Erkältungen vermeiden

Erkältungen vermeiden

Einen Mundschutz zu tragen, ist eine vor allem in Asien verbreitete Möglichkeit, Krankheitserreger abzuwehren. In unseren Gefilden sind eher die folgenden Maßnahmen üblich und sehr hilfreich.

Maßnahme Nummer 1: Händewaschen. Mit den meisten Erregern kommen wir über die Hände in Kontakt, sei es, dass wir anderen Menschen die Hände schütteln, Türklinken anfassen etc. Die Tatsache, dass die Erreger an unseren Händen sind, ist aber noch nicht problematisch. Eine Gefahr für die Gesundheit entsteht erst dann, wenn wir - was die meisten von uns regelmäßig machen - uns mit den Händen ins Gesicht fassen. So gelangen die Erreger zu unseren Schleimheiten und die Krankheit kann ausbrechen.

Maßnahme Nummer 2: Viel trinken. Kommen Krankheitserreger an unsere Schleimhäute, so macht es einen Unterschied, ob diese trocken oder gut befeuchtet sind - zum Beispiel durch ausreichende Flüssigkeitsaufnahme. Ausgetrocknete Schleimhäute sind viel weniger resistent. Als Getränke eigenen sich vor allem Wasser, geschorlte Fruchtsäfte und ungesüßter Tee.

Maßnahme Nummer 3: Ausreichend Frischluft. Auch diese Maßnahme wirkt trockenen Schleimhäuten entgegen. Heizungsluft macht also nicht nur müde, sondern auch anfällig für Schnupfen & Co. Mit viel Bewegung an der frischen Luft stärken Sie auch insgesamt Ihr Immunsystem.


Weitere interessante Beiträge

Power Foods: die Geschichte des Muskelwunders Spinat

Spinat macht stark - das weiß nicht nur die Comic-Figur Popeye. Der extrem hohe Eisengehalt wurde dem Spinat zwar inzwischen wieder aberkannt, aber als Muskel-Gemüse ist er trotzdem bestens geeignet.

Brustkrebs bei Männern - ein Paradoxon?

Es mag unwahrscheinlich klingen, doch auch Männer können an Brustkrebs erkranken. Von den anatomischen Vorraussetzungen gleichen sich Mann und Frau hier mehr als es den Anschein hat. Zwar trifft es Männer sehr viel seltener. Jedoch denken die Wenigsten an diese Möglichkeit und so wird Brustkrebs bei Männern leider oft erst spät entdeckt.