Symptome von Impingement Syndrom am Fuß

Patienten, die unter dem Impingement Syndrom des Sprunggelenks leiden, klagen über Schmerzen beim Bewegen des Fußes.

Diese treten vor allem bei Beugung des Sprunggelenks auf. Denn dann kommen die großen Knochen im Fuß besonders nah zusammen und klemmen körpereigenes Gewebe ein.

Sie können den Fuß zudem häufig nicht mehr wie gewohnt bewegen. Die Beschwerde entwickeln sich oft schleichend und treten oft erst nach einer bestimmten Belastung auf.

 

Ursachen für Impingement Syndrom am Fuß

Ursache für das Impingement-Syndrom sind oft alte Bandverletzungen, knöcherne Anbauten oder freie Gelenkkörper.

Da wiederholte Mikroverletzungen das Syndrom ebenfalls hervorrufen, handelt es sich um eine bekannte Verletzung unter Fußballern. Auch ein Hohlfuß kann zur Entwicklung des Impingement-Syndrom beitragen.

Bei Balletttänzern ist häufig das obere Sprunggelenk betroffen.

 

Diagnose Impingement Syndrom des Fußes

Um ein Impingement-Syndrom im oberen Sprunggelenk zu diagnostizieren, werden bildgebende Verfahren genutzt.

Schon die Ultraschalluntersuchung reicht in der Regel aus, um das eingeklemmte Gewebe nachzuweisen. Im Anschluss wird häufig ein MRT angefertigt, das die Therapieplanung unterstützt.

 

Konservative Behandlung von Impingement Syndrom am Fuß

Die Therapie hängt davon ab, wo und wie genau das Einklemmen entsteht. Handelt es sich um ein akutes Syndrom, helfen entzündungshemmende Medikamente und eine Sportpause aus.

Oftmals bessert das richtige Schuhwerk die Beschwerden. Bei Patienten mit Hohlfuß reicht oft schon eine kleine Absatzerhöhung aus, um die Beschwerden deutlich zu bessern. Feste Wanderstiefel, die über den Knochen gehen, können das Sprunggelenk so stabilisieren, dass weitere Wege wieder schmerzfrei möglich sind. Die Physiotherapie trägt viel zu einem beschwerdefreien Leben bei.

 

Operationen bei Impingement des Fußes

Bleibt der Leidensdruck dennoch groß, entfernen Chirurgen knöcherne Strukturen und narbiges Gewebe während einer Arthroskopie.

Per Schlüssellochtechnik entfernt der Arzt Weichteile wie Kapseln, Schleimhaut und Sehnen. Um Knochen abzutragen, nutzt er eine spezielle Fräse. Eine offene Operation ist notwendig, wenn die knöchernen Strukturen zu groß sind, um sie arthroskopisch zu entfernen. 

Der operierte Fuß darf zu Beginn nur teilbelastet werden, sodass Patienten rund sechs Wochen Gehstützen und Orthesen tragen.

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheit und Medizin

Weitere Erkrankungen am Fuß

Die Schiefzehe

Ein Hallux Valgus ist eine Schiefstand der Großzehe.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Der Bänderriss am Fuß

Bänderrisse im Sprunggelenk entstehen üblicherweise durch einen Unfall.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Charcot Marie Tooth

Der Charcot-Marie-Tooth ist eine vererbbare Nervenkrankheit. 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Arthrose im Fuß

Als Arthrose wird die Schädigung von Gelenkknorpel bezeichnet.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema

 

Weiterlesen
Bruch des Sprunggelenks

Ist das Sprunggelenk gebrochen, kann dies zu starken Schmerzen führen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Platt- und Hohlfuß

Hohlfuß oder Plattfuß beschreiben zunächst nur das äußere Erscheinungsbild des Fußes.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Krallen- und Hammerzehe

Die Begriffe Krallenzeh und Hammerzeh beschreiben eine Fehlstellung der Zehen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Osteo- und Talusnekrose

Eine Ostenekrose ist das Absterben eines Knochensegments.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Osteochondrose des Sprunggelenks

Ein kleiner Teil im Sprunggelenkt zwischen Knochen und Knorpel stirbt ab.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Der Fuß

Die Anatomie unseres Fußes ermöglicht es, die Balance zu halten.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Fuß- OP

Welche Operationsverfahen gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen

Kliniken für die Behandlung von Fußproblemen