Osteo- und Talusnekrose

Eine Ostenekrose (ICD: M87) und eine Talusnekrose (ICD: M87.17) beschreibt das Absterben eines Knochensegments. Weil es nicht mehr ausreichend durchblutet wird, wird der Knochen nicht mit Nährstoffen versorgt.

Es bilden sich Flüssigkeitsansammlungen im Knochen (Ödeme). Mit fortschreitender Erkrankung deformiert er oder bricht sogar zusammen. Parallel dazu nehmen die Schmerzen zu. Außerdem lässt sich das betroffene Gelenk eingeschränkt bewegen.

Erfahren Sie hier mehr über die Osteonekrose und Talusnekrose im Fuß.

Ursachen und Symptome von Osteo- und Talusnekrose

Auslöser ist oft ein Trauma, also eine Verletzung. Bei einer Luxation, also der vollständigen Trennung von Gelenken oder bei verschobenen Fraktionen werden Knochen voneinander getrennt und Blutgefäße beschädigt.

Bei einer nichttraumatischen Osteonekrose sind Erkrankungen der Venen und Arterien eine wichtige Ursache. Chronischer Alkoholkonsum und hohe oder häufige Kortikosteroid-Dosen können ebenfalls Nekrosen der Knochen verursachen.

Häufigste Ursache für Talusnekrose ist eine Sprungbeinfraktur. Der Talus ist anfällig, weil er keine Sehnen und Muskelansätze besitzt.

Bei anderen Knochen findet über die Sehnenansätze eine zusätzliche Durchblutung statt.

Symptome für eine Talusnekrose sind dumpfe und stechende Fußschmerzen, die durch ein Knochenödem entstehen. Vor allem beim Gehen auf unebenen Gelände treten Schmerzen im unteren Sprunggelenk auf, weil es die seitliche Beweglichkeit des Fersenbeins unterstützt.

 

Diagnose der Talusnekrose

Ärzte diagnostizieren eine Talusnekrose mit digitaler Volumentomographie (DVT), MRT und Spect-CT. So lassen sich die typischen Veränderungen besonders gut darstellen. Umfang und Stadium der Erkrankung entscheiden über die Therapie. Die Krankheit ist nicht häufig, sodass noch kein Standard zur Behandlung entwickelt wurde.

 

Operation und Heilungsdauer von Osteo- und Talusnekrose

Wenn die Gelenkfläche des Gelenks nicht beteiligt ist, sind Ruhigstellung und Entlastung ein umstrittener Schritt. Funktionelle Behandlung  mit Teilbelastung verhindert, dass sich Knochen abbaut. Die knochenregenerierende Ultraschalltherapie unterstützt ihn dabei, die Durchblutung wiederherzustellen. Außerdem fördern Bisphosphonate die Remineralisierung.


Reicht dies nicht aus, bohrt ein Chirurg den Knochen an, um die Selbstheilungskräfte zu fördern. Dieses Verfahren wird auch als Core-Dekompression bezeichnet. Zusätzlich können Operateure Knochenverpflanzungen vornehmen. Besteht eine Talusfraktion, versuchen Ärzte den Bruch zu versorgen.


Eine Teilbelastung des Talus ist in modernen Therapien üblicherweise direkt nach der Operation möglich. Bis zur vollen Belastbarkeit dauert es bis zu vier Monate

Über die Autorin

Sarah Kreilaus

Fachautorin für Krankenhaus.de für Themen rund um Gesundheitsthemen und Medizin

Weitere Erkrankungen am Fuß

Erfahren Sie hier mehr zu Symptomen, Behandlungsmöglichkeiten und Operationsverfahren

Die Schiefzehe

Ein Hallux Valgus ist eine Schiefstand der Großzehe.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Der Bänderriss am Fuß

Bänderrisse im Sprunggelenk entstehen üblicherweise durch einen Unfall.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Der Fuß

Die Anatomie unseres Fußes ermöglicht es, die Balance zu halten.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Bruch des Sprunggelenks

Ist das Sprunggelenk gebrochen, kann dies zu starken Schmerzen führen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Impingement Syndrom des Fußes

Ein Impingement-Syndrom am Fuß bezeichnet eine Einklemmung am Gelenk.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Platt- und Hohlfuß

Hohlfuß oder Plattfuß beschreiben zunächst nur das äußere Erscheinungsbild des Fußes.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Krallen- und Hammerzehe

Die Begriffe Krallenzeh und Hammerzeh beschreiben eine Fehlstellung der Zehen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Arthrose im Fuß

Als Arthrose wird die Schädigung von Gelenkknorpel bezeichnet.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema

 

Weiterlesen
Osteochondrose des Sprunggelenks

Ein kleiner Teil im Sprunggelenkt zwischen Knochen und Knorpel stirbt ab.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Charcot Marie Tooth

Der Charcot-Marie-Tooth ist eine vererbbare Nervenkrankheit. 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen
Fuß- OP

Welche Operationsverfahen gibt es und wo kann ich mich behandeln lassen?

Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

 

Weiterlesen

Kliniken für die Behandlung von Fußproblemen

Weitere Themen

Fachabteilungen

Welche Fachabteilung im Krankenhaus ist für die Behandlung Ihrer Erkrankung zuständig? Wir zeigen Ihnen detaillierte Informationen über alle Fachabteilungen, die sich im Krankenhaus anfinden, und welche Erkrankungen dort behandelt werden.

Innovationen

Innovationen aus Medizin und Forschung - wir halten Sie auf dem Laufenden.

Aufenthalt

In dieser Rubrik erfahren Sie Nützliches & Wissenswertes rund um Ihren Aufenthalt im Krankenhaus: Informationen über Hygiene, Zuzahlung von Krankenkassen und viele weitere Themen.

Behandlungen

Hier berichten wir über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, Eingriffe und Therapieformen, die für die Heilung von Erkrankungen angewendet werden.

Erkrankungen

Alle Erkrankungen mit Symptomen und Ursachen im Überblick. Finden Sie auf unserer Seite die passenden Behandlungsmöglichkeiten und Kliniken in Ihrer Nähe.