fälle pro Jahr

Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße: Legen

 

OPS Code 8-831.0

637 Fälle pro Jahr

Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen: Sonstige

 

OPS Code 8-810.x

596 Fälle pro Jahr

Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur): 185 bis 552 Aufwandspunkte: 185 bis 368 Aufwandspunkte

 

OPS Code 8-98f.10

543 Fälle pro Jahr

Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße: Legen eines großlumigen Katheters zur extrakorporalen Blutzirkulation

 

OPS Code 8-831.5

480 Fälle pro Jahr

Therapeutische Drainage der Pleurahöhle: Großlumig

 

OPS Code 8-144.0

465 Fälle pro Jahr