Strahlentherapie

Was ist Strahlentherapie?

Durch Strahlentherapie versuchen Ärzte, Tumorgewebe gezielt mit ionisierter Strahlung oder Teilchenstrahlung zu zerstören. Durch die Strahlung wird die DNA der Zellen geschädigt, sodass sie sich nicht mehr teilen können.

 

Wann wird Strahlentherapie eingesetzt?

Die Strahlentherapie ist häufiger Bestandteil einer Krebstherapie.

Sie wirkt im Gegensatz zur Chemotherapie nur lokal und nicht auf den ganzen Körper. Sie wird deswegen gezielt eingesetzt, um Tumore oder Metastasen zu verkleinern. Das kann sogar während einer Operation geschehen.

 

Wie läuft die Strahlentherapie ab?

Wie genau die Behandlung abläuft, hängt von Tumorart, Fortschritt der Erkrankung und dem Patienten ab.

Der Arzt spricht mit dem Patienten einen Behandlungsplan ab. Die hypofraktionierte Bestrahlung findet ein- bis dreimal wöchentlich statt. Die hyperfraktionierte Bestrahlung findet mehrfach am Tag statt. Es ist jedoch auch möglich, mehrere Tage hintereinander mit anschließender zweitägiger Pause zu bestrahlen.

 

Entstehen bei der Strahlentherapie Schmerzen?

Es ist durchaus möglich, dass die Bestrahlungen Schmerzen verursacht.

Dies geschieht jedoch üblicherweise nicht direkt nach der Behandlung, sondern zwei bis drei Wochen danach.

 

Wie lange bestehen die Nebenwirkungen einer Strahlentherpaie?

Die akuten Nebenwirkungen sind üblicherweise innerhalb von zwei bis sechs Wochen wieder verschwunden. 

 

Welche Risiken birgt die Behandlung?

Strahlentherapie kann Nebenwirkungen verursachen.

Sie treten üblicherweise lokal auf und hängen dementsprechend auch vom bestrahlten Körperbereich ab. Schleimhautentzündungen, Übelkeit, Durchfall und Erbrechen können auftreten. Bei Bestrahlung des Kopfes kann es zum Haarverlust kommen. Außerdem klagen Patienten vorübergehend über Müdigkeit und Fieber.

 

Gibt es Spezialisten für den Eingriff?

Onkologische Praxen, Zentren und Abteilungen in Krankenhäusern sind Spezialisten für die Strahlentherapie.

Häufig arbeiten Radiologen, Radioonkologen und Internisten gemeinsam, um die beste Therapie für Patienten zu gewährleisten.

 

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheit und Medizin

Weitere Themen

Schönheitschirurgie

Was versteht man unter Schönheitschirurgie und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Herz

Erfahren Sie hier mehr zu Funktion, Aufbau und Behandlungsmöglichkeiten bei Herzproblemen.

Die weiblichen Geschlechtsorgane

Erfahren Sie hier mehr über Aufbau, Funktion und häufige Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane.

Die Lunge

Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über den Aufbau, die Funktion und Erkrankungen an der Lunge.

Hüftgelenk

Erfahren Sie hier mehr über die Funktion des Hüftgelenks, die häufigsten medizinischen Behandlungen und was Sie bei Beschwerden in der Hüfte tun können.

Das Kniegelenk

Beschwerden mit dem Knie kennen die meisten aus eigener Erfahrung.

Wann sollte man also zum Arzt, wann ist eine OP unausweichlich und wie funktioniert überhaupt das Knie?

Darm

Erfahren Sie hier mehr über die Funktionsweise des Darms, häufige Erkrankungen und mögliche Behandlungen.

Wirbelsäule

Erfahren Sie hier mehr über die Funktion der Wirbelsäule, die häufigsten medizinischen Behandlungen und was Sie bei Beschwerden an der Wirbelsäule tun können.

Fuß

Erfahren Sie hier mehr zur Funktion, häufigen Erkrankungen des Fußes und Behandlungsmöglichkeiten.

Der Stoffwechsel

Erfahren Sie hier mehr über den Stoffwechsel, die Diagnostik von Stoffwechselerkrankungen und wo Sie sich behandeln lassen können.

Die Schulter

Die Schulter gilt als das komplizierteste Gelenk des Menschen.

Erfahren Sie hier mehr über die Schulter, häufige Erkrankungen des Schultergelenks und wann eine Schulteroperation nötig wird.