Krallen- und Hammerzehen

Die Begriffe Krallenzeh und Hammerzeh (ICD: Q66.8) beschreiben beide eine Fehlstellung der Zehlen. Bei einer Krallenzehe ist das Grundglied überstreckt und das Endglied des Zehs gebeugt. Bei einer Hammerzehe ist lediglich das Endgelenk von der Beugung betroffen. 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Ursachen für Krallen- und Hammerzehen

Beide Fehlstellungen gehen oftmals mit anderen Veränderungen des Vorfußes einher. Vor allem im Rahmen eines Hallux Valgus treten sie häufig auf.

Während dieser jedoch vor allem erblich bedingt ist, sind bei Krallen- und Hammerzehe falsche Schuhe die Übeltäter.

Zu enges oder zu kleines Schuhwerk mit hohem Absatz fördern die Fehlstellungen. Auch Fußfehlstellungen oder neurologische Erkrankungen verursachen sie. 

 

Diagnose von Krallen- und Hammerzehen

Eine Blickdiagnose ist zumeist ausreichend.

Ein zusätzliches Röntgenbild hilft dabei, die Schwere der Fehlstellung besser einzuschätzen.

Solange sich Zehen noch strecken lassen, sind Einlagen, Schienen und Zehengymnastik das Mittel der Wahl.

Der Erfolg ist zeitlich oft beschränkt, sodass Krallen- und Hammerzehen oftmals operiert werden müssen.

Die Sehnen verkürzen sich im Laufe der Zeit und machen es den Patienten unmöglich, den Zeh zu strecken.

 

Operation von Krallen - und Hammerzehen

Bei einer Operation trägt der Chirurg ein Stück Knochen ab, wodurch der Zeh etwas kürzer wird. Dadurch wird die verkürzte Sehne entlastet und Patienten können den Zeh wieder strecken.

In diesem Zustand versteift der Arzt dann den Zeh. Im Anschluss an die Zeh-OP muss der Fuß eine Zeitlang entlastet werden. Für rund zwei Monate nach der Operation ist weites Schuhwerk Pflicht.

 

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheitsthemen und Medizin

Weitere Erkrankungen am Fuß

Die Schiefzehe

Ein Hallux Valgus ist eine Schiefstand der Großzehe.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Der Bänderriss am Fuß

Bänderrisse im Sprunggelenk entstehen üblicherweise durch einen Unfall.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Charcot Marie Tooth

Der Charcot-Marie-Tooth ist eine vererbbare Nervenkrankheit. 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Arthrose im Fuß

Als Arthrose wird die Schädigung von Gelenkknorpel bezeichnet.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema

 

Weiterlesen
Bruch des Sprunggelenks

Ist das Sprunggelenk gebrochen, kann dies zu starken Schmerzen führen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Impingement Syndrom des Fußes

Ein Impingement-Syndrom am Fuß bezeichnet eine Einklemmung am Gelenk.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Platt- und Hohlfuß

Hohlfuß oder Plattfuß beschreiben zunächst nur das äußere Erscheinungsbild des Fußes.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Osteo- und Talusnekrose

Eine Ostenekrose ist das Absterben eines Knochensegments.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Osteochondrose des Sprunggelenks

Ein kleiner Teil im Sprunggelenkt zwischen Knochen und Knorpel stirbt ab.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Der Fuß

Die Anatomie unseres Fußes ermöglicht es, die Balance zu halten.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Fuß- OP

Welche Operationsverfahen gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen

Kliniken für die Behandlung von Fußproblemen