Pseudomembranöse Colitis

Bei der pseudomembranösen Colitis ist die Darmflora durch Antibiotika stark geschädigt.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Was ist Pseudomembranöse Colitis?

Ursachen und Symptome

Es entwickelt sich eine Entzündung (Colitis). Durch die fehlende Konkurrenz kann sich ein Bakterium mit dem Namen Clostridioides difficile stark vermehren. Es ist zwar kein Bestandteil der physiologischen Darmflora, jedoch bei vielen Menschen dennoch nachweisbar. Vermehren sich Clostridien durch die fehlende Gegenwehr sehr schnell, führen die Giftstoffe, die dieses Bakterium ausscheidet, zu Durchfall und Entzündungen im Darm. 

Der Durchfall ist manchmal blutig und führt in schweren Fällen zu einem lebensbedrohlichen Flüssigkeitsverlust. Das Gift der Clostridien zerstört die Schleimhaut, was zu Fibrinausschwitzungen führt. In der Koloskopie sind diese als „Katzenköpfe“ sichtbar. Fieber und eine Leukozytose sind weitere mögliche Symptome. Sie helfen Ärzten dabei, die pseudomembranöse Colitis von einer einfachen antibiotika-assoziierten Diarrhoe abzugrenzen. Auch ein Test auf das Bakterium oder seine Toxine ist möglich.

 

Anzeige

 

 

Wie kann ich mich behandeln lassen?

Probiotika, die Mediziner zusammen mit dem Antibiotika verschreiben, sind eine sinnvolle Prophylaxe. Die Behandlung der Colitis besteht darin, dass Patienten das auslösende Antibiotikum absetzen. Es wird üblicherweise durch Metronidazol, Vancomycin oder Teicoplanin ersetzt. Außerdem versuchen Ärzte, den Wasser- und Elektrolythaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. 

Rund zwanzig Prozent der Erkrankten erlebt mindestens einen Rückfall. Auch diesen behandeln Gastroenterologen mit Antibiotika.

 

Häufig wird die Behandlung durch eine „Stuhltransplantation“, also die sogenannte fäkale Bakteriotherapie, ergänzt. Dabei wird Stuhl eines Gesunden über einen Einlauf, per Nasoduodenalsonde oder Kapseln in den Dickdarm des Patienten gegeben.
Die pseudomembranöse Colitis kann durch diese Maßnahmen oft geheilt werden. Manchmal führt sie jedoch auch zu Darmverschlüssen oder einem toxischen Megakolon. Im letzteren Fall sprechen Mediziner auch von einer fulminanten Kolitis.

Ein chirurgischer Eingriff ist dann unumgänglich. Weil sich die Krankheit gerade in Krankenhäusern stark ausbreitet, ist sie meldepflichtig gemäß § 9 IfSG.

 

Weitere Erkrankungen am Magen-Darm-Trakt

Erfahren Sie hier mehr über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Blinddarmentzündung

Bei einer Blinddarmentzündung entzündet sich der Wurmfortsatz des Dickdarms.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Darmkrebs

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Darmverschluss

Ein Darmverschluss ist ein akuter Notfall, Betroffene sollten schnell behandelt werden.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Blut im Stuhl

Blut im Stuhl ist für Betroffene oft beängstigend, jedoch meist harmlos.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Magengeschwür

Bei einem Magengeschwür ist eine Wunde in der Magenschleimhaut.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Magenschleimhautentzündung

Bei einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) ist die Schutzschicht der Magenschleimhaut beschädigt.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Die Magenspiegelung - Alles was Sie wissen müssen

Eine Magenspiegelung steht bei Ihnen an? Hier können Sie nachlesen, wie das abläuft und was Sie wissen müssen.

Weiterlesen
Magen- Darm- Grippe

Eine Magen-Darm-Grippe ist eine Infektionskrankheit, die von Viren und Bakterien hervorgerufen wird.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen
Magenkrebs - Ursachen, Symptome und Behandlung

In diesem Artikel erfahren Sie, was Magenkrebs ist, welche Untersuchungen und Behandlungen Sie erwarten und wie die Prognose ist.

Weiterlesen
Darm

Erfahren Sie hier mehr über die Funktionsweise des Darms, häufige Erkrankungen und mögliche Behandlungen.

Weiterlesen
Erkrankungen des Darms

Was tun bei Beschwerden am Darm und wann ist eine Operation sinnvoll?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Weiterlesen

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheitsthemen und Medizin

Weitere Themen

Die Schulter

Die Schulter gilt als das komplizierteste Gelenk des Menschen.

Erfahren Sie hier mehr über die Schulter, häufige Erkrankungen des Schultergelenks und wann eine Schulteroperation nötig wird.

Die weiblichen Geschlechtsorgane

Erfahren Sie hier mehr über Aufbau, Funktion und häufige Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane.

Der Stoffwechsel

Erfahren Sie hier mehr über den Stoffwechsel, die Diagnostik von Stoffwechselerkrankungen und wo Sie sich behandeln lassen können.

Die Lunge

Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über den Aufbau, die Funktion und Erkrankungen an der Lunge.

Das Kniegelenk

Beschwerden mit dem Knie kennen die meisten aus eigener Erfahrung.

Wann sollte man also zum Arzt, wann ist eine OP unausweichlich und wie funktioniert überhaupt das Knie?

Hüftgelenk

Erfahren Sie hier mehr über die Funktion des Hüftgelenks, die häufigsten medizinischen Behandlungen und was Sie bei Beschwerden in der Hüfte tun können.

Darm

Erfahren Sie hier mehr über die Funktionsweise des Darms, häufige Erkrankungen und mögliche Behandlungen.

Herz

Erfahren Sie hier mehr zu Funktion, Aufbau und Behandlungsmöglichkeiten bei Herzproblemen.

Wirbelsäule

Erfahren Sie hier mehr über die Funktion der Wirbelsäule, die häufigsten medizinischen Behandlungen und was Sie bei Beschwerden an der Wirbelsäule tun können.

Fuß

Erfahren Sie hier mehr zur Funktion, häufigen Erkrankungen des Fußes und Behandlungsmöglichkeiten.